Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Strings to a Web ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 11,99

Strings to a Web

4.6 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Preis: EUR 15,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 5. Februar 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 15,49
EUR 6,27 EUR 5,27
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
25 neu ab EUR 6,27 5 gebraucht ab EUR 5,27 1 Sammlerstück(e) ab EUR 22,00

Hinweise und Aktionen


Rage-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Strings to a Web
  • +
  • Twenty One (21)
  • +
  • Carved in Stone
Gesamtpreis: EUR 35,18
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (5. Februar 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Nuclear Blast (Warner)
  • ASIN: B002ZCD91S
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 143.325 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
2
30
4:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
3
30
4:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
4
30
5:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
5
30
6:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
6
30
3:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
7
30
1:21
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
8
30
2:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
9
30
1:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
10
30
5:44
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
11
30
4:13
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
12
30
3:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
13
30
2:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 
14
30
3:41
Song abspielen Kaufen: EUR 1,09
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

titolo-strings to a webartista-rage etichetta-nuclear blast-n. dischi1data-12 febbraio 2010support-ocd audiogenere-hard rock e metal

Amazon.de

Die Ruhrpott-Metaller Rage feiern ihr 25-jähriges Bandjubiläum mit ihrem angenehm harten 20. Studioalbum, das alle beliebten Trademarks des Trios in 55 Minuten vereint.

Rage werden von ihren Anhängern vor allem wegen zwei Songformaten geliebt: den schnörkellosen, knackigen Power-Metal-Ohrwürmern und den ausgefeilten, bombastischen Epen, bei denen gerne auch mal ein Orchester zum Einsatz kommen darf. Strings To A Web bedient sich beider Erfolgsformeln, wobei vor allem das über 20 Minuten lange, fünfteilige "Empty Hollow"-Mammutwerk mit seinen Filmsoundtrack-Anleihen positiv heraussticht. Die übrigen Stücke können nicht immer mit griffigen Refrains punkten und wirken manchmal ein wenig uninspiriert, werden jedoch stets von Victor Smolskis grandioser Gitarrenarbeit vor dem Absturz ins Mittelmaß bewahrt. Zusammen mit Drummer André Hilgers feuert Smolski sogar einige der beeindruckendsten Instrumental-Passagen der Rage-Geschichte ab und profiliert sich einmal mehr als einer der versiertesten Techniker im Metal-Sektor. Diesmal reicht es zwar nicht ganz zu einem grandiosen Album, Fans werden jedoch von Strings To A Web auf keinen Fall enttäuscht.- Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Auch das deutsche Heavy/Power Metal Trio RAGE kann sich bereits 25 Jahre auf den Bauch schreiben und daher ist es nicht verwunderlich, dass das Cover des Albums zu diesem Fest auch richtig schön Old-School aber zugleich auch modern aussieht. Ebenso wirkt das (wenn man "Prayers Of Steel" - damals noch als AVENGER - mitzählt) sage und schreibe zwanzigste Album "Strings To A Web". Eine Reise durch die Diskographie von RAGE, wenn man so will.

Eine richtig schöne und runde Sache ist "Strings To A Web" geworden, es wirkt frischer als das vorherige "Carved In Stone" und kann dank seiner unverkennbaren Trademarks keinen RAGE-Fan enttäuschen. Schon das typische locker-flockige "The Edge Of Darkness" oder auch sehr eingängige "Into The Light" wissen zu gefallen und sind 100% RAGE in seiner reinsten Form.

Doch spätestens ab dem Herzstück "Empty Hollow", dessen fünf Teile auf 20 Minuten kommen, wird klar, dass sich das Trio, allem voran Saitenhexer Victor Smolsky, wieder voll ins Zeug gelegt haben. Dieses bis aufs letzte durcharrangierte Epos beweist wiedereinmal, dass der Weißrusse ein absolutes Ausnahmetalent ist und Metal mit Klassik mühelos verschmelzen kann. Brät der erste Teil "Empty Hollow" noch gehörig, lässt aber schon mit seiner oppulenten Orchestrierung aufhorchen, so frickelt man sich mit "Strings To A Web" instrumental á la "Unity" durch den Song, um in das kurze verträumte Intermenzzo "Fatal Grace" zu münden. "Connected" führt dann düster die Geschichte fort und erinnert dank den geflüstertetn Vocals und der Atmosphäre etwas an HELLOWEENs "The Dark Ride" Album. Zu guter letzt startet "Empty Hollow Reprise" durch und fügt die Teile wieder zu einem Ganzen zusammen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das 20.Rage-Album beinhaltet auf 54:48 Minuten insgesamt 10 Songs, wovon das 5-teilige 16-Minütige Orchester-Epos "Empty Hollow" die Mitte des Albums vereinnahmt. Ich finde das Album etwas fröhlicher als man es von Rage gewohnt ist, das kommt meines erachtens recht gut, ohne aber die nötige gewohnte Heavyness zu vernachlässigen. Absolute Highlights sind rar gesät, man erhält aber ein durchgängig gutes Heavy Metal-Album auf gutem Niveau. Die Songs beinhalten allesamt griffige Riffs, gehen gut nach vorne los, gute melodische Refrains, teils kann man hier sogar ein paar catchy süssliche Refrains hören, wie in den 3 Album-Höhepunkten "Hellgirl","Into the Night" und dem superben Opener "The Edge of Darkness", der mit brutal harten Versen und einem äusserst melodiösen Refrain überzeugt. Die restlichen Songs sind auch gut, aber keine Glanzpunkte, das düstere "Purified"(hört sich wie ein Überbleibsel aus alten Zeiten an), sowie die ruhige introvertierte Lagerfeuerballade "Through Ages" sind gegen Schluss für mich die schwächsten Songs des Albums. Das behäbig schleppende, mit gutem Refrain ausgestatte "Savior of the dead" finde ich hinter dem teils balladeskem langen sphärischen Epos "Empty Hollow" etwas deplaziert, da hätte eher ein schneller Song hingepasst um wieder auf den Metal-Boden zu kommen. Aber insgesamt sind die Songs perfekt arrangiert und hervorragend umgesetzt, die Produktion ist ebenfalls wieder perfekt ausgefallen. Die limitierte monotone Stimme von Mastermind Peter Wagner fällt auf dem Album auch nicht sonderlich negativ ins Gewicht. Kein Highlight in der Discographie, aber für Liebhaber ein recht solides Rage-Album, dass finde ich den Rage-Sound 2010 gut präsentiert und dass auch für Neueinsteiger recht gut geeignet ist.
2 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download
Strings To A Web ist ein äußerst sauber produziertes Metalalbum, das nicht nur durch viele
thrashige Passagen sondern auch durch die gewohnt Rage-typischen Mitsing-Refrains auffällt.
Besondere Erwähnung soll jedoch die beeindruckende Leadgitarrenarbeit finden. Ein breites Fundament
moderner Spieltechniken sorgt stets für die Extraportion Frische und Abwechslung. Wo viele andere
Bands matschigen Einheits-Solo-Brei servieren gibts hier progressive und neoklassische Schmankerl
fein verwoben und mit den passenden Effekten garniert.
Der Opener "The Edge of Darnkness" zeigt auch gleich, wo der Hammer hängt:
Mörder-Riff und Refrain zum Wohlfühlen. Das Stück hat das Zeug zum All Time Klassiker.
"Strings to a Web" ist ein ergreifendes Instrumental, das sich auch vor Spezialisten wie Marty Friedman nicht zu verstecken braucht.
"Saviour of the Dead" beginnt schleppend und erinnert etwas an Zakk Wylde, bis der
rage-typische Refrain verrät, daß es sich nicht um ein Fremd-Stück handelt.
"Hellgirl" ist insofern überraschend, als daß der erste Refrain nur angedeutet und erst später komplett gespielt wird. Mit "Through Ages" ist dann auch noch eine Feuerzeugnummer im Paket, die auf der Bühne wohl noch mächtig Eindruck machen wird.
Einzig "Empty Hollow" vermag mich nicht richtig zu überzeugen. Zum einen beginnt es recht zäh und die Streicher klingen im Vergleich zu den anderen Instrumenten ziemlich müde.
Eigentlich schade, da die Nummer an sich wirklich eine Menge Potential hat.
Dennoch: Wer gerne Metal der härteren Art mag und auf schnöden Lärm verzichten kann, ist mit diesem Album sehr gut bedient.
Für Fans der Band ohnehin ein Pflichtkauf.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren