find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
58
4,9 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Dezember 2016
Der Soundtrack von "Stolz und Vorurteil" ist echt wundervoll. Wunderbare Klavierstücke, so leicht und zart erklingen sie. Ich höre sie gerne beim Einschlafen an.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2017
Unglaublisch schöne, dabei aber gar nicht banale, sondern klassisch-romantisch und sehr "sophisticated" wirkende Musik, sowohl in den Stücken für Klavier Solo also auch in den orchestrierten Stücken des Albums. Wenn man etwas für Klavier-betonte hochklassige (und nahezu klassische) Filmmusik übrig hat und sich dabei vortrefflich unterhalten und romantisch berühren lassen möchte, ohne durch musikalische Banalität gelangweilt zu werden, der kann mit diesem Score absolut nichts verkehrt machen. Diese Musik kann man immer wieder hören, und sie verliert auch über die Jahre nicht an Attraktivität. Sie besteht den 'Test of Time' mühelos. Dario Marianelli hat hier wirklich eine phantastische, inspirierte Musik geschaffen.
Übrigens, wenn Sie diesen Score mögen, tun Sie sich den Gefallen und riskieren Sie auch ein Ohr bei "Becoming Jane" von Adrian Johnston Becoming Jane und "The Butterfly's Dream" von Rahman Altin Butterflys Dream,the - beide Scores werden nur zu leicht übersehen, sind aber echte Geheimtipps und ebenso kostbar wie dieser hier!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2006
Ich bin wirklich beeindruckt, wie genau der Filmkomponist Dario Marianelli das musikalische Idiom der napoleonischen Zeit trifft - er hat seinen Beethoven wirklich genau studiert, das merkt man! Der Film wurde, wie es im Booklet heißt, der Musik angepasst, und nicht andersherum wie gewöhnlich, und das merkt man auch. Besonders hervorheben möchte ich auch die unter die Haut gehende Verarbeitung des großartigen Purcell-Themas in dem Track "Leaving Netherfield". Wunderbare Musik!
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2014
Lieblingsfilm Lieblingsfilm Lieblingsfilm Lieblingsfilm Lieblingsfilm Lieblingsfilm Lieblingsfilm Lieblingsfilm Lieblingsfilm Lieblingsfilm
Was sollt ich sonst schreiben, muss die Wörter voll bekommen! :-)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2005
Die Beschreibung paßt auch zu diesem wunderbaren Soundtrack, der die Geschichte von Jane Austen sehr schön unterstreicht.
Zarte Klaviertöne, die an Beethoven und Mozart erinnern, untermalen den Film und passen sich den Bildern hervorragend an.
Dazu ein paar Anklänge aus dem Ballsaal und wenn das Militär einmarschiert.
Die Musik wirkt streckenweise melancholisch, um dann wieder leicht und fröhlich zu klingen.
Eine ideale Musikbegleitung für den Herbst und in Kombination mit dem passenden Roman von Jane Austen sicher eine gute Idee für die kalte Jahreszeit!
Einziger Wehmutstropfen, der Soundtrack ist mit gut 40 min ein wenig zu kurz.
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2006
I was wondering how many period pieces had been worked into the musical score for the latest theatrical version of Jane Austen's "Pride & Prejudice" and discovered the answer is none. Composer Dario Marianelli ("The Brothers Grimm") is working with the same instrumentation that Austen would have been familiar with, which would be a chamber orchestra and works dominated by the piano and/or strings. The result of this approach is simply to wish that more historical films employed the same approach. Marianelli also gets credit for developing his score in reaction to the novel itself before the screenplay was really developed (at least that is what I hear, and if true it deserves to be mentioned). I find the score somewhat reminiscent of Michael Nyman's for "The Piano," although that is more because of the use of the instrument, played by Jean-Yves Thibaudet most notably on tracks like "Dawn," "The Living Sculptures of Pemberly," and "Arrival to Netherfield," than on the type of piano music. There is certainly not a dominant theme to the "Pride & Prejudice" score as we have for "The Piano." Often the music is more simplistic, but this suits the purpose of finely etching out the character of Elizabeth Bennett on the piano.
The tracks are not really arranged in order of the film's chronology; for example, "Georgiana," the piano piece played by Darcy's sister that is developed into fuller concerto, comes later in the film but appears here as the sixth track, sandwiched between "The Militia Marches In" and "Arrival to Netherfield." However, by the end of the disc the final scenes of the film are played out in the established order, with "Your Hands Are Cold," "Mrs. Darcy," and the "End Credits" taking us back to the unofficial "Pride & Prejudice" theme overlayed with more luscious strings than before, similar to the effect in "Darcy's Letter." My only real complaint is that the dance music of "Meryton Townhall" sounds rather lifeless with the sound of dancing feet and clapping hands, so it remains one piece that is more effective in hearing it during the second scene on your DVD than listening to it on this CD.
The illusion that these are true period pieces is central to their success, because this score sounds classical while at the same time underscoring the romance of the film. I know so many it is outright heresy, but I consider this version of "Pride & Prejudice" to be the most romantic version I have seen to date. The main reason for my verdict is that this time around when Elizabeth walks into Netherfield with her hair down and Darcy is so stunned by her beautiful appearance, I know from that moment on that he loves her (in most versions we really have no more clue that Lizzie, and so we are all equally stunned when Darcy makes the most backhanded proposal in English literature). But this evocative score gets credit as well for never letting us forget for all the charming comedy of character, "Pride & Prejudice" is still the most popular romance of all-time (double-suicides by Veronese teenagers being worth of copious tears but not actual emulation). Just think of it as music to read Jane Austen by and that alone can justifying picking up this soundtrack.
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2010
Dieser Film ist ein Traum und der Soundtrack dazu läd ein in ein abtauchen zu Mr Darsi Welt.
Ich würd 10 Sterne verteilen gäbe es sie.
Ich als Mann oute mich da und sag der Film ist einfach MEGA und könnte ihn 100 mal anschauen.
Die Sprache Ausdrucksform und HIngabe der Personen lässt in der heutigen Zeit gänzlich alles vermissen
was hier drin vorkommt. Somit bekommt der Soundtrack einfach nur die Beste Wertung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Nachdem ich den Film über 100 Mal gesehen hatte, entschloss ich mich aufgrund der Tatsache, dass ich die Musik nicht mehr aus dem Kopf bekam, auch die Filmmusik zu kaufen. Der Film und die Filmmusik zu Stolz & Vorurteil von Jane Austin sind gleichermaßen grandios - obwohl die Musik heute komponiert wurde, merkt man ihr es nicht an, so harmonisch hat sich selten eine Musik in die literarische Vorlage geschmiegt.

Es geht um große Gefühle, Liebe, Missverständnisse, Freude, Hass und Spaß, all dies ist in der Filmmusik wieder zu finden. Doch insbesondere die sehr eingängige Klaviersonate am Anfang durchzieht das Stück wie als Ohrwurm den ganzen Film und auch dieses Thema findet sich teils abgewandelt immer wieder auf der CD vor.

Wer ein einziges Mal dieses Stück gehört hat, bekommt es nicht mehr aus dem Kopf. Doch auch die anderen Kompositionen sind hörenswert, obwohl man hier teils merkt, dass es sich um Studioaufnahmen handelt, welche im Film nicht genauso verwandt worden sind. Insbesondere bei dem Fest am Anfang des Films, wo sich die Hauptakteure erstmals gegenüber stehen fällt dies auf, es ist aber verschmerzbar.

Der Kauf dieser Filmmusik hat sich sehr gelohnt, kommt doch die Atmosphäre des Film gut herüber und zudem lässt sich die Musik problemlos auch ohne den Film anhören, was nicht jede Filmmusik von sich sagen kann.

Morgens lasse ich mich im Übrigen mit dem Intro gerne wecken, so kann der Tag gut starten. Auch in der Hängematte im Garten, mit Vogelgezwitscher im Hintergrund, lässt sich diese Filmmusik bestens hören.

Sehr empfehlenswert!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2015
Ich habe die Musik für meine Frau bestellt. Sie hat diese Version von Pride & Prejudice (ist ja ein remake meines Wissens) schon mehrfach gesehen und die Musik lässt sie weich werden :) Es sind Stücke aus allen wichtigen Szenen des Filmes dabei. Meine Frau ist begeistert. Der Pianist Jean-Yves Thibaudet liefert hier wirklich gute Musik ab. Soweit ich mich an das DVD Cover erinnere, ist der Film sogar für mehrere Oscars nominiert worden.

Aus technischer Sicht könnte die Qualität höher sein. 210-238kBit/s sind in der heutigen Zeit von Massenspeicher, Highspeed-Internet und bezahlbarem, hochwertigem Audioequipment nicht mehr ganz zeitgemäß ist. Wünschenswert wäre auch, dass die Musik zusätzlich zum MP3 Format auch als FLAC angeboten wird. Angenehm ist, dass Amazon hierbei auf DRM verzichtet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2013
Ich bin vorgeschädigt, weil ich den 2005er Film einfach rundum perfekt fand -in Bild, Klang, Cast, Schauspielkunst und Dramaturgie ein absoluter Genuss. Er hat auch im Soundtrack echte Maßstäbe gesetzt. Für mich ist es einer der schönsten Soundtracks der letzten Jahre, den man sich gut ohne bewegtes Bild zumuten kann. Stimmige Sortierung, schöne Aufmachung. Anders als ähnliche Filmsoundtracks ist dieser wirklich liebevoll und wenig langweilig gemacht, hat Höhen und Tiefen und zieht trotz mancher thematischer Wiederholung eigentlich viel zu schnell vorbei zum wunderschönen Ende. Höre ich seit Jahr und Tag immer wieder gerne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,00 €
13,78 €
6,97 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken