Facebook Twitter Pinterest
Strauss: Vier Letzte Lied... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Strauss: Vier Letzte Lieder

3.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Preis: EUR 10,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 11. Januar 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 10,99
EUR 4,88
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
32 neu ab EUR 4,88

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Komponist: Richard Strauss, Hugo Wolf
  • Audio CD (11. Januar 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Plg Classics (Warner)
  • Spieldauer: 57 Minuten
  • ASIN: B00A44KFRK
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 123.604 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
3:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:49
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
5:14
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
7:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
2:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
2:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
5:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
1:47
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
2:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
0:58
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
2:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
0:55
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
1:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
15
30
1:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
16
30
1:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
17
30
3:07
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
18
30
2:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
19
30
3:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Was hat Anneliese Rothenberger nicht alles ertragen müssen, nur weil sie über das Medium Fernsehen einem Millionenpublikum bekannt wurde? Die üblichen Spöttereien, Naserümpfen, ja gar das Absprechen ihres Könnens. Vergessen Sie all das!
Mit diesen Aufnahmen aus den Jahren 1964, 1971 und 1974 widerlegt die Sopranistin aufs schönste diesen Unsinn und zeigt: sie ist eine ernsthafte Künstlerin und großartige Sopranistin gewesen. Danke auch an EMI, die ihrer Exklusivkünstlerin damit einen Ehrendienst erweist.
Es gibt inzwischen eine grosse Menge von Aufnahmen der Strauss'schen "Vier letzte Lieder", die Sopranistinnen treten also seit den 50er Jahren in Konkurrenz. Wer kann es einem Sopran verübeln, diese einmalig schönen Abschiedslieder singen zu wollen? Nicht jede der Aufnahmen kann Kultstatus gewinnen, klar; allerdings finde ich es wunderbar, derartig verschiedene Stimmen und Interpretationsansätze studieren und ggf. genießen zu können.
Herausragend an der Stimme Anneliese Rothenbergers ist das anmutige, edle, pastell-silbrige Timbre. Allein dies wäre ein Grund, diese CD zu erwerben, um schlicht den Klang einer wundervollen Stimme und deren Einsatz zu genießen. Der Sopran klingt jung, wird schlank geführt, ist fähig zu schönen Legatolinien auf sehr gutem Atem, bis in die höchsten Höhen bleibt das Timbre erhalten und wird nicht verfälscht. Für mich hat der Klang, wenn auch nicht üppig, immer etwas aristokratisches. Zwar verfügt die Stimme nicht über viele verschiedene Klangfarben, hat jedoch gerade bei getragenen Linien eine besondere innere Farbe der Zerbrechlichkeit, der Gewissheit, dass neben Freude auch Leid zu ertragen ist.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Da ich mit meiner ersten Einschätzung der Aufnahme wohl nicht ganz gerecht geworden bin, habe ich mich für eine geänderte Rezension entschieden.
Ich habe ein Wochenende damit verbracht, die Aufnahme der Vier letzten Lieder" von Anneliese Rothenberger mit anderen zu vergleichen. Es war insofern interessant, als ich dabei wieder Aufnahmen gehört habe, die einem nicht sofort einfallen würden. Folgende Aufnahmen habe ich zum Vergleich genommen: Kirsten Flagstad (live/Uraufführung), Lisa della Casa, Elisabeth Schwarzkopf (1. + 2. Aufnahme), Sena Jurinac (live), Elisabeth Grümmer (live), Gundula Janowitz, Leontyne Price, Jessye Norman, Barbara Hendricks, Kiri te Kanawa, Lucia Popp, Anna Tomowa-Sintow, Sylvia Sass, Birgit Nilsson (live), Cheryl Studer, Soile Isokoski, Renée Fleming (Studio u. Liveaufnahme) und eben die von Anneliese Rothenberger.
Allein die Aufzählung macht deutlich, dass es eigentlich unmöglich ist, die ideale Aufnahme zu bestimmen, das hängt wohl in erster Linie vom persönlichen Geschmack ab.
Im Vergleich schneidet Anneliese Rothenberger allerdings besser ab, als ich es erwartet (und ohne den direkten Vergleich auch gehört) habe. Trotz einiger Einschränkungen (einige hohe Töne sind sehr scharf, und sie übt manchmal zu viel Druck auf die Stimme aus) findet sie den richtigen Ton für die Lieder (im Gegensatz zu Nilsson, Sass oder L. Price). Mit Jessye Norman darf man sie nicht vergleichen, dieser dunkelglühende Klangstrom ist nach wie vor überwältigend. Gundula Janowitz hingegen singt die Lieder fast vollkommen (obwohl man den Text nicht immer versteht), das allerdings ist ein subjektiver Eindruck.
Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich habe Anneliese Rothenberger in den 70er Jahren live mit Richard Strauss Liedern gehört. Dieser Abend blieb mir bis heute unvergesslich. Dann sah man Rothenberger haupsächlich in TV-Shows und als Operettensängerin. Ich habe mich in den letzten Jahren mehrmals bemüht ein Lieder-CD mit ihr zu bekommen. Die von Ihnen angebotene CD ist ein wahres Geschenk und beweist einmal mehr, dass Rothenberger eine der besten Richard Strauss-Sängerinnen war. Die Hugo Wolf Lieder sind ebenfalls ein Ereignis. Auch Freunde waren von der CD begeistert.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von opernfan TOP 500 REZENSENT am 15. September 2013
Format: Audio CD
Ich kann - gerade auch angesichts der "erdrückenden" Konkurrenz großer Sängerinnen - die guten Kritiken für diese Aufnahme der vier letzten Lieder nicht nachvollziehen. Es mag sein, dass Frau Rothenberger ein schönes Timbre hat(te) - das alleine reicht aber bei weitem nicht aus. Denn zum einen ist Frau Rothenberger hier schon im Spätherbst ihrer einstmals wirklich zauberhaften, aber eben auch nie großen Stimme, zum anderen fehlt es ihr genau an diesem geforderten Volumen für diese Lieder. Ihre Stimme flackert oft und gerade in den langen Bögen der letzten beiden Liedern fehlt es eben an Atem und auch Stimmfarben, um den Spannungsbogen zu halten. Von den Schärfen, die sich einschleichen, gar nicht erst zu reden.
Man muss jetzt nicht an J. Norman oder K. Flagstad denken, die mit ungleich größeren und reichhaltigeren Stimmen diesen Zyklus gestaltet haben, aber auch eine Janowitz oder Schwarzkopf haben nicht nur stimmlich deutlich überzeugendere Interpretationen dieses Zyklus hinterlassen.
Besser gelungen sind die aufnahmetechnisch früheren Aufnahmen, weil hier die Stimme noch mehr dieses Silberschimmers hatte.
Aber für die vier letzten Lieder kann sich diese Aufnahme meiner Ansicht nach nicht unter die großen Aufnahmen einreihen, die - je nach Geschmack - deutlich überzeugender von J. Norman, E. Schwarzkopf, R. Fleming, A. Auger und G. Janowitz gestaltet wurden, aber auch A. Harteros und S. Isokoski haben sehr beachtenswerte Aufnahmen hinterlassen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren