Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 6,37
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von worldofbooksde
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: The book has been read, but is in excellent condition. Pages are intact and not marred by notes or highlighting. The spine remains undamaged.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Struwwelhitler - A Nazi Story Book by Dr. Schrecklichkeit. Eine Struwwelpeter-Parodie von 1941 (Englisch) Broschiert – 7. Januar 2007

4.5 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 10,00 EUR 6,37
41 neu ab EUR 10,00 10 gebraucht ab EUR 6,37

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Der Berliner Autorenhaus Verlag hat das Kleinod verdienstvollerweise wieder ausgegraben … Für das Vorwort gewann man keinen geringeren als als … Joachim Fest. (Die Welt 9.8.2005)

Anti-Nazi-Klassiker von 1941 (Generalanzeiger 8.7.2005)

Buch gegen Krieg: Struwwelhitler (Mindner Tageblatt 16.6.2005)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Nach langen Recherchen konnte die Familie der Autoren in England ausfindig gemacht werden, die gerne einer neuen Veröffentlichung zugestimmt haben. Das Honorar hat die Familie Spence in einer freundlichen
Geste dem Struwwelpeter-Museum in Frankfurt am Main gespendet.

Das Vorwort hat der frühere FAZ-Herausgeber Prof. Dr. h.c. Joachim Fest geschrieben; von ihm erschien 1973 eine aufsehenerregende Hitler-Biografie, die ein Weltbestseller wurde.


Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Es ist zwar lobenswert, daß dieses Buch nochmals neu aufgelegt wurde, es ist aber nicht zu vergleichen mit der

1. qualitativ wesentlich besser aufgemachten Auflage 1984 / 1986

2. Es kommt hinzu, daß in den Ausgaben 1984 / 1986 wesentlich mehr Informationen zum Hintergrund des Buches gemacht wurden und auch eingehend auf die doch sehr freie Übersetzung des englischen Textes eingegangen wird. Damit man die sehr freie Übersetzung des Textes vergleichen kann ist bei der alten Ausgabe auch noch eine deutsche Übersetzung, die eng am Original bleibende Übersetzung dabei.

Daher kann ich nur empfehlen antiquarisch die alte Ausgabe zu erwerben.

Daher nur 3 Sterne, aber nur aufgrund der Ausführung des Buches nicht inhaltlich.
1 Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Zum Struwwelpeter muss man nicht viel Worte verlieren: In kleinen Episoden werden Kindern manchmal auf recht radikale Art und Weise bestimmte und gewünschte Verhaltensmuster nahe gebracht (Nuckle nicht, sonst kommt der Mann mit der großen Schere und schneidet dir die Daumen ab; beim Spazieren immer schön Acht geben, sonst fällst du ins Wasser u. s. w.).

Der Struwwelhitler adaptiert die bekannten Geschichten und überträgt sie auf Hitler und die ganzen anderen NAZI-Größen: Die "Geschichte vom bösen Friedrich" wird zur "Geschichte des Bösen Hitler", der seine Freunde umbringt, Frankreich niederschreit und letztlich vom Hund Fritz gebissen wird und stirbt; die traurige "Geschichte mit den Zündhölzern" erzählt von einem Mädchen, dass Deutschland symbolisiert, mit einer Kanone spielt und daran elendig zugrunde geht, auf die Katzen, die GB und die USA darstellen, wollte das Mädchen nicht hören; ...

Ein neu aufgelegtes kleines Juwel der nun nicht mehr so jüngeren Geschichte. Jedem, der sich ein wenig für die Zeit des zweiten Weltkrieges interessiert, empfehle ich dieses kleine Büchlein. Für alle, die des Englischen nicht so mächtig sind, kommt eine garnicht mal so schlechte Übersetzung bei, die einem die wesentlichen Grundzüge der englischen Strophen aufzeigt und gleichzeitig ein Versmaß hält. Das kurze Vorwort komplettiert das ganze Werk.

Lesenswert. 5 Sterne.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von K. Cherdron am 5. Januar 2016
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ein unterhaltsames Buch, dass ich nun auch endlich in meiner Sammlung aufnehmen konnte.
Englisch sollte man natürlich beherrschen, aber das sollte in der heutigen Zeit ohnehin selbstverständlich sein
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Der Struwwelhitler entstand während des 2. Weltkriegs in England.
Ich habe das Buch als Geschenk gekauft, kam jedoch nicht drum rum auch einmal darin zu blättern.
Wer die Geschichten vom Original Struwwelpeter noch gut im Kopf hat ist es sicher noch eine Spur witziger, aber auch ohne großes "Vorwissen" sind die kurzen Geschichten sehr unterhaltsam.

Das Buch enthält sowohl die illustrierten Englischen Originale sowie eine Deutsche Übersetzung (Ich empfehle aber vorallem die Englische Version, da die deutschen Übersetzungen immer etwas (aus Gründen der Reime) weglassen oder umdichten)

Für jede Person mit einer Spur schwarzen Humor und auf jedenfall ein super Geburtstags-Gag! Sehr zu empfehlen in Kombination mit dem Hörbuch "Er ist wieder da" (gelesen von Christoph Maria Herbst)!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
"The Story of fidgety Adolf": "Let me see if Adolf can / be a little gentleman / let me see if he is able / to sit still for once at table." Es ist ein Glücksfall, dass die Erben der Brüder Spence, die 1941 dieses giftige Anti-Hitler-Büchlein verfertigten, vom STRUWWELPETER-Museum in Frankfurt ausfindig gemacht wurden und dass somit in Gang kam, eine Neuauflage dieses kleinen Genie-Streiches zu bewerkstelligen. Nicht nur Hitler wird aufs Korn genommen, auch Luftwaffen-Chef Hermann Göring: "When his bombs came tumbling down / in the country and the town / and the children helter-skelter / ran into the nearest shelter..." oder Mussolini, als "little Musso head in air", Hans-guck-in-die-Luft, der in den Kanal fällt, nur warten unten nicht rote Goldfischlein, sondern eine kleine putzige graue Kriegs-Schiff-Flotte, die erschrocken auseinanderstiebt, als der Dicke auf sie plumpst: "One more step, and sad to tell / headlong in poor Musso fell / and his Navy in dismay / got up steam and ran away." Natürlich endet jede kleine Geschichte genau so, wie man sie den Nazi-Monstern auch an den Leib wünscht, so beim "Zappel-"Hitler: "See the naughty restless child / growing still more rude and wild / till his chair falls over quite / Adolf screams with all his might." Im Unterschied zu Dokumentar-Filmen und schockierenden Fotos aus jener düstersten deutschen Zeit wirkt die "Shock-headed Peter"-Aktion verniedlichend - ist es aber nicht: Es ist derselbe Kunstgriff wie jener von Jonathan Swift, welcher seinen (ebenfalls genial illustrierten) Gulliver (der im Land der Riesen Brobdingnag gelitten hatte) zur seelischen Erholung mal im Land der Lilliputaner eine Ruhepause gönnt: als therapeutische Zwischen-Phase, die am Ende befähigt, sich wiklich zur Wehr zu setzen ...
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden