Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Auf der Suche nach Spitzenleistungen. Was man von den bestgeführten US-Unternehmen lernen kann Gebundene Ausgabe – 1. Februar 2007

4.3 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 1,62
Gebundene Ausgabe, 1. Februar 2007
EUR 60,00
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
4 gebraucht ab EUR 60,00 2 Sammlerstück ab EUR 26,00

Frühlingslektüre
Entdecken Sie tolle Neuerscheinungen oder stöbern Sie in den Themenbereichen Freizeit und Garten, Fitness, Kochen und vieles mehr. Jetzt den Buch-Frühlingsshop entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Fortune Tom Peters als den Ur-Guru des Managements, der Economist legt mit Über-Guru noch eins drauf. Das Verdikt »We live in a Tom Peters world« (Fortune) kommt nicht von ungefähr. Schuld daran ist vor allem Auf der Suche nach Spitzenleistungen – das Buch, das sowohl Peters als auch Waterman in den Management-Olymp beförderte. National Public Radio kürte das Buch 1999 zu einem der Top-3-Wirtschaftsbücher-des-Jahrhunderts, in einer Umfrage wurde es zum »bedeutendsten Wirtschaftsbuch aller Zeiten« gewählt. Tom Peters wurde mit Auszeichnungen und Ehrendoktorwürden nur so überschüttet. Mittlerweile betreibt er seine eigene Unternehmensberatung mit Niederlassungen in Boston, London, Manchester und Vermont, wo Peters mit seiner Frau auf einer Farm lebt. Bob Waterman hat nach 21 Jahren bei McKinsey sein eigenes Unternehmen The Waterman Group, Engineering & Environmental Consultants gegründet.

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Hier liegt nun wahrlich einer der Klassiker der Management-Literatur vor, Tom Peters wurde durch den Erfolg dieses Buches zu einem der ersten Management Gurus. Letztlich geht es um nichts anderes als die Darstellung von 8 (vermeintlichen) Erfolgsfaktoren oder Best Practices, die man in einigen Dutzend Fällen beobachtet zu haben glaubte. Die 8 Faktoren sind:

1) Primat des Handelns
2) Kundennähe
3) unternehmerischer Freiraum
4) Produktivität durch Menschen
5) sichtbar gelebtes Wertesystem
6) Fokussierung auf das angestammte Geschäft
7) flexible, überschaubare Aufbauorganisation
8) straff/lockere Unternehmensführung

Hochinteressant sind an dem Buch aus heutiger Sicht meiner Meinung nach 2 Dinge:

1.) Da das Buch von 1982 stammt und damit seine gut 25 Jahre auf dem Buckel hat, ist es interessant dass sich die Managementliteratur seither inhaltlich kaum weiterentwickelt hat. Es mag neue Modebegriffe und Schlagwörter geben, 80% der Management-Bücher die heutzutage erscheinen befassen sich aber rein inhaltlich/konzeptionell gesehen mit nichts anderem als den bereits hier präsentierten Thesen!

2.) Aufgrund des Alters des Buches sind viele der Fallbeispiele hoffnungslos veraltet, ein Teil der ach wie exzellenten Unternehmen gibt es heute gar nicht mehr bzw. sie sind oder waren in erheblichen Schwierigkeiten. Hiermit sieht man den zentralen Nachteil der Fallstudienmethode wie sie an angloamerikanischen Business Schools und in der Management-Literatur propagiert wird. (Vermeintlich) Exzellente Unternehmen sind manchmal nur kurzzeitig erfolgreich, während des Erfolgs ist es einfach alle möglichen Sachen aufzuführen die den Erfolg angeblich begründen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch ist wirklich gut und revolutionierte die damalige Business-Welt. Allerdings ist der Schreibstil typisch heroisch-amerikanisch und wenn man die Wiederholungen der Autoren im Laufe des Buches weglassen würde, wäre das Werk nur ein Drittel so dick.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Hallo,

der Bereich der Managementliteratur läßt sich in mindestens zwei Gruppen unterteilen: in denjenige der Werke, die das "persönliche Management" betreffen, also Selbsthandling in den Bereichen Zeit, Motivation und Beziehungen (auf sich selbst bezogen) und in diejenige, die sich mit Führung von Unternehmen und Mitarbeitern, Aufbau und Pflege der Strukturen etc. befassen (auf Unternehmen und andere bezogen).

In diesen zweiten Bereich fällt das Buch "Auf der Suche nach Spitzenleistungen" von Tom Peters und Robert Waterman.

Auf ca. 370 Seiten erhalten wir die Essenz eines mehrjährigen Forschungsprozesses über die - damals - besten US-Unternehmen, wie Caterpillar, IBM, HP usw.. - Das vermittelt auch die "Unterüberschrift" "Was man von den bestgeführten US-Unternehmen lernen kann".

Acht Kriterien haben sie herausgearbeitet, die zum Teil banal klingen, und dann auch wieder nicht; zu denen man sagen kann: das wissen wir doch schon, aber letztlich hapert es....
es hapert an der Umsetzung - wie so häufig.

Die Fragen, die sich nach oder auch vor dem Lesen des Buches stellen, sind vielleicht: wieso sollten wir diese Prinzipien bei uns anwenden? - Wir sind doch erfolgreich, auch ohne diese "Weisheiten".
Oder: wem soll dieses amerikanische "Zeug" denn helfen? - Wir haben unsere eigenen Systeme: da brauchen wir keine Belehrungen von "überm großen Teich".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden