Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More WAR Matratzen Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip WS HW16

Kundenrezensionen

3,1 von 5 Sternen
10
3,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. September 2009
Wenn man ein Auto kauft und es fährt nicht, bekommt man Ersatz, bei Wanderführern kauft man die Katze im Sack, auch wenn es heißt, dass "die Ausarbeitung ... nach bestem Wissen und Gewissen der Autoren" erfolgte. Egal ob es läuft oder nicht, es gibt keinen Ersatz!
Die Autoren dieser Rezension sind erfahrene Wanderer, wir haben gutes Orientierungsvermögen, gehen auch in entlegeneren Ländern, z.B. im Oman, mit dem Kompass ins Gebirge und haben uns noch nie wirklich verlaufen. Das ist mit diesem Führer anders, obwohl wir in dieser Region leben.
Diese Touren sind so seltsam und irreführend beschrieben, dass der Eindruck entsteht, dass die Autoren mit Karten älterer Editionen und einem Winkelmaß am Küchentisch saßen, Gehzeiten und Markierungen abgeschrieben haben, das Gelände aber selber nie gesehen haben. Erst bei Anwendung im Gelände fällt einem auch auf, dass es keine Detailbeschreibungen gibt, z.B. " auf einem sehr gerölligen und steilen Weg" o.ä. Die Angaben lauten, "Sie folgen dem roten Kreuz" bis zum Horizont und sind dann da. Keine Hilfen für irritierende Abzweigungen. Beispiel Tour 43: Nach dem Uhlbergturm gibt es einige Abzweigungen ohne Wegzeichen, es gibt keinen Bauernhof, an dem man vorbei kommt, der Weg muss seit einiger Zeit umgeleitet sein, was in dieser 1. Auflage aus diesem Jahr 2009 nicht vorkommt. Besonders auffällige Dinge werden nicht benannt. Der Weg führt z.B. an aufwändig in die Stämme geschnitzen Figuren und Gesichtern vorbei. Jeder andere Wanderführer würde das erwähnen. Waren die Autoren gar nicht hier?
Grundsätzlich gilt, was sich beispielhaft bei Tour 1 erleben lässt, dass irritierend Versatzstücke aus der Realität (Hüttennamen oder Wegnamen) vermischt sind mit falschen "Links-Rechts-Geradeaus"-Anweisungen. Die Formulierungen sind uneindeutig und lassen vor Ort notwendige Hinweise aus. Überzählige Abzweigungen werden nicht benannt und lassen den Wanderer ratlos vor einer dreifachen Gabelung stehen, vor allem wenn dann auch noch das Zeichen erst 300m später kommt, oder gar nicht oder einfach am mittleren Baum hängt, sodass sich nicht erkennen lässt, wie es nun gilt. Wir wohnen in der Nähe der Tour 1 und sind schon manchmal am Bärensee spazieren gewesen. Dass wir uns jetzt genau hier rettungslos verlaufen, ist Realsatire.

Wir schätzen die Rother Wanderführer sehr, aber dieser hat uns erstmal den Spaß am Wandern verdorben. Man ist ständig verunsichert, muss zurück laufen und doch die andere Abzweigung ausprobieren, kann die schönen Strecke dann gar nicht mehr genießen, weil man angespannt aufpasst und ständig kontrolliert, bei welchem Halbsatz man gerade sein könnte, oder "sind wir daran vielleicht schon vorbei? Hat er das vorhin damit gemeint?"

Es gibt zwei Optionen: Entweder die Autoren hatten kein besseres Wissen über Sprache oder Gelände oder sie hatten kein Gewissen. Was ist verzeihlicher? Das Geld gibt es jedenfalls nicht zurück!
Lassen Sie diese Katze im Sack und holen Sie sich Wanderführer zur Schwäbischen Alb.
33 Kommentare| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2012
Bin insgesamt erst 4 dieser Touren gelaufen. Witzigerweise genau die schon beschriebenen Routen wie Tour 1 und 43. Bei Nr. 1 ist der falschen Richtungs - und Wegenamensgebung eindeutig zuzustimmen... Bei der 43 hab ich mich ebenfalls auf meinen Orientierungssinn verlassen (müssen). Was man den Touren aber zugute halten muss, ist dass sie Landschaftlich meistens wirklich sehr schön gelegen sind. Im Vergleich zu der Buchreihe "Wandern & Einkehren" wo meine Nerven aufgrund desaströser Beschreibungen öfter über alle Maßen strapaziert wurden, ist der Ärgerquotient bei Rother immer noch niedriger... Und wenn man am Ende froh ist nicht als "Schwaben Ötzi" geendet zu haben, bleiben ja auch noch die schönen Eindrücke wo man sich einfach nicht nehmen lässt ;)

Knappe 3 Sterne aufgrund der schöneren Touren im Vergleich zu "Wandern & Einkehren", Nerven kosten beide, der Genuss ist bei dieser Buchreihe, wie ich finde, aber immer noch höher.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2012
Wir müssen uns leider der vorherigen Rezension anschließen,
den vorliegenden Wanderführer kann man zwar gut zur Auswahl der Touren nehmen,
die Beschreibung der Touren hat uns jedoch auch schon oft denken lassen,
dass die Autoren diese selbst noch nicht gegangen sind.
Neben einer offensichtlichen rechts-links-Schwäche mußten wir heute feststellen,
dass bei der bereits oben angesprochenen 1.Tour auch noch eine rot-blau-Schwäche festzuhalten wäre.
Da es sowohl rote als auch blaue Kreuze gab eine durchaus verwirrende Angelegenheit,
da weiterhin die Namen der Wege nicht stimmig waren.
Zum Glück sind die Kartenausschnitte mit dargestellten Wegen und Schutzhütten genau genug
um am Ende doch noch nach einigen Irrungen und Wirrungen den Weg zu finden.
Unser Tipp: Besser eine zusätzliche Karte mitnehmen und die Tour nur als Empfehlung nehmen, dann kann man den Wanderführer auch daheim lassen.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2015
Für das Buch spricht, dass es die schönsten Orte und kulturelle Highlights vorstellt. -
Man kann es aber allenfalls als Anregung zur Planung benutzen, denn die Wegbeschreibungen sind öfters lückenhaft oder unzutreffend, ebenfalls wird auf Risiken nicht hingewiesen. Man hat den Eindruck, die Autoren haben sich am Schreibtisch etwas zusammengesucht aus Karten und anderen Tourenvorschlägen (Manches findet man in den Büchern des SAV, allerdings sind die Führer wesentlich umfangreicher und beschreiben das Gelände separat zu einer knappen Wegbeschreibung). Es gibt Floskeln wie "Bei Nässe rutschig". Erst wenn man zusätzlich zum Wanderführer recherchiert, wird einem klar, dass man im Hörschbachtal oder im Wieslauftal nicht auf sicheren Wegen neben einem Bach geht, sondern eine naturbelassene matschige, steile Schlucht durchqueren muss-. Regionale Wanderbücher kennzeichnen solche Stellen und warnen vor Unfallgefahr und schwierigem Gelände!!
Übrigens ist die Hörschbachschlucht zu allem Überfluss auch noch mit 4 km/Stunde veranschlagt und Teil einer 20 km langen Tour. Wenn viel los ist, sind 1,5 Stunden plus weit realistischer für die ca 2 km lange Schlucht.
Bei Rother gibt es in unseren Breiten sowieso nur "leichte" und "mittelschwere" Touren, "schwer" ist reserviert für Regionen, die viele Freizeitwanderer nie bewandern werden. - Warum nimmt man nicht die beschriebene Region als Maßstab, wie bei regionalen Wandervereinen üblich? -
Schade, dass Autoren nicht dafür haften, was sie zusammenschreiben! Die Leserbriefe zu manchem Buch sind nützlicher als das Buch selbst, wobei da auch noch eifrig zensiert wird, ich erleben durfte.
Nur ein Stern, weil kein Stern nicht geht für diesen IRRFÜHRER...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2015
...leider sind die Beschreibungen eher gewöhnungsbedürftig und teilweise eher irreführend. Wenn man da ist und den Weg schon gefunden hat, kann man die Beschreibungen nachvollziehen, aber zur alleinigen Orientierung taugen die nicht. Dafür sind die kleinen Karten, die bei jeder Tour dabei sind, ziemlich gut - man sollte sich auf jeden Fall auf die Karten und nicht auf die Beschreibungen verlassen. Die angegebenen Höhenlinien sind auch hilfreich.

Ich hab bisher nur 2 Touren gemacht (1 und 34), die bei sehr schön waren. Die Veronikahöhle (Tour 34) habe ich allerdings nicht gefunden. Da führt ein "Abstecher auf einem Serpentinenpfad an überhängenden Kletterfelsen vorbei". Wo dieser Abstecher anfängt, steht leider nicht dabei.
Trotzdem, wenn man bereit ist, sich die Touren vorher auf der Karte noch mal anzuschauen, sind hier schon gute Routen zu finden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2016
Schöne Tourvorschläge mit präzisen und reichhaltigen Informationen. Angaben zu Streckenlänge, Profil und zu erwartendem Zeitaufwand sind für den Durchschnittswanderer absolut perfekt. Wer gerne etwas gemütlicher unterwegs ist, muss eben einen gewissen Zeitzuschlag einkalkulieren. Trotzdem möchte man diese Büchlein nicht mehr missen wenn man sie erst mal kennt. Aufgrund der ausführlichen Informationen braucht man nicht zwingend zusätzlich eine Wanderkarte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2013
Ich hatte mir erhofft, bei meinem Aufenthalt in Ebnisee über die umliegenden Ortschaften und ihre Sehenswürdigkeiten ausführlich informiert zu werden. Aber ich stellte schnell fest, dass es sich um einen Führer für Wanderer handelt, also für mich Gebehinderten nicht unbedingt geeignet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2014
ROTHER-Wanderführer begleiten uns seit jeher bei unseren Wanderungen in den Alpen, Dolomiten, Klettersteigen,....
Auch hier im "Flachland" bieten die Wanderführer die bekannte Qualität. Kompakt bekommt man alle dringlichen Informationen, einen guten Eindruck von der Wanderung, passende Zeitangaben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2014
Das Buch war genau wie beschrieben - ungebraucht / neu! Ich war über den tatellosen Zustand sehr angenehm überrascht und sehr zufrieden!
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2013
Die Wanderfuehrer von Rother sind allesammt super.
Ich besitze mitlerweile fast 20 Stueck davon und will auf keinen einzigen verzichten.
Wir haben den Buechlein viele schoene Wanderungen zu verdanken.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden