Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 0,86
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von dodax-shop
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Strahlend schöner Morgen Gebundene Ausgabe – 17. August 2009

4.3 von 5 Sternen 79 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 8,80 EUR 0,86
5 neu ab EUR 8,80 19 gebraucht ab EUR 0,86

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Leseprobe: jetzt reinlesen [PDF]

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Musikalisch, melodisch, mäandernd, rauschhaft, blitzartig, ein Sturzbach, dann wieder ein Damm, der Wahn der Wirklichkeit, in Worte gepackt, die gar nicht traurig und groß und schmutzig genug sein können.« (Süddeutsche Zeitung, 10.09.09, Georg Diez)

»Ein Meisterwerk, ein ausufernder Roman über die Megacity Los Angeles. Witzig, spannend, grell, manchmal auch berührend gelingt Frey ein ambitioniertes Porträt der Stadt der Enge, auf die Millionenn von Glücksuchern den Amerikanischen Traum projezieren.« (Österreich Wien, 08.08.09, E. Hirschmann-Alzinger)

»Er hat um sein Leben geschrieben, ist auferstanden, hat einen Kracher hingelegt, ein Unendlichkeitsbuch, kraftstrotzend, Geschichten und Abergeschichten ausschwitzend.« (Neon, 2009/09, Verena Lugert)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

James Frey, geboren 1969, studierte Kunst an der University of Chicago. Danach arbeitete er u.a. als Skateboard-Verkäufer, Berater in Jugendcamps, Hilfskellner und Türsteher. In Los Angeles schrieb er Drehbücher, war Regisseur und Filmproduzent. 1996 begann er an dem Buch A Million Little Pieces (dt: Tausend kleine Scherben) zu arbeiten, das 2003 erschien, 44 Wochen auf der NYT-Bestsellerliste stand und 4,5 Millionen Mal verkauft wurde. James Frey lebt heute mit seiner Familie in New York.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Strahlend schöner Morgen" ist nicht nur ein Roman, sondern auch eine sozialkritische Reportage. Es werden sehr viele fiktive Einzelschicksale beschrieben, die alle auf der Suche nach einem besseren Leben sind. James Frey widmet einigen Personen nur kurze Passagen, andere Menschen kommen öfter vor und ihr Lebensweg wird über einen längeren Zeitraum geschildert. Zu diesem Kreis gehören:
Old Man Joe, ein Obdachloser, der nachts in einer Tankstelle auf der Toilette übernachten darf und am Morgen den Sonnenaufgang am Strand betrachtet. Er ist glücklich, wenn er am Tage genug Geld erbetteln kann, um sich seine Ration Chablis zu kaufen.
Die mexikanischen Einwanderer Jorge und Graciella, die glücklich über die Geburt ihrer Tochter Esperanza auf amerikanischen Boden sind und ein angenehmeres Leben suchen. Der Werdegang von Esperanza wird erzählt, die als Hausmädchen bei einer tyrannischen Chefin arbeitet und sich in deren Sohn verliebt.
Dylan, der Maddie vor ihren gewalttätigen Eltern schützen will und sich mit ihr auf den Weg in eine bessere Zukunft macht.
Der erfolgreiche Schauspieler Amberton Parker, der nach außen eine Bilderbuchfamilie verkörpert, aber in Wahrheit homosexuell ist und am Ende an einer nicht erwiderten Liebe zerbricht.
Die Kapitel über die vielen Schicksale der Personen werden immer wieder unterbrochen durch kurze Informationen über Los Angeles. Es beginnt mit der Entstehung und Entwicklung der Stadt und einzelner Bezirke. Dann fließen Fakten und Daten zu unterschiedlichen Themen wie Gewalt, Drogen, Kriminalität, Armut, verstopfte Straße, Urlauber, Reichtum und Ruhm ein.
Trotz der vielen wechselnden Abschnitte lässt sich das Buch flüssig lesen. Die Geschichten sind sehr unterschiedlich geschrieben, mal liebevoll und warmherzig, dann wieder hart und brutal.
Ein sehr bewegendes und informatives Buch.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Esperenza und Old Man Joe, Amberton Parker, Dylan und Maddie - das sind fünf Menschen aus der unbegreiflichen Metropole Los Angeles, deren Geschichten James Frey in "Strahlend schöner Morgen" erzählt.
In recht kurzen Episoden beleuchtet er ihre ganz verschiedenen Leben. Ob bitterarm oder märchenhaft reich, ob aus Mexiko stammend oder Ohio, ihr Dasein kommt auf die Bühne, unterbrochen von anderen Passagen, in denen Frey vom Individuum weg auf Los Angeles in seiner ganzen erschreckenden Größe zoomt. Er versorgt den Leser immer wieder mit einigen knappen Daten zu der Geschichte der Stadt und immer wieder stürzt er sich auf ein neues Thema, um eine Facette mehr von dieser Stadt zu zeigen. Er schreibt über ihre Highways und Freeways, ihre Gang-Kultur (wobei er Dutzende asiatische, mexikanische, weiße und schwarze Gangs aufzählt), über L.A. als Mekka der Pornoindustrie, über Einwandererschicksale vom 18. Jahrhundert bis heute, über zerplatzte Träume von Heerscharen junger Amerikaner, die in ihren Provinzen etwas Besonderes waren, in L.A. aber untergehen zwischen all den unzähligen Möchtergern-Schauspielern, Möchtegern-Modells, Möchtegern-Schriftstellern. Dabei entsteht ein sehr dichtes, bewegendes Bild von der Megacity und ihren Bewohnern, das kaum kalt lassen dürfte.

Ich bin schwer begeistert von diesem Buch. Es ist kein Leichtes, sich diesem großen Thema, der Haupstadt der Träume schlechthin, so stilsicher und zugleich unkonventionell zu nähern. Ich ertappte mich dabei, mit dem Leben seiner Hauptfiguren vollends mitzugehen, mitzufiebern gar.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Gut, schlecht, gut, sehr gut, verwirrend, gut, interessant, schlecht, anstengend, sehr gut, mitreißend, seltsam, gut, schlecht, hm, gut. So ungefähr ging es mir bei James Freys Episodenroman "Strahlend schöner Morgen". Warum?!

James Frey führt uns nach L.A. und lässt uns teilhaben an dem Leben von Esperanza, die aus einer mexikanischen Einwandererfamilie stammt, von Joe, einem Penner mit Herz, von Maddie und Dylan, einem Pärchen auf der Flucht vor dem Leben ihrer Eltern, und von Amberton, einem schwulen Filmstar mit Vorzeigefamilie, der stets bekommen hat, was er will. Zwischendurch treten (verwirrend) viele Personen auf oder werden auch nur genannt, die eigentlich nichts mit den Hauptepisoden zu tun haben. Manchmal - vor allem zu Anfang - weiß man gar nicht, wen man sich merken soll, weil er vielleicht wiederkehrt, und wen nicht. Das Gute und zugleich Schlechte an den Figuren ist ihre Typisierung und ihre Verbindung mit dem American Dream. Ich bin davon überzeugt, dass es hunderte oder noch mehr wie sie gibt, dennoch sind sie und ihre Geschichten ziemlich klischeebeladen; aber vielleicht habe ich die Figuren gerade deshalb noch so lebendig in meinem Kopf.

Durch den Schreibstil fesselt Frey und man möchte erfahren, wie sich die Hauptcharaktere entwickeln, andererseits führen manche Dinge dazu, dass man sie nur überfliegt: So beschreibt er detailliert, wie gewisse Highways in L.A. aussehen und wohin sie führen (langweilig), oder er macht Listen, in denen er die weißen, afroamerikanischen und mexikanischen Banden einfach nur der Reihe nach nennt (langweiliger). Listen gibt es zudem auch über lustige oder weniger lustige Fakten zu L.A oder über Unwetter- und Erdbebentote.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden