Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Stunde der Rache - Alex C... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Stunde der Rache - Alex Cross 7 -: Thriller Taschenbuch – 1. April 2003

3.9 von 5 Sternen 27 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 7,99 EUR 0,29
67 neu ab EUR 7,99 23 gebraucht ab EUR 0,29

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Stunde der Rache - Alex Cross 7 -: Thriller
  • +
  • Mauer des Schweigens - Alex Cross 8 -: Thriller
  • +
  • Vor aller Augen - Alex Cross 9 -: Thriller
Gesamtpreis: EUR 26,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"James Patterson schickt seinen Ermittler Alex Cross durch eine private und berufliche Hölle und lässt nur einen Schluß zu: Es kann keinen besseren Thrillerautor geben!" (Publishers Weekly)

Klappentext

"James Patterson schickt seinen Ermittler Alex Cross durch eine private und berufliche Hölle und lässt nur einen Schluß zu: Es kann keinen besseren Thrillerautor geben!"
Publishers Weekly

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Wer Rosenrot - Mausetot gelesen hat, der wird sich noch an das Gänsehaut-Finale auf der letzten Seite (brrrrr...) erinnern. Im neuen Fall gehts ebenfalls um den wohl gefährlichsten und bis dato brutalsten Cross-Gegner, der immer wieder einen Schritt voraus zu sein scheint - unantastbar und geheimnisvoll. Der Leser fiebert und leidet mit Alex Cross, der immer mehr gnadenlos an die Grenzen des Möglichen geführt wird. Zum Glück gibt es da noch Nana Mama und ...... Nun ja, ich möchte nicht allzu viel verraten.
Die Stunde der Rache setzt da an, wo Rosenrot - Mausetot aufhört. Alles in allem ein weiteres Meisterwerk von Patterson, dem ich zu Recht die Höchstpunktzahl gebe.
Kommentar 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Dieses Buch schließt sehr gut an die Vorgänger an, ohne erzwungen zu wirken. Patterson bleibt seiner bisherigen Linie um Alex Cross treu und auch daß sich die emotionalen " Probleme" des Protagonisten wiederholen, finde ich sehr schlüssig.Die Story an sich ist spannend und kann mit Sicherheit auch Patterson-"Neulinge" begeistern. Es ist mit Sicherheit nicht das beste Werk aus der Cross-Reihe, aber trotzdem ein Buch zum "Nächte durchlesen", also voll und ganz empfehlenswert. Ein Punkt Abzug, weil ich es nicht leiden kann, wenn in Fortsetzungen/Buchreihen die Plots der vorigen Bücher verraten werden ...
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
ich weiss nicht, ich weiss nicht, die letzten beiden romane von james patterson ("rosenrot, mausetot" und eben "stunde der rache") haben mich absolut nicht vom hocker gehauen. irgendwie werden die kriminalfälle die alex cross zu lösen hat immer oberflächlicher abgehandelt... das potentials wäre definitiv da, der erste handlungsfaden mit den vampirmorden hat tolle ansätze, wird allerdings zum ende hin immer diffuser und zur auflösung bekommt man dann lieblos einen "sire" (=anführer der vampire) hingeklatscht, an den man vielleicht nicht wirklich gedacht hat, der einen aber auch nicht wirklich überrascht. das konnte james patterson mit "denn zum küssen sind sie da" bzw. "wenn die mäuse katzen jagen" viel besser.
der zweite handlungsfaden, der an die story aus "rosenrot mausetot" anschließt ist für mich noch unerträglicher gestaltet. superhirn ist wieder da (oder noch immer). er tritt immer wieder mittels wirrer anrufe in aktion um dann im letzten drittel des buches enttarnt zu werden (so man nicht schon seit dem vorherigen buch seine identität kennt). dann dreht sich alles nur noch darum superhirn zu stellen und zu verhaften. da das entscheidende detail, nämlich der name des superhirns, bereits in "rosenrot mausetot" preis gegeben wird, war dieser teil der story nur noch langweilig für mich. die fragen nach dem "warum", bzw. die zusammenhänge mit den vorherigen büchern werden nur unzufriedenstellend geklärt.
so, da jetzt die angelegenheit mit superhirn endlich abgeschlossen ist, bleibt die hoffnung, dass die folgenden romane von james patterson wieder die gewohnte qualität erreichen.
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Angua VINE-PRODUKTTESTER am 26. November 2003
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Zum mittlerweile 7. Mal stellt sich Polizei-Psychologe und Familienvater Alex Cross Mördern, Frauenschändern und Erpressern in Washington und Umgebung. Der Vorgängerband "Rosenrot, Mausetot" endete mit einem besonders fiesen Cliffhanger und nur dem Leser - Cross selbst tappt noch im Dunkeln - wurde offenbart, wer hinter dem Bösewicht namens Superhirn (Wieso kann es die Übersetzerin nicht bei "Mastermind" belassen?) steckt. Dessen Telefonterror lenkt Cross stark von seinem aktuellen Fall ab:
Es scheint, als ob in den ganzen USA eine Gruppe Vampire ihr Unwesen treibt. Fast täglich werden an den Füßen aufgehängte, blutleere Leichen aufgefunden und Cross strengt Nachforschungen in einer bizarren Untergrundgesellschaft aus Rollenspielern, Freaks und "echten" Vampiren auf. Mir hat das vorliegende Buch aus der Alex-Cross-Reihe von Patterson nicht ganz so gut wie die anderen Bücher gefallen. Da der Autor gleich 2 Fälle (Vampire und Superhirn) auf nur 350 Seiten unterbringen will, wirkt das Ende des Vampir-Falles ein wenig sehr gehetzt, damit der große Showdown zwischen Cross und Superhirn noch auf den letzten Seiten inszeniert werden kann. Aufgrund seines blutigen Themas ist die Geschichte auch nichts für schwache Gemüter - wozu auch die fast im Seitentakt vorkommenden Morde beitragen.
Alles in allem freue ich mich schon auf den nächsten Fall um Alex Cross und hoffe, dass Patterson seine Form wieder ein wenig steigern kann.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
der neue alex cross ist da.
eine blutige spur von bestialischen ritualmorden durchzieht das land. und so gehen die ersten kapitel recht gut an.
doch während sich die mordspur im pseudo-vampierkreisen immer schneller fortsetzt, verliert sich der romanheld cross, wie in fast allen seine büchern, auf nebenschauplätzen.
eine neue kollegin bringt eine neue liebschaft. oder auch nicht so richtig.
also wie immer.
seine übergrossmutter und die dazugehörige bilderbuchfamilie wird, trotz ständiger lebensgefahr, in den schönsten farben gezeichnet.
also wie immer.
und dann ist da natürlich noch ein ganz persönlicher gegner für cross. das "superhirn" hat es auf ihn abgesehen.doch seine vorgehensweise ist genauso einfältig wie der name.
also wie immer.
getoppt wird das ganze nur noch von der mangelden ermittlungsarbeit unseres helden. (fast wie von selbst wird der vampierkiller präsentiert.)
dass man als leser auch noch das superhirn nach der hälfte des buches enttarnen kann, lange vor dem schwerfälligen cross, macht das ganze zu einem durchschnittlichem werk seines faches.
nur geeignet als seichte strandlektüre oder für die ganz harten alex cross fans.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden