Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
3
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:4,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Januar 2007
Das einzige, was ich bisher von den Nürnberger Prozessen sah und hörte, kannte ich von der gleichnamigen Spiegel TV Dokumentation.

Aber hier, bei diesen Hörbüchern, kommen zum ersten Mal die Oberen des NS-Regimes ausführlich selbst zu Worte.

Die Aufnahmen klingen gut, wenn man bedenkt, daß die Aufnahmen zirka 60 Jahre alt sind.

Sie wurden digital überarbeitet, was man eindeutig hört. Kaum ein Knacksen, kein ständiges, monotos Rauschen, wie man es von Bandmaschinenaufnahmen her kennt.

Dennoch klingt der Ton zuweilen metallisch, wie durch's Telefon.

Die Originalaufnahmen werden durch Sprechertexte ergänzend. Die Aussagen der Angeklagten werden zum Teil erläutert; chronologisch mit Datumsangaben ergänzt, mehr aber nicht. Den Sprecher finde ich keineswegs aufdringlich, sondern sachlich kommentierend.

Die Hörbücher sind Geschichte, fast zum Anfassen.

Man erfährt zum ersten Mal, aus eigenem Munde, wie Göring, Streicher und Dönitz dem Regime dienten, was sie dazu bewegte dies zu tun, wie sie sich verteidigen.

Bei einem hat Göring allerdings Recht: In seinem Schlußplädoyer sagt er ganz offen, daß das "Gericht" nur eine Siegerjustiz ist und was auch immer er oder andere Angeklagte, zur eigenen Verteidigung ausgesagt hätten, wäre im Endeffekt nichtig. Das Tribunal hatte von Prozessbeginn an schon gerichtet...

Da ich mich mit dem Thema Nürnberger Prozesse weitgehend auseinander gesetzt habe, möchte ich an dieser Stelle, für alle Interessierten, eine kleine Liste höchst informativer Artikel erstellen:

Bücher:

- Nürnberger Tagebuch (von Gustave M. Gilbert)

- Nürnberg. Tribunal der Sieger (von Werner Maser)

DVDs:

- Death by hanging - Tod durch den Strang

- Der Nürnberger Prozess - Spiegel TV

Alle Artikel sind auch bei amazon.de erhältlich.

_________________________________________________________________________________

FAZIT: Die Angeklagten, die Verbrecher, das Regime - mit eigener Stimme reden, sich verteidigen hören, ist faszinierend.

Ich hoffe die Reihe wird fortgesetzt - Heß hat ja leider nicht viel gesagt - aber die Generäle wären interessant.

Unbedingt kaufen! Alle 3.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2014
Die Dokumentation des Verhörs Streichers ist sehr aufschlussreich über dessen Denk-und Handlungsweise als Antisemit.
Er ist ein krankhaftes und bedauerliches Produkt Jahrhunderte alter Einflüsse antisemitischer Vorurteile. Leider habe ich in der Dokumentation die Aussage Streichers vermisst, "das an seiner Stelle Martin Luther auf der Anklagebank sitzen müsste". Diese wichtige Aussage, sollte diese tatsächlich von Streicher in seinem Prozess gemacht worden sein, fehlt hier sehr zu meinem Bedauern.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2016
In der Hörbuchreihe werden einzig nur die Befragung zwischen den Angeklagten und ihren Verteidigern dargestellt - was ich schon sehr bedenklich finde da diese dort die Wahrheit und ihren Lebensweg gewaltig Verzerren und schlicht falsche Aussagen zu den Anschuldigungen tätigen. Der Kommentator im Off wird zwar nicht müde die Verteidiger als brilliant, die Angeklagten als Opfer ihrer Zeit/des Krieges und das Tribunal als Siegerjustiz zu beschreiben jedoch eine Richtigstellung der Falschaussagen findet sich in keinen einzigen Moment.

Die zwei Sterne die ich diesen Hörbuch gebe, begründen sich einzig und allein daraus, dass die original Aufnahmen qualitativ sehr gut sind (kein Rauschen oder Echo).
Den Inhalt würde ich ,wie die restlichen Hörbücher dieser Reihe (Dönitz, Keitel, Streicher im Kreuzverhör) jemanden ohne intensive Vorkenntnisse (auch der allierten Befragungen der Personen z.B.), so wie dieser präsentiert und dargestellt wird, nicht empfehlen da er sehr in die Richtung Verhamlosung geht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden