Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 10,97
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,74

Stream from the Heavens

5.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Stream from the Heavens
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 13. März 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 39,97 EUR 10,97
Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 neu ab EUR 39,97 2 gebraucht ab EUR 10,97

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (13. März 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Peaceville (Edel)
  • ASIN: B00197X15E
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 233.931 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
6:07
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
8:56
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
9:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
7:56
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Vegard am 23. September 2012
Format: Audio CD
Nach 'Stormcrowfleet' war 'Stream from the Heavens' die zweite Funeral Doom Scheibe, die mir vor Jahren über den Weg gelaufen ist und ich habe seitdem kein Album aus diesem Bereich gehört, welches an die Intensität dieses Meisterwerks heranreicht! Hier passt einfach alles zusammen. Die Langsamkeit der Stücke ist brutal, die Melancholie erdrückend. Dabei wird von den spärlichen Melodien und der hervorragenden Dynamik des Schlagzeugs eine unglaubliche Dramatik erzeugt. Der Gesang pendelt von tiefsten Growls zu einsamem, klagendem Clean-Gesang. Hier fehlt jede Spur von Kitsch und Epik, was von dem dazu passenden Sound unterstrichen wird. Dieser ist nicht monströs fett und plastikartig überproduziert, sondern fügt sich perfekt in die niedergeschlagene Stimmung ein. Trotz der Monotonie und Langsamkeit kommt bei den 6 Songs zu keiner Zeit Langeweile auf, Thergothon meistern den Spagat zwischen Monotonie, Abwechselung und Dynamik auf grandiose Weise. Mein persönliches Highlight auf dieser Platte ist der letzte Song, der einen noch einmal tief in die Melancholie zieht und mit einem unglaublich schönen Gitarren-Lead in der Finsternis zurücklässt. Unerreicht!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Als sich 1993 die finnische Band Thorgothon noch vor der Veröffentlichung ihres Debut-Albums Stream from the Heavens aufgelöst hat, konnte noch niemand ahnen, dass ausgerechnet diese Band einen neuen Stil definieren sollte, der heutzutage allgemein als Funeral Doom bezeichnet wird. Bei diesem Stil handelt es sich um eine Verbindung des Death Metal Gegrowles mit den schleppenden, tonnenschweren Riffs des Doom Metal ... und das Ganze nochmals zwei Gänge langsamer. Hinzu kommt ein Keyboard, das zusammen mit der eher schlechten Produktion eine sehr bedrückende Atmosphäre erzeugt.

Auf diesem Album warten 6 Klassiker des Funeral Doom, die allesamt auf monotonen, repetiven Doom Riffs und Schlagzeugbeats aufbauen und durch die Unterstützung von Keyboard und dem einzigartig gutem Gegrowle des Frontmanns jede Hoffnung zunichte machen. In einigen Liedern bekommt man außerdem cleanen Gesang und Akkustikgitarren zu hören, welche die triste Einförmigkeit der Lieder teilweise zu durchbrechen vermögen.

Aber der Interessent sei gewarnt! Diese Musik ist nichts für jedermann! Wer es allerdings vermag, seine Augen zu schließen und sich der düsteren Atmosphäre dieses Klangwerks hinzugeben, der weiß, dass es sich bei dem Album Stream of the Heavens, trotz fehlender technischen Raffinesse, schlechter Produktion und Abwechslungslosigkeit, um einen Meilenstein des Metals und einen wichtigen Eckpfeiler eines ganzen Untergenres handelt, welches es zwar nie zu großer Popularität, aber zu einem Kultstatus unter den Fans gebracht hat.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ein durchweg gelungenes Album, das 1993 erschien. Leider löste sich die Band schon vor ihrem Debüt wieder auf. Die Werke orientieren sich stark an den Cthulhu-Mythos von H.P. Lovecraft und klingen dementsprechend. Wer noch nichts von dieser Band gehört hat, sollte zugreifen, denn sonst verpasst man ein Stück Funeral Doom Geschichte. Die Produktion klingt etwas dreckig, unterstützt aber die atmosphärische Stimmung.

Titel:

Everlasting 6:04
Yet The Watchers Guard 8:53
Unknown Kadath In The Cold Waste 3:54
Elemental 9:12
Who Rides The Astral Wings 7:59
Crying Blood And Crimson Snow 4:49
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren