Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Sturm 2009 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99¤ (Prime-Kunden zahlen nur 8,99¤).

LOVEFiLM DVD Verleih

Dem Kriegsverbrecher Duric soll der Prozess gemacht werden. Schnell erkennt Anklägerin Hannah Maynard, dass ihre Aufgabe einer Sisyphosarbeit gleicht. In Bosnien macht sich Hannah selbst auf Indiziensuche und stößt auf die Schwester eines ermordeten Zeugen, die sich aus Angst, ihr mühevoll aufgebautes neues Leben in Deutschland aufs Spiel zu setzen, zunächst in Schweigen hüllt, schließlich aber doch zur Aussage bereit erklärt. In Den Haag sprechen sich jedoch nur Durics Anwälte gegen die neue Zeugin aus, sondern auch der Richter.

Darsteller:
Steven Scharf, Bent Mejding
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 40 Minuten
Darsteller Steven Scharf, Bent Mejding, Stephen Dillane, Reinout Bussema, Jesper Christensen, Rolf Lassgård, Drazen Kuhn, Tarik Filipovic, Anamaria Marinca, Alexis Zegerman, Alexander Fehling, Kerry Fox, Wine Dierickx, Kresimir Mikic
Regisseur Hans-Christian Schmid
Genres Drama
Studio good!movies (Piffl)
Veröffentlichungsdatum 30. April 2010
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch

Andere Formate

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Jeder Superlativ, der diesem aufrüttelnden Film zuteil geworden ist, wurde ihm zu Recht verliehen. Sturm" zählt zu den besten, spannendsten, bewegensten und nachhaltig beeindruckendsten Filmen, die ich seit Jahren gesehen habe. Auch wenn man gemeinhin unter Thriller" etwas anderes versteht, könnte man Sturm", wenn man nur die fesselnde Seite dieses Meisterwerks in den Vordergrund stellen will, mit diesem Wort belegen. Aber er ist weit mehr als nur ein vordergründig spannender Reißer.

Vor dem Hintergrund der Aufarbeitung von im Balkankrieg begangenen Verbrechen spielend, wird der Finger auf immer noch blutende Wunden gelegt, und das in einer Weise, die den Zuschauer zutiefst betroffen macht. Bei Miras erschütternder Erzählung in der Mitte des anspruchsvollen Films stockt dem Betrachter im wahrsten Sinne des Wortes der Atem, und es bedarf keiner optischen Illustration der Schandtaten, um dem Zuschauer die Verkommenheit der ungehemmt Machtgelüste auslebenden Soldateska zu verdeutlichen.

Bei der Auswahl der Schauspieler hat das Besetzungsbüro eine hervorragende Wahl getroffen. Jeder Darsteller schlägt durch seine intensive Rollenverkörperung den Betrachter in Bann, sei es Kresimir Mikic, der dem idealistischen, Gerechtigkeit fordernden Bosnier ein markantes, vom Leiden gezeichnetes Gesicht verleiht, sei es Rolf Lassgard als pragmatischer UNO-Politiker, seies es die Neuseeländerin Kerry Fox als zwischen den Fronten stehende Staatsanwältin und die Rumänin Anamaric Marinca, deren beider Zusammenspiel ungemein anrührend ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Hannah Maynard ist Anklägerin am Den Haager Gerichtshof. Der Angeklagte General Goran Duric sitzt bereits drei Jahre in Haft und die Zeit drängt. Duric werden Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien vorgeworfen. Der wichtigste Augenzeuge Alen wird von der Verteidigung der Lüge entlarvt und begeht Selbstmord. Hannah sucht nach neuen Beweisen und findet sie bei Alens Schwester Mira Arendt. Diese möchte zunächst nicht aussagen und fühlt sich von Duric's Häschern bedroht. Nachdem sich Mira dann doch entschlossen hat auszusagen, steht Hannah vor dem nächsten Problem. Die Verteidigung konnte vor Gericht erreichen, das die neu bekannt gewordenen Straftaten durch die Zeugin Mira nicht Gegenstand der Verhandlung werden. Es sieht so aus, als käme Duric frei und könnte bald in seinem Land für ein öffentliches Amt kandieren.

Die Geschichte wirkt teilweise wie eine Semi-Doku und beleuchtet die Probleme mit denen der Den Haager Gerichtshof zu kämpfen hat. Gute Dialoge und schlüssige Szenen feilen an den Profilen der Protagonisten und zeigen deren Ecken und Kanten. Die Szenaieren sind gut gewählt und schaffen Atmosphäre. Regie und Schauspieler leisten gute Arbeit. Nur der Titel passt irgendwie nicht richtig zum Gezeigten.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
...der Zeuge eines der wichtigsten Kriegsverbrecher Prozesse in Den Haag schaut bittend seine Anwältin an.
Kurz zuvor gab es ein Wortgefecht.
Er sollte den Hauptverdächtigen Goran Duric, mitverantwortlich für zahllose Verbrechen und Vergewaltigungen im Balkankrieg der neunziger Jahre schwer belasten.
Doch er wurde einer Lüge überführt. Dem sehnlichsten Wunsch einen ehemaligen Peiniger seiner Strafe zu zuführen, konnte er nicht widerstehen und ließ sich zu Falschaussagen hinreißen.
Hanna, die Strafanklägerin sieht den Prozeß verloren gehen. "Wenn hier ein Kriegsverbrecher morgen wieder in Freiheit auf dem Flughafen steht, ist es ihre Schuld."
Kurz darauf wird sich der falsche Zeuge aus Gram erhängen.
Aus Sarajevo reist Hanna nach Deutschland, um der Schwester des Toten Mira die tragische Nachricht zu überbringen.
Mira versucht hier seit 15 Jahren ein bürgerliches Leben zu führen, hat Mann und zwei Kinder.
15 Jahre sind die furchtbaren Kriegserlebnisse in Bosnien jetzt nicht verarbeitete Vergangenheit.
Doch als Hanna und Mira sich begegen, stehen die traumatischen Ereignisse wieder vor ihrem inneren Auge.
Jetzt soll Mira es sein, die gegen Goran Duric in Den Haag aussagen soll.
Doch der Komplexität und Brisanz ihrer Aussage ist sie schwer gewachsen.
Bedroht von ehemaligen Kriegsscherlern, die ihre Aussage verhindern wollen, aber auch gefangen im undurchdringlichen Netz von euröpäisch, politischen Interessen, von privaten Ängsten reist sie nach Sarajewo um auszusagen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
...möchte ich vergeben, aber dieser Film hätte sie verdient! Ein packender Thriller, eine menschlich ungemein bewegende Geschichte, ein Lehrbeispiel für politische Ränkeschmiede, deren vermeintlicher Vorteil für die anonyme Gesellschaft - fast - mit dem Verlust der Würde des einzelnen erkauft wird. Und ein moralisches statement für Zivilcourage, das eindrucksvoller nicht sein konnte. Über den Inhalt des Films haben die anderen Rezensenten hier genug gesagt, daher beschänke ich mich auf meine Bewertung dieses unnachahmlichen Films, bei dem sowohl Regie wie auch Darsteller in einer nicht mainstreamig ausfallenden Intensität überzeugten, wohl auch, weil dem ganzen ein ebenso ausgefeiltes Drehbuch (Bernd Lange zusammen mit dem Regisseur Hans-Christian Schmid) zugrunde gelegen haben mag. Die Schauplätze sind von kühler Genauigkeit und man spürt über allem den Hauch der Repression und Gewalttätigkeit, die mit den Kriegsjahren lange nicht vorüber ist.

Interessanterweise ist die Darstellung anfänglich so distanziert, dass der Zuschauer glauben könnte, der in den ersten Szenen Verfolgte mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern bleibe auch ein im Film verfolgter. Dann dreht die Perspektive und wir sehen ihn als Angeklagten vor dem Menschenrechtstribunal vor uns. Als Zuschauer hat mich das zuerst irritiert, später begriff ich, dass mir damit gesagt werden sollte: "Schau genau hin und urteile nie zu früh."Die Arbeit der Juristen wurde auch in ihrem Charakter einer tiefgründigen Recherche ausgelotet, in der man nie zu früh zu einer Überzeugung kommen sollte, denn dies kann sich als schwerer Fehler erweisen.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden