Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,88
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Sturm des Jahrhunderts Taschenbuch – 1. August 2000

4.3 von 5 Sternen 64 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 4,02
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 42,00 EUR 0,62
1 neu ab EUR 42,00 10 gebraucht ab EUR 0,62

Harry Potter und das verwunschene Kind
Die deutsche Ausgabe des Skripts zum Theaterstück Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Was anfangs ein Roman hätte werden sollen, wurde später zum Drehbuch eines in Form einer Miniserie ausgestrahlten TV-Spielfilms des amerikanischen Rundfunk- und Fernsehsenders ABC. Sturm des Jahrhunderts spielt im abgelegenen Little Tall Island in Maine und handelt von lebhaften Dorfbewohnern, Fehden, Ehebetrug, schmutzigen Geheimnissen, Kindern in Gefahr und in geheimnisvollen Briefen versteckten bösen Vorzeichen blutiger Ereignisse. Der gräßliche Schneesturm wirkt geradezu lächerlich neben dem geheimnisvollen Fremden Linoge, der Gedanken lesen kann und dank seiner magischen Kräfte die Schuldgefühle der anderen gegen sie einsetzt -- wenn er ihnen nicht einfach mit seinem Gehstock mit wolfskopfförmigem Knauf das Hirn einschlägt. Werfen Sie ja keinen Blick auf diesen Gehstock -- er könnte den Teufel in Ihnen heraufbeschwören. In dem Maße wie Ehe und Alkoholismus in The Shining ebenso zentrale Elemente sind wie Unwetter und Dämonen, ist auch Sturm des Jahrhunderts mehr als nur eine Horrorstory. Sturm des Jahrhunderts ist gruselig, weil die Geschichte realistisch ist.

Die Geschichte besticht aber auch durch ihre visuelle Kraft: Linoges Augen ändern auf ominöse Weise ihre Farbe, Wind und Meer richten schlimmste Verwüstungen an, ein Basketball zeichnet blutige Kreise auf den Boden. Zweifelsohne schlägt der Jahrhundertsturm in der Printversion stärker ein als auf dem Fernsehschirm; der Schnee steht jedoch als Symbol für den weitaus beängstigenderen emotionalen Mahlstrom, den zu evozieren nur Worte vermögen. Und erst im Buch überkommt uns das kalte Grausen, wenn wir Zeuge werden der Morde an Personen, die wir kennengelernt haben. Dank der Straffheit und Schärfe des Drehbuchs ist dieses Buch besser als viele von Kings oft etwas zu umfangreichen Romanen -- das Ende zieht sich nicht endlos hin und die Dialoge knistern förmlich. Was jedoch am meisten für dieses Werk spricht ist, daß Sie es nicht schaffen werden, nur die ersten beiden Teile und nicht Teil 3, The Reckoning, zu lesen. --Tim Appelo -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Schon als Student veröffentlichte er Kurzgeschichten, sein erster Romanerfolg, "Carrie", erlaubte ihm, sich nur noch dem Schreiben zu widmen. Seitdem hat er weltweit 400 Millionen Bücher in mehr als 40 Sprachen verkauft. Im November 2003 erhielt er den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ich habe viele Bücher von Stephen King gelesen; einige fand ich gut (vor allem Friedhof d. K., In einer kleinen Stadt, Das Bild), zuletzt las ich "Das Mädchen" - furchtbar langweilig. Aber "Der Sturm des Jahrhunderts" ist Wahnsinn. Eine Dramaturgie, die man nicht aushalten kann. Ich musste die letzten 150 Seiten nahezu an einem Stück lesen, was mir seit Jahren nicht mehr passiert ist. Man braucht vielleicht 100 Seiten um sich an den Drehbuch-Stil zu gewöhnen, aber dann... - 6 Sterne!
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Rezension zu "Der Sturm des Jahrhunderts" von Stephen King:
Ungewohnt an diesem Buch ist der Umstand, daß es sich eigentlich nicht um einen Roman handelt, sondern ein Drehbuch für einen Fernsehfilm darstellt. Davon sollte man sich allerdings nicht abschrecken lassen, da man sich sehr schnell an diese "Drehbuchform" gewöhnt und sie durchaus auch einige Vorteile bietet, vor allem was das Tempo und die Spannung des Buches betrifft. Herausragend bei diesem Buch ist die unheimlich dichte und beängstigende Atmosphäre, bedingt durch äußere Gefahren (den Sturm) sowie innere Gefahren (den seltsamen Fremden Andre Linoge). Dem Leser bleibt während des Lesens keine Zeit zum Durchatmen, da er schon zu Beginn mit dem ersten Mord dieses Fremden konfrontiert wird. Und von da an schraubt King die Spannung immer höher, bis der Leser fast denken könnte, selbt inmitten dieses Sturmes zu stehen. Ausdrucksstarke (Film-)Bilder und temporeiche Dialoge lassen so etwas wie Längen oder langweilige Sequenzen erst gar nicht entstehen, und man möchte, während der Sturm immer stärker und der Fremde immer bedrohlicher werden, überhaupt nicht mehr aufhören zu lesen. Unerwartete Momente und ein paar wirklich geniale Ideen des Autors treiben den Leser immer weiter an, es wird der Moment kommen, an dem man UNBEDINGT wissen muß, wie alles endet, alles andere ist dann vergessen. Die ungeheure Spannung und die dichte und bedrohliche Atmosphäre gipfeln in einem Schluß, der an Dramatik kaum zu überbieten ist, die Spannung erreicht hier ihren absoluten Höhepunkt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Amazon Kunde HALL OF FAME REZENSENT am 25. September 2004
Format: Taschenbuch
Die Einwohner der Insel Little Tall Island leben friedlich zusammen. Sie haben ihre eigene kleine Welt. Eines Tages wird ein grauenvoller Mord an einer alten Dame begangen, die Einwohner sind erschüttert. Der Mörder ist sogar noch am Tatort, und kann ohne Schwierigkeiten festgenommen werden (bzw. LÄSST er sich festnehmen). Jedoch stellen die Einwohner gleich fest, dass mit diesem seltsamen Fremden irgendetwas nicht stimmen kann (vom Mord mal ganz abgesehen). Seit André Linoge auf der Insel ist, häufen sich die seltsamen Ereignisse. Todesfälle stehen plötzlich an der Tagesordnung, und noch dazu müssen sich die Einwohner auf einen gewaltigen Sturm vorbereiten, den sie wahrscheinlich nur mit Mühe und Not überstehen werden. Nach jedem Tod (oder Mord) erhält Mike Anderson (der Sheriff) die Nachricht „gebt mir was ich will, und ich werde verschwinden". Dass diese Nachricht von Linoge kommt, ist ihm ziemlich schnell klar. Was Linoge jedoch will nicht. Bis die Einwohner schließlich (auf dem Höhepunkt des Sturms) auf einer Versammlung unter Entsetzen erfahren, warum Linoge auf die Insel gekommen ist...
Eine Besonderheit an diesem Buch ist, dass es ein Original Drehbuch ist. Ich befürchtete zuerst, dass die Atmosphäre und Spannung darunter zu leiden hätte, aber dem ist ganz und gar nicht so. Es war sogar mal eine sehr angenehme und erfreuliche Abwechslung. Dank der „Drehbuch-Perspektive" kann man sich die Geschichte vielleicht sogar noch viel besser vorstellen. Die Story entsteht sehr lebhaft vorm inneren Auge.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Eigentlich lechzte ich nur nach dem neuen King-Buch und habe die inhaltliche Zusammenfassung erst gar nicht gelesen. Ich war daher zuerst entsetzt als ich sah, dass es sich um ein Originaldrehbuch handelte. Mein Entsetzen wandelte sich jedoch bereits im Vorwort in Vorfreude um und ich wurde wirklich nicht enttäuscht! King versteht es in diesem Roman besonders gut, dem Leser die beschriebene Landschaft, Personen und Ereignisse zu visualisieren. Die Vorstellungskraft jedes einzelnen Lesers wird durch seine ausführlich Beschreibungen angeregt. Wie in seinem Roman "Needful things" beginnt er mit der Vorstellung der wichtigen Schlüsselfiguren, Schauplätze und Nebendarstellern. Die Geschichte ist zügig zu lesen, ohne Längen. Man bekommt den Roman nicht so schnell aus der Hand, ist er doch in der typisch "Kingschen" Art erzählt. Auch das Ende passt gut zu Kings Stil und ist daher traurig, aber nicht ungewöhnlich für ihn. Mit einigem Abstand werde ich mir in Kürze die verfilmte Version ansehen und bin gespannt, ob die Umsetzung so gut geklappt hat wir beispielsweise bei "Stark" oder "Die Verurteilten".
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen