Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Stone Bruises ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Greener Books DE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: slight creasing to pages Wir glauben, dass Sie vollständig mit unseren schnellen und zuverlässigen Service zufrieden sein werden. Alle Bestellungen werden so schnell wie möglich versendet! Kaufen Sie mit Vertrauen!
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Stone Bruises (Englisch) Taschenbuch – 11. September 2014

3.3 von 5 Sternen 28 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,99
Taschenbuch, 11. September 2014
EUR 8,94
EUR 5,31 EUR 0,99
14 neu ab EUR 5,31 12 gebraucht ab EUR 0,99
click to open popover

Wird oft zusammen gekauft

  • Stone Bruises
  • +
  • Where There's Smoke
  • +
  • The Calling of the Grave: (David Hunter Series 4)
Gesamtpreis: EUR 24,92
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"A gripping psychological thriller" (DAILY EXPRESS)

Werbetext

The deliciously unnerving and claustrophobically compelling new psychological thriller by the international No.1 bestselling author of The Chemistry of Death...

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Das neue Buch von Simon Beckett ist keine Fortsetzung der sehr bekannten Dr. Hunter Reihe und daher wohl für so manchen Leser nicht ganz typisch Beckett, zumal die anderen Bücher Becketts, vor seinem großen Erfolg noch wenig bekannt sind.

Die Hauptfigur Sean fährt durch Südfrankreich, vor irgendetwas auf der Flucht (was im Laufe des Buches geklärt wird). Dabei kommt er an eine einsame Farm und wird tritt in eine Tierfalle, die am Boden ausgelegt war. Als er wieder erwacht findet er sich auf der Farm wieder, auf der der kauzige und eigenbrötlerische Arnaud zusammen mit seinen beiden "Töchtern" Gretchen und Mathilde (die einen kleinen Sohn Namens Michel hat) leben. Die Farm ist total abgeschottet von der Außenwelt und Sean sieht darin einen guten Ort um sich zu verstecken. Um so länger er auf der Farm bleibt, um so dubioser und ominöser erscheint die Farm und die Bewohner. Arnaud ist verschlossen und dominant, Gretchen schein zunehmend wahnsinnig zu sein und Mathilde ist sehr verschlossen und trägt ebenfalls ein Geheimnis. Letztlich kommen die großen Geheimnisse der Familie in einem tragischen Showdown ans Tageslicht und Sean kehrt wieder zurück in sein Leben.

Beckett schreibt wieder mit seiner ganz wunderbaren und stilsicheren Sprache ein Buch über Ängste, Furcht und menschliche Tragödien. Dieses Mal gelingt es aber nicht durchweg Spannung aufzubauchen. Die ersten 150 Seiten haben mich gefesselt und dann hat das Buch leider immer mehr an Spannung verloren. Die Handlung schleppte sich dahin und das Ende hat mich nicht überzeugt.

Ein schönes Buch aber nicht das Beste von Beckett.
1 Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Der zu Anfang noch unbekannte Sean scheint in Frankreich auf der Flucht zu sein. Vor wem oder was erschließt sich dem Leser nicht. Jedoch tritt er in eine Falle und findet sich nach vergeblicher Befreiung auf einem Hof wieder. Während er in der Scheune untergebracht ist, kümmern sich die Töchter um ihn und seine Verletzung, während der Hofherr ihn nicht beachtet und ein ganz eigener Charakter zu sein scheint. Arnaud schottet seinen Hof gegenüber der Außenwelt ab und auch seinen Töchtern ist es strengstens untersagt, den Hof nicht zu verlassen, wenn nicht nötig. Sean sieht seine Chance, hier vorerst in der Abgeschiedenheit unterzutauchen und sich vor seiner Vergangenheit zu verstecken. Doch ist er auf dem Hof wirklich sicher? Als die ersten Geheimnisse gelüstet werden, scheint vieles nicht mehr so einfach.

Düster und atmosphärisch zeichnet Beckett eine beklemmende Umgebung, wenn man in den Hof eintaucht. Undurchsichtige Charaktere erschweren es, die Sympathien eindeutig zu verteilen, denn schwarz und weiß ist bestimmt nichts in diesem Buch. Nach und nach erschließen sich die Charaktere und werden immer nachvollziehbarer. Dabei wird die unterschwellige Gefahr bis zum Schluss aufrechterhalten. Nicht wirklich ein hitziger Spannungsaufbau, jedoch so herrlich beklemmend, dass einen das Buch trotzdem nicht wirklich loslässt. Zudem beherrscht Beckett es wie kein zweiter, durch eine sehr gewählte Sprache, eine unvergleichliche Stimmung hervorzurufen, sodass sich die Härchen auf dem Arm auch ganz ohne Blut, Mord und Todschlag aufstellen. Etwas Gefühl und eine sehr überlegter Spannungsbogen bis zum Schluss wissen die Spannung zudem über die meisten Zeit zu halten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Aus verschiedenen Gründen war ich enttäuscht. Das Geschehen entwickelt sich langsam, für meinen Geschmack zu langsam. Das blutrünstige Ende, das an ein mittelalterliches Epos erinnert oder an alte Heimatromane, war ebenfalls enttäuschend. Schade! Ich glaube, der Autor wollte Literatur und nicht Unterhaltung schreiben. Das ist ihm vielleicht gelungen.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Justin am 24. April 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Dieser Roman plätschert nur so dahin und ist sehr zäh zu lesen. Die Atmosphäre auf dem Hof wird gut eingefangen, die Charaktere sind plastisch und man lernt sie recht gut kennen. Aber die Handlung lässt sehr zu wünschen übrig. Ganz am Schluss kommt erst die Auflösung, und man kann den Bogen vom Prolog zum schließlichen Ende kaum noch schlagen, so wenig spektakulär ist es. Ich war von dem Roman sehr enttäuscht.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Sean hatte sich dafür entschieden England hinter sich zu lassen und nach Südfrankreich zu gehen. Allerdings geht seine Flucht vor der Polizei dort weiter und während dieser zerfetzt er sich seinen Fuß, als er in eine Eisenfalle tritt. Mathilde und Gretchen finden Sean dort bewusstlos auf und bringen ihn auf den heruntergekommenen Hof ihres Vaters, der keine Fremden duldet. Sean, der mit seinem verletzten Fuß ans Bett gefesselt ist, sieht sich dem tyrannischen Arnaud und der verführerischen Gretchen hilflos ausgeliefert aus. Nur Mathilde scheint einen normalen, freundlichem Umgang mit ihm zu pflegen. Allerdings schwebt ein dunkles Familiengeheimnis über das Anwesen.

Ich möchte vorweg nehmen, dass ich bisher nur "Die Chemie des Todes" von Simon Beckett gelesen habe. Somit habe ich keinen Roman im "David Hunter"-Stil erwartet. Des Weiteren muss ein Thriller für mich nicht aus zahlreichen, blutigen Szenen oder reichlich Leichen bestehen, um überzeugen zu können. Was Simon Beckett jedoch mit seinem neuen Roman abgeliefert hat, war für mich eine komplette Enttäuschung und wie ein solcher Roman im Thriller-Genre veröffentlicht werden kann, erschließt sich mir absolut nicht. Natürlich schreibt Beckett einen Bestseller nach dem Nächsten, aber ein guter Name allein macht nicht automatisch aus jeder x-beliebigen, langweilig geschriebenen Story einen guten Roman.

"Der Hof" hätte theoretisch enorm viel Potential haben können. Ein Protagonist, der aus unbekannten Gründen auf der Flucht ist, und auf einem abgelegenen Hof aufgepäppelt bzw. vielleicht sogar festgehalten wird. Dazu reichlich verquere Charaktere, die scheinbar ein Familiengeheimnis hüten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen