Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Substance 1977-1980 ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,88
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Substance 1977-1980

4.8 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,86 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 27. September 1999
EUR 8,86
EUR 4,67 EUR 0,69
Vinyl, 17. Oktober 1990
"Bitte wiederholen"
EUR 53,99
Nur noch 5 auf Lager
Verkauf durch DVD Overstocks und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
34 neu ab EUR 4,67 25 gebraucht ab EUR 0,69

Hinweise und Aktionen


Joy Division-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Substance 1977-1980
  • +
  • Unknown Pleasures
  • +
  • Closer
Gesamtpreis: EUR 24,34
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (27. September 1999)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Warner (Warner)
  • ASIN: B00002MDFA
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 44.853 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Warsaw
  2. Leaders Of Men
  3. Digital
  4. Autosuggestion
  5. Transmission
  6. She's Lost Control (12-Inch Version)
  7. Incubation
  8. Dead Souls
  9. Atmosphere
  10. Love Will Tear Us Apart
  11. No Love Lost
  12. Failures
  13. Glass
  14. From Safety To Where...?
  15. Novelty
  16. Komakino
  17. These Days

Produktbeschreibungen

-titolo-substance 1977-1980artistaj-oy division etichetta-london recordsn. dischi1data24 settembre 1999supportocd audiogenerepop e rock internazionaleascolta 30''1.warsawascolta2.leaders of menascolta3.digitalascolta4.autosuggestionascolta5.transmissionascolta6.she's lost controlascolta7.incubationascolta8.dead souldsascolta9.atmosphereascoltaascolta 30''10.love will tear us apartascolta11.no love lostascolta12.failuresascolta13.glassascolta14.from safety to whereascolta15.noveltyascolta16.komakinoascolta17.these days


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Der 1988 erschienene Sampler SUBSTANCE ist ein "MUST HAVE" für alle Joy-Division-Fans und -Interessierte: Die legendären "Love will tear us apart", "Atmosphere", "Transmission" - allesamt Singles - sind nämlich HIER und nicht auf UNKNOWN PLEASURES oder CLOSER drauf - Joy Division hatten unabhängig von den eben erwähnten Studioalben ebenfalls unzählige großartige Songs geschrieben. Chronologisch gesehen spannen die hier versammelten Stücke einen die gesamte Bandgeschichte umfassenden Bogen. Sie schließen sowohl alle vier Songs der End-1977er-Debut-EP "An Ideal For Living" ein als alles, was bis zum Ende der Band knapp zwei Jahre darauf erschien. Diese Songs waren auf Singles oder vom Label Factory damals herausgegebenen Samplern veröffentlicht worden und waren später entweder vergriffen oder schwer erhältlich.
Wie es für Factory-Produkte typisch ist, findet der Hörer nur spärliche Informationen über den Ursprung der einzelnen Stücke; immerhin ist auf der CD selbst das jeweilige originale Release-Datum nach jedem Songtitel kurz abgedruckt. Warum sind die Songs aber getrennt chronologisch geordnet (d.h. einmal von Track 1 bis 10 und dann wieder von Track 11 bis 17) und warum nicht zusammen? Antwort auf dieses etwas verwirrende Faktum: 1988 war die CD-Edition von SUBSTANCE so konzipiert worden, dass sie sowohl die damalige Vinyl-Fassung (d.h. nur die ersten 10 Tracks) als auch einen sogenannten "Appendix", d.h. Anhang als "Mehrwert" (das wären die Track 11-17) bot.

Das soll aber nicht weiter stören.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 83 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Substance enthält die Singles der Band sowie all die raren Tracks die damals auf diversen Samplern veröffentlicht wurden. Wer Joy Division noch nicht kennt, sollte sich besser "Unknown Pleasures" und/oder "Closer" zulegen. Wer diese beiden Alben jedoch schon besitzt und Geschmack an Joy Division gefunden hat, für den ist diese CD ein Pflichtkauf. Substance enthält im Detail:
- Alle Tracks der 4 Singles (jedoch leider ohne den Remix von "Love will tear us apart")
- "Komakino" und "Incubation" von der Komakino-Flexi-Disc
- "Atmosphere" und "Dead Souls" vom Sampler "Licht und Blindheit"
- "Autosuggestion" und "From Safety to Where...?" von Sampler "Earcom 2: Contradiction"
- "Digital" und "Glass" vom Sampler "A Factory Sample"
Das Album ist nicht nur in Sachen musikalischer Qualität eine Bereicherung für jede Joy Division-Sammlung, man erhält zudem all die raren Tracks, die man in der Vergangenheit mühsam auf dem Sammlermarkt suchen mußte, zusammengefasst auf einer CD und in CD-Qualität!
Kommentar 53 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 21. Oktober 2002
Format: Audio CD
Die Compilation also. Best of ist in diesem Fall der falsche Ton. Keine ihrer Singles ist auf einem der beiden regulären Alben enthalten. Hier finden sich nun die drei Klassiker Love will tear us apart, Atmosphere und Transmission.
Für den neugierigen JD-Einsteiger gibt es aber weitere Überraschungen. Auf der CD sind auch die rauheren punkorientierten Titel mit enthalten (Warsaw, No love lost) und zwei der allerletzten Stücke, die JD vor Ian Curtis` Selbstmord aufgenommen haben. These days und das hochgradig mysteriöse Komakino. Mit diesem Titel weisen JD musikalisch wiederholt in die Zukunft, doch das Projekt bleibt aus obigen Gründen unerfüllt.
Also: zur Vervollständigung und auch als Einstieg in das JD-Universum unbedingt zu empfehlen. Weiterhin werden JD den meisten unbekannt bleiben - wie so häufig bei schönen, zeitlosen, innovativen und komplexen Kunstwerken bleibt der tumben Masse ebendiese verschlossen. Und das ist auch gut so!
Kommentar 69 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
SUBSTANCE 1977 - 1980 titelt dieser Schmelztiegel aus Depression, Soundexperimenten und Eigenartigkeit. Im Prinzip handelt es sich hierbei um einen Sampler, der - unchronologisch - mehr oder weniger die besten Songs der Kultband JOY DIVISION beinhaltet.

Die Scheibe ist durchdacht und gefällig zusammengestellt. Meines Erachtens ist dies womöglich überhaupt die stärkste Joy-Divixion-Scheibe am Markt (und das um so wenig Geld!).
Nachdem ich mich vor längerer Zeit schon einmal über THE BEST OF JOY DIVISION ausgelassen habe und dabei noch nicht 100%ig von der Band angetan war, so kann ich jetzt nur eine unbedingte KAUFEMPFEHLUNG für diesen Silberling abgeben. Allerdings könnte es sich durchaus auch lohnen, die beiden Alben der Band zu erstehen.

Irgendwie ist es seltsam JOY DIVISION zu hören... Alleine in einem dunklen Raum sitzend könnte diese Platte fast schon so etwas wie Beängstigung hervorrufen. Der leider viel zu früh verstorbene Ian Curtis - der nur 23 Jahre alt wurde - wirkt so, als würde er über den Dingen stehen, wenn er singt und schreit. Doch hört er sich dabei so traurig an... Und wenn eine Stimme Souveränität und Traurigkeit gleichzeitig vermittelt, dann ist das auf eine unbestimmte Weise unbehaglich, besorgniserregend... Es wirkt fast so, als wäre Ian Curtis abruptes Ableben vorhersehbar gewesen.
Ein Kritiker (ich weiß jetzt natürlich nicht genau wer) soll "Closer" (das 2. und letzte J.D.-Album) einmal als "Selbstmordplatte" bezeichnet haben - was durchaus positiv gemeint war. Doch die Ironie der Geschichte hat auch hier wieder einmal gnadenlos zugeschlagen...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden