Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 5,47
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
A Storm of Swords (A Song of Ice and Fire, Book 3) von [Martin, George R. R.]
Hörprobe anhören
Wird wiedergegeben...
Wird geladen...
Angehalten
Anzeige für Kindle-App

A Storm of Swords (A Song of Ice and Fire, Book 3) Kindle Edition

4.7 von 5 Sternen 96 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Kindle Edition, 4. März 2003
EUR 5,47

Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Von 15. Juni bis 15. September Buch hochladen und tollen Preis gewinnen Jetzt entdecken


Produktbeschreibungen

Amazon.de

The third volume of his six-volume fantasy epic A Song of Ice and Fire, A Storm of Swords continues Martin's vigorous account of the civil wars which follow the death of King Robert, the usurper who deposed a dynasty gone mad and dangerous, and the judicial murder by his widow and heir of Ned Stark, the man who made him king. The surviving Stark children are scattered--Robb leading revolt in the North, Arya learning hard lessons as she treks through the war zone, Sansa an observer of court intrigue, crippled Bran heading towards a sorcerous destiny, Jon engaged in desperate defence of the icewall against barbarians and worse things. Daenerys, pretender and ruler of dragons, is building an empire elsewhere. And characters we have thought of as villains, notably Jaime Kingslayer, are developing belated consciences ... Martin keeps on upping the ante of violence and betrayal in this compelling saga of a fantasy middle ages soiled with blood and mud; his economic use of magic and his fascination with complex characters make this the sword-and-sorcery series for people with adult taste. As the series proceeds, his writing gets ever leaner and sharper, the evocation of the magical ever more sinister. --Roz Kaveney

Amazon.co.uk

The third volume of his six-volume fantasy epic "A Song of Ice and Fire", "A Storm of Swords" continues Martin's vigorous account of the civil wars which follow the death of King Robert--the usurper who deposed a dynasty gone mad and dangerous--and the judicial murder by his widow and heir of Ned Stark, the man who made him king. The surviving Stark children are scattered--Robb leading a revolt in the North; Arya learning hard lessons as she treks through the war zone; Sansa an observer of court intrigue; crippled Bran heading towards a sorcerous destiny; and Jon engaged in desperate defence of the ice-wall against barbarians and worse things. Daenerys, pretender and ruler of dragons, is building an empire elsewhere. Meanwhile, characters we have thought of as villains, notably Jaime Kingslayer, are developing belated consciences. Martin keeps on upping the ante of violence and betrayal in this compelling saga of a fantasy middle ages soiled with blood and mud; his economic use of magic and his fascination with complex characters make this the sword-and-sorcery series for people with adult taste. As the series proceeds, his writing gets ever leaner and sharper, the evocation of the magical ever more sinister. --Ros Kaveney

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 6645 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 1216 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 034554398X
  • Verlag: Bantam (4. März 2003)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Englisch
  • ASIN: B000FBFN1U
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Nicht aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 96 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #36.158 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von callisto TOP 500 REZENSENT am 15. April 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
"Fool's blood, king's blood, blood on the maiden's thigh, but chains for the guests and chains for the bridegroom, aye aye aye."
"I dreamt a wolf howling in the rain, but no one heard his grief,[...] I dreamt such a clangor I thought my head might burst, drums and horns and pipes and screams, but the saddest sound was the little bells. I dreamt of a maid at a feast with purple serpents in her hair, venom dripping from their fangs. And later I dreamt that maid again, slaying a savage giant in a castle built of snow."

Der dritte Band des Liedes von Feuer und Eis schließt nicht direkt an Band 2 an, sondern geht noch einmal ein wenig in der Zeit zurück und erzählt einige Ereignisse vor der Schlacht von Kings Landing bevor der Erzählstrang weitergewoben wird. Martin bleibt seiner Erzählweise treu und schildert weiterhin die Ereignisse in Westeros aus verschiedenen Blickwinkeln, jedoch kommen in diesem Band einige neue Personen bzw. neue Sichtweisen hinzu.
Auch diesmal steht eine Prophezeiung am Anfang des Buches, welche die Komplette Handlung vorwegnimmt, ähnlich wie im ersten Band, die auch während der Handlung durch weitere Prophezeiungen untermauert wird. Die Geschichte ist voller Hinweise auf kommende Ereignisse, so dass kaum eines der Geschehnisse wirklich überraschend ist, denn alles wird vorher angekündigt, teilweise schon in Band 1 oder Band 2 der Reihe. Diese ausgefeilte Erzählweise, die Hinweise, die bereits im ersten Band Ereignisse dieses dritten Bandes andeuten zeigt, wie minutiös geplant diese Geschichte ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Storm of Swords bildet eine erste große Zäsur im Zyklus "Song of Ice an Fire". Viele Handlungsstränge gelangen zu einem Wendepunkt. In den Folgebänden "Feast for Crows" und "Dance with Dragons" werden die Karten neu gemischt, bevor die Serie dann auf das endgültige Finale zusteuert.

Inhaltlich kann man allenfalls Andeutungen machen ohne das es auf Spoiler hinausläuft:

Im Norden müssen sich die Männer an der Mauer um Jon Snow den Angriffen der Wildlinge erwehren.

In den sieben Königreichen gibt es 3 Hochzeiten und, nun ja, mehr als einen Todesfall :-). Die ursprünglich 5 Könige aus "Clash of Kings" kommen arg ins Staucheln.

Für die Stark-Mädels beginnt eine Reise ins Ungewisse und das in jeweils sehr fragwürdiger Gesellschaft.

Bran setzt seinen Marsch zur dreiäugigen Krähe nach Norden fort.

Dany muß sich in ihrer Rolle als Anführerin finden und eine Armee zusammen stellen.

Tyrion wird nach seinem Sieg am "Blackwater" arg gebeutelt. Die Konflikte innerhalb der Lannister Familie eskalieren.

Die erste Hälfte von "Storm" gleitet noch eher ruhig dahin. Zunächst einmal werden die Ereignisse der Blackwater-Schlacht und deren Folgen aufgearbeitet.

Dann allerdings überschlagen sich die Ereignisse geradezu. Es ist schier unfassbar, was in der 2. Hälfte des Buchs alles passiert. Jedes einzelne Kapitel - egal aus wessen Perspektive erzählt wird - ist der absolute Hammer. Da gibt es keine Verschnaufpause mehr. Fast alles kommt völlig überraschend und trifft den Leser bis ins Mark.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Es stimmt wohl, die Zahl der Handlungsstränge und Akteure wächst und wächst. Bisweilen vermag man sich nicht gegen das Gefühl erwehren, dass viel geschieht und doch nichts passiert. Aber: Es ist ein G.R.R. Martin und somit scheint der Weg das erklärte Ziel. Obwohl die "Haupthandlung" (zu fassen welche das nun genau ist, überlasse ich jedem Leser selbst) in diesem Buch keine Quantensprünge erlebt, wird die Geschichte doch nie langweilig und erhält durch den Zuwachs an Perspektiven, aus denen erzählt wird, immer wieder neue Facetten. Ganz sicher kann man spätestens mit diesem Band festhalten, dass "Das Lied von Eis und Feuer" nur etwas für Freunde von Geschichten in epischer Breite ist. Kurz und knackig ist ganz sicher nicht Martins Art. Wer jedoch nicht vor "üppigen" Erzählungen zurückschreckt wird auch mit diesem Buch noch seine Freude haben.
Auch wenn es nicht das beste Buch der Reihe ist, so gibt es von mir dennoch die vollen fünf Punkte!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Heise am 17. März 2016
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich finde die Game of Thrones Bücher äußerst fesselnd und mitreißend. Der Autor hat keine Hemmungen, auch mal die Charaktere, die man gerade angefangen hat nett zu finden, rechts und links sterben zu lassen. Nicht viel in der Handlung ist vorhersehbar. Bevor ich angefangen hatte, die Serie zu lesen, war ich wegen einiger Negativ-Kritiken etwas zwiespältig. Aber ich find überhaupt nicht, dass Frauen in den Büchern grundsätzlich schlecht wegkommen. Immerhin spielt die Geschichte ja in einer Art Mittelalter-Setting. Da war die Stellung der Frauen halt eine andere und es gibt eine Menge starker Frauen in dieser Geschichte, die sich durchaus behaupten können (solange sie ihr Haupt noch haben....).
Für Leute, die sonst keine Bücher lesen, ist es vielleicht nicht gerade ideal. George R. R. Martin bedient sich sogenannter Reflektorfiguren bei der Erzählung. D.h. in jedem Kapitel steht eine Person im Vordergrund und der Leser erfährt nur, was diese Figur gerade erlebt. Diese Figuren tauchen dann auch in anderen Kapiteln auch, bei denen jemand anderes Reflektor ist und werden dann aus deren Augen beschrieben. Man muss beim Lesen mehrere Geschehens-Stränge, die sich teilweise miteinander verflechten, parallel verfolgen. Hört sich jetzt schwieriger an, als es ist. Die meisten guten Romane erzählen Geschichten nicht einfach von A nach Z.
Die Romane beschreiben mitreißend, was der Titel verspricht - den Kampf um den Thron. Und dabei werden sowohl die schwarzen, also auch die weißen Flecken auf den Seelen der Romanfiguren offensichtlich. Das eine tun sie, um zu überleben - das andere, um an Macht zu kommen. Gleichzeitig verursachen Liebe und Gewissen einige Stolpersteine auf dem Weg zum Thron.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover