Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 3,95
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Streetcore

4.3 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 20. Oktober 2003
EUR 16,95 EUR 3,60
Erhältlich bei diesen Anbietern.
5 neu ab EUR 16,95 10 gebraucht ab EUR 3,60

Hinweise und Aktionen


Joe Strummer & The Mescaleros-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (20. Oktober 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Hellcat (Indigo)
  • ASIN: B0000AVRIB
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 95.675 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
5:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:34
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:47
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
3:28
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:55
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
5:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
2:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

JOE STRUMMER & THE MESCALEROS Streetcore (2003 UK 10-track CD album including the single Coma Girl housed in a digipak picture sleeve with fold-out picture/lyric insert)

Amazon.de

Streetcore ist das letzte Vermächtnis von Joe Strummer, dem Kopf der legendären Punkband The Clash. Darauf erweist er sich als würdiger Songwriter in der Tradition von Folkprotestsängern wie Woody Guthrie oder dem jamaikanischen Reggae-Rebellen Bob Marley, dessen "Redemption Song" er mit grabestiefer Stimme als akustische Folkversion eine ganz eigene Note verleiht. Acht eigene Songs sind auf der LP sowie ein weiteres Cover, "Silver And Gold", das auf dem 1952er-Klassiker "Before I Grow Too Old" von Bobby Charles basiert. Der fröhliche Hillbillie-Tanz mit Mundharmonika und Fidel klingt wie ein prophetischer Abgesang des Briten, der vor Fertigstellung des Albums verstarb. Es wurde überwiegend live eingespielt, ein Teil davon im Haus des Produzenten und Pianisten Rick Rubin -- und darum klingt es auch so frisch und lässig.

Neben Strummers Band The Mescaleros waren ein paar Gäste dabei. So entstand auch "The Long Shadow", ursprünglich für Johnny Cash gedacht, mit dessen Gitarristen Smokey -- ein wunderbarer Country mit Duettgesang. Wild, schnell und rau sind "Coma Girl", der Punkrock "Arms Aloft In Aberdeen" und "All In A Day". "Get Down Moses" hingegen ist ein Rebel Reggae mit Gospeleinfluss und altmodischer Hammondorgel. Auf "Midnight Jam" arbeitet Strummer mit traumartigen, atmosphärischen Sound-Collagen und Zitaten wie Joe Jackson. Und "Ramshackle Day Parade" ist eine Hymne, die Punk und Beatles' "We Love You" vereint. Sozusagen Joe Strummers musikalische Versöhnung zwischen Beat, Brit und Punk. --Ingeborg Schober

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 30. Dezember 2003
Format: Audio CD
Joe Strummer wurde am 22.12.2002 vom Sensenmann mitten aus dem Leben und aus dem Schaffensprozess gerissen. Das posthume Album "Streetcore" demonstriert jetzt, dass Strummer bis zuletzt nichts von seiner Energie und Kreativität verloren hatte.
Mit "letzten Aufnahmen", die nach dem Tod des Künstlers erscheinen, ist es ja immer so 'ne Sache - vergleiche z.B. auch Joey Ramone "Don't Worry About Me" - manches ist zwangsläufig nicht in der Form, wie es beabsichtigt wurde, und immer wieder stösst man auf etwas, was unfertig oder unausgegoren klingt. "Streetcore" ist dennoch zu empfehlen, denn die besten Momente darauf sind einfach umwerfend stark. Das gilt für die grandiose Single "Coma Girl", die in 3:40 Minuten mehr Musikstile beinhält, als gewisse andere Leute auf Doppel-CDs unterbringen, und die es ohne Video zu Recht in die Charts schaffte. Astrein kommt auch der herrlich unpolierte Reggae "Get Down Moses". Strummer konnte sowas spielen, ohne sich anzubiedern, es ist "Roots", aber eindeutig weiss, nicht gefakt wie als ob es aus Trenchtown käme - muss man aber selber hören, um es zu kapieren.
Erste Sahne ist noch "Ramshackle Day Parade" mit einem hörenswerten Text über die Macht der Massenmedien. Eindrucksvoll, allerdings Geschmackssache, ist die lupenreine Country-Ballade "Long Shadow". Routiniert ohne Überraschungen kommen die straighte Rocknummer "Arms Aloft" und die - was sonst - werkgetreue Version von Bob Marleys "Redemption Song" rüber.
Der Rest fällt leider deutlich ab. Zu belanglos, eben "unfertig", klingt das ohne die Band nur mit Drums und Samples aufgenommene "All In A Day". Reiner Füllstoff, und nach zwei Minuten nervend, das überwiegend instrumentale "Midnight Jam".
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Als ich erfahren habe,dass es eine Komplettausgabe von Joe Strummers Solowerk Bei apple's i-store (The epitaph Years) exklusiv gibt,dachte ich mir das erstemal:Schietkram,das Ende der CD...
Ich bin kein Freund von apple und hätte dieses Werk gerne käuflich erstanden-allerdings auf CD.
So erscheint nun Strummer's letzte-und beste-Streetcore nach 10 Jahren remastered und mit der Zugabe der B-seiten der Singleauskopplungen.
Zumindest ein Trosthappen.
Streetcore ist eh grandios,und die Zugaben sind auch durchweg gelungen.Coma girl live wäre die Krönung gewesen.
Ich mag mich trotzdem nicht an den Gedanken apple-only Veröffentlichungen gewöhnen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Wenn man sich beim ersten flüchtigen Anhören einer CD sofort an Tom Waits und Bob Dylan erinnert fühlt, dann ist das allemal eine Empfehlung -- wobei Joe Strummer ja solche Empfehlungen wahrlich nicht braucht.

"Streetcore" ist leider, leider sein letztes Album; er starb kurz vor der Fertigstellung. Ob's daran liegt, dass dieses Album ein, zwei mittelmäßige Tracks enthält? An Strummers Musik jedenfalls liegt's nicht.

"Streetcore" enthält fast nur erstklassige Songs, die ein (leider!) letztes Mal beweisen, welche musikalische Klasse Strummer hatte: Herrliche Reminiszenzen an beste "The Clash"-Zeiten zuhauf; gleich der erste Song "Coma Girl" macht da weiter, wo "London Calling" aufgehört hat. Ein schnörkelloser Song, der unglaublich viele Ideen im Gepäck hat. Es geht auf diesem Niveau weiter; mit "Get Down Moses". Wer schon immer wissen wollte, wie ein phantastischer Punk-Reggae-Spiritual klingen könnte -- hier ist die Antwort. So könnte es nicht, so m u s s es klingen.

Joe Strummer mit und ohne Punk, mit Folk, Rock, Rap und Country -- seine Abschiedsvorstellung ist der würdigsten eine. In "Long Shadow" klingt er, als hätten Bob Dylan und Tom Waits zusammen eine Country-Platte aufgenommen (der Song ist Johnny Cash gewidmet).

Sein "Redemption Song" lässt einen dann erstmal stutzen, aber es stimmt: Man hört Bob Marleys Klassiker in ganz neuem Gewand. Ohne Reggae-Sound, stattdessen als astreinen Folk, rauh und unpoliert. Strummer hat diese Version Captain Beefheart gewidmet -- nicht ganz ohne Grund.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von V-Lee TOP 500 REZENSENT am 8. Mai 2013
Format: Vinyl
Als Joe Strummer Ende 2002 verstarb, da war er mit den Mescaleros auf dem besten Weg dazu eine den Clash - zumindest in musikalischer Hinsicht - ebenbürtige Bandgeschichte zu schreiben. Das 3te Album ,Streetcore` erschien dann posthum und wartete nicht nur mit den - schon seit Clash-Zeiten - üblichem Stilmix aus New Wave Rock und Reggae auf, sondern ging noch einige Schritte weiter. Eindeutige Hip-Hop Referenzen (,All In A Day`) bekommt man zu hören, aber auch Folk wie in der wunderbaren ,nackten` version des Bob Marley Klassikers ,Redemption Song` oder dem closer ,Silver And Gold`, das eigentlich ,Before I Grow To Old` im Bobby Charles Original heisst. ,Long Shadow` - eine weitere nur von Akkustikgitarre begleitete Nummer - klingt dann countrylastig und stark nach Johnny Cash.

Auf die Rocker muss man auch nicht verzichten (,Arms Aloft`, ,Coma Girl`) und die haben dann schon auch wieder dieses Clash feeling, diese Kompromisslosigkeit für die man Strummer so schätzte. Auch seine Stimme klingt hier eindringlich wie eh und je und man ist nach diesen 10 songs wirklich traurig, dass es das dann auch war.

Die 2012er Vinyl reissue beinhaltet auch die CD in der expanded Version - mit 7 Live tracks, die zwar
klanglich nur eine bestmöglich optmierte bootleg Qualität bieten, aber dennoch hörenswert sind; zum einen wegen der Titelauswahl (u.a. Jimmy Cliff's ,The Harder They Come`, und ,A Message To You Rudy` von den Specials), zum anderen wg. der Energie die da rüberkommt. Definitiv eine ,sollte man haben`-Scheibe für alle Clash-Freunde.
2 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren