Facebook Twitter Pinterest
EUR 25,49

Dieser, von Amazon.de verkaufte Artikel ist derzeit ausschließlich für Prime-Mitglieder reserviert.

Amazon Prime-Mitglieder genießen außerdem:
  • Unbegrenzter kostenloser und schneller Versand
  • Unbegrenztes Streaming von Tausenden Filmen und Serienepisoden mit Prime Video
  • Jeden Monat kostenlose Spieleinhalte und exklusive Rabatte mit Twitch Prime
  • Premiumzugang zu allen Amazon Blitzangeboten
Probieren Sie Prime 30 Tage lang kostenfrei aus. Stornierung jederzeit möglich.
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Exklusiv für Prime-Mitglieder
Dieser Artikel ist für Prime-Mitglieder für EUR 25,49 reserviert. Details
Stornierung jederzeit möglich.
Sind Sie bereits Mitglied? Anmelden
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Stuff - Ein tödlicher Leckerbissen - Uncut Limited Mediabook (+ DVD) [Blu-ray]

3.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray 2-Discs Version
EUR 25,49
EUR 21,44
Aktuelle Angebote 1€ Gutschein für Amazon Video 1 Werbeaktion

Verkauf und Versand durch Amazon exklusiv für Prime-Mitglieder. Details
Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.



Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Michael Moriarty, Paul Sorvino, Andrea Marcovicci, Garrett Morris, Scott Matthew Bloom
  • Regisseur(e): Larry Cohen
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono), Englisch (Dolby Digital 2.0 Mono)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing
  • Erscheinungstermin: 15. Dezember 2017
  • Produktionsjahr: 2006
  • Spieldauer: 87 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • ASIN: B075V23DKF
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 21.789 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der ehemalige FBI-Agent David Rutherford wird angeheuert, um die Herkunft der neuen Eiscreme-Sorte "The Stuff" heraus zu finden. Seine Untersuchungen führen ihn in die abgelegene Stadt Stader, nahe Virginia, wo "The Stuff" getestet wurde.
Zur gleichen Zeit findet der achtjährige Jason heraus, dass "The Stuff" im Kühlschrank ein Eigenleben bekommt und anfängt sich zu bewegen.
Die grausame Wahrheit kommt ans Licht. "The Stuff" ist ein lebender Parasit, der sich im Inneren des menschlichen Körpers einnistet. Wenn man zuviel davon isst, wird man zum lebenden Toten.
David und Jason versuchen zusammen mit der Assistentin Nicole die Verbreitung dieses Parasiten zu verhindern. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn "The Stuff" breitet sich über die gesamte Bevölkerung aus..

Mit viel Sinn für Humor und Blut schuf Larry Cohen („American Monster“, „Die Wiege des Bösen“) eine grimmige Konsum-Satire voll von Gore- und Glibber-Effekten: Es ist lieblich und cremig! Und es tötet – es ist „The Stuff!“.




Bonusmaterial:
DVD - Version: DD 2.0 Mono: Deutsch, Englisch - 4:3; Trailer; TV-Spots;

Rezension

"Zwischen "Street Trash" und "The Blob" quellen noch weitere undefinierbare Flüssigkeiten durchs Heimkino des geneigten Trashfans.
Autor und Regisseur Larry Cohen wollte die Herkunft seiner US-Bürger bedrohenden Masse erst gar nicht länger erläutern, weshalb sie schlicht den Begriff "The Stuff" erhielt.
Leider zeichnet der Streifen weniger die Wirkung des Stoffes, als den Kampf eines Industriespions gegen die Hersteller. Humorige Kritik an Konsumzwang und Massenabhängigkeit aber glücklicherweise inbegriffen.

Bereits während der ersten Szenen fällt die straffe Inszenierung auf, die nichts ausschmückt und ohne Umschweife auf den Punkt kommt.
Zwei alte Minenarbeiter entdecken eine blubbernde Masse im Schnee und naschen daran (wer macht denn sowas?), kurz darauf ist "der Stoff" der absolute Renner unter den Konsumenten, ein Dessert mit Suchtpotential.
Danach entdeckt Bengel Jason, dass sich die weiße Masse im Becher eigenständig bewegt, doch niemand glaubt ihm, weshalb er kurz darauf sämtliche Stuff-Becher im Supermarkt demoliert.
Eine Szene später beobachten wir Hauptfigur David Rutherford, den Spionagesaboteur und ehemaligen FBI-Agenten, wie er auf einer Yacht seinen Auftraggebern gegenüber eine smarte Vorstellung abliefert und sich bereit zeigt, das Geheimnis des Stoffes herauszufinden.
Doch David wird recht schnell die Seiten wechseln, als er zu spüren bekommt, welche Gefahr von dem in hohen Mengen konsumierten "Stuff" ausgeht.

Nachfolgend werden David, Junge Jason und die Werbefrau Nicole gegen die Hersteller vorgehen. Man schleust sich in die Fabrik ein, nimmt Verfolgungsfahrten in Kauf, während die Konsumenten zu zombieähnlichen Kreaturen werden, die sich willenlos der Wirkung des Stoffes unterordnen.
Genaueres erfährt man jedoch nicht über den Ursprung. Das Zeug kommt aus dem Boden, macht süchtig, aber nicht dick, verstärkt Intelligenz und Physis, macht aber auch doof in der Birne. Über Zusammensetzung, Herkunft und Absichten erfährt man allerdings überhaupt nichts.

Gelungen sind demgegenüber jedoch einige naive Werbespots, die der Konsumgesellschaft in kitschig grellem Ambiente den Spiegel vor Augen halten.
Auf den Punkt bringt dies eine Szene, in der Jason von seiner Familie dazu genötigt wird, das problematische Dessert zu essen. Da stehen alle um ihn herum und demonstrieren familiären Zusammenhalt, fast wie in einem Anti-Werbespot für heile Familien.

Ansonsten bietet sich leider weniger Horror, denn ein Wirtschaftsthriller auf Trash Ebene.
Der undefinierbare Stoff macht sich in nur wenigen Szenen selbstständig, dringt vielleicht in die Kehle des ein oder anderen Dorfbewohners ein/aus, läuft auch mal flächendeckend eine Wand hinunter und bewirkt bei den Konsumenten ein merkwürdig verändertes Wesen, - wie in einigen 50er Sci-Fi Beiträgen - fremd gesteuert.

Von einer globalen Bedrohung ist da jedoch nichts zu spüren, zumal sich der Stoff zu keiner Zeit ernst nimmt.
Vielmehr sind die Protagonisten damit beschäftigt, die Fabrik, ihre Mitarbeiter und die Drahtzieher stillzulegen.
Dafür wird während der letzten Minuten auch noch ein Colonel einberufen, den man rasch mit der Abneigung gegenüber Kommunisten überzeugt "Wir sind Amerikaner. Wir haben noch nie einen Krieg verloren!" - "Und Vietnam, Sir?"
Der Kerl darf dann mit seinen Military-Jungs ein bisschen Privatkrieg spielen, um sich gegenüber der nach Rasierschaum und Kuchenteig aussehenden Masse zu behaupten.

Letztlich bietet "The Stuff" ein recht kurzweiliges Vergnügen mit einigen charmant trashigen Momenten und weniger Blut - als Glibbermasse Effekten, die soweit passabel inszeniert wurden.
Mit einer etwas ander --OFDb.de


Kundenrezensionen

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

am 6. Juli 2017
Format: DVD|Verifizierter Kauf
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Dezember 2017
Format: DVD|Verifizierter Kauf
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Januar 2015
Format: DVD|Verifizierter Kauf
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 15. Juli 2007
Format: DVD|Verifizierter Kauf
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 20. Oktober 2006
Format: DVD
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. März 2011
Format: DVD|Verifizierter Kauf
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?