Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 14,72
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Stockfotografie: Geld verdienen mit eigenen Fotos (mitp Edition Profifoto) Broschiert – 12. September 2012

4.8 von 5 Sternen 84 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 12. September 2012
EUR 14,72
2 gebraucht ab EUR 14,72

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:

click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

textico.de

Die Idee ist einfach: als semi-professioneller oder Hobby-Fotograf schießt man Bilder von Menschen, Produkten und Situationen, die man dann in Bilddatenbanken anbietet und wenn sie dort gekauft/benutzt werden, verdient man mit. So die Theorie. Tatsächlich ist der Erfolg jedoch stark von der Qualität und der Art der Bilder abhängig. Gewusst wie ist hier das Rezept des Erfolgs. Hier kommt Robert Kneschke mit seinem Stockfotografie: Geld verdienen mit eigenen Fotos ins Spiel: Kneschke, der selbst von der Stockfotografie lebt, beschreibt auf fast 600 Seiten die Grundlagen von Bild-, Licht- und Themenaufbau bis hin zur Ausrüstung und Technik und natürlich die Vermarktung samt rechtlichen Aspekten.

Durchzogen von zahlreichen Beispielfotos, Listen, und kurzen Tipps-Kästchen, arbeitet sich Kneschke vom ersten Schritt bis zum professionellen Arbeitsablauf durch - bei der Lektüre bleibt auch für erfahrene Stockfotografen noch einiges von den durch Kneschkes Erfahrung verbesserten Abläufen hängen.

Kneschke hat sein Handbuch zweigeteilt: zuerst das Bilder machen. Ausrüstung, Bild-, Licht- und Gestaltungsregeln, Motive und Ideen, Models, Locations und rechtliche Aspekte, wie etwa das Urheberrecht. Teil zwei umfasst dann das Verkaufen der gemachten Bilder: Auswahl, welche Agenturen, Archivierung und Sortierung, Hochladen, Marketing, Vereine, Steuern, Versicherungen und am e Interviews mit (erfolgreichen) Stockfotografen.

Stockfotografie: Geld verdienen mit eigenen Fotos ist weit mehr als "nur" ein Handbuch, auch mehr als eine Anleitung, eigentlich ist es ein Existenzgründerbuch, denn Kneschkes Rundumbetreuung ist so lückenlos umfass und fundiert, dass man schon nach wenigen Seiten alles andere hinschmeißen und "aufstocken" will :) --Wolfgang Treß/textico.de

Rezension

Die Idee ist einfach: als semi-professioneller oder Hobby-Fotograf schießt man Bilder von Menschen, Produkten und Situationen, die man dann in Bilddatenbanken anbietet und wenn sie dort gekauft/benutzt werden, verdient man mit. So die Theorie. Tatsächlich ist der Erfolg jedoch stark von der Qualität und der Art der Bilder abhängig. Gewusst wie ist hier das Rezept des Erfolgs. Hier kommt Robert Kneschke mit seinem Stockfotografie: Geld verdienen mit eigenen Fotos ins Spiel: Kneschke, der selbst von der Stockfotografie lebt, beschreibt auf fast 600 Seiten die Grundlagen von Bild-, Licht- und Themenaufbau bis hin zur Ausrüstung und Technik und natürlich die Vermarktung samt rechtlichen Aspekten.

Durchzogen von zahlreichen Beispielfotos, Listen, und kurzen Tipps-Kästchen, arbeitet sich Kneschke vom ersten Schritt bis zum professionellen Arbeitsablauf durch - bei der Lektüre bleibt auch für erfahrene Stockfotografen noch einiges von den durch Kneschkes Erfahrung verbesserten Abläufen hängen.

Kneschke hat sein Handbuch zweigeteilt: zuerst das Bilder machen. Ausrüstung, Bild-, Licht- und Gestaltungsregeln, Motive und Ideen, Models, Locations und rechtliche Aspekte, wie etwa das Urheberrecht. Teil zwei umfasst dann das Verkaufen der gemachten Bilder: Auswahl, welche Agenturen, Archivierung und Sortierung, Hochladen, Marketing, Vereine, Steuern, Versicherungen und am e Interviews mit (erfolgreichen) Stockfotografen.

Stockfotografie: Geld verdienen mit eigenen Fotos ist weit mehr als "nur" ein Handbuch, auch mehr als eine Anleitung, eigentlich ist es ein Existenzgründerbuch, denn Kneschkes Rundumbetreuung ist so lückenlos umfass und fundiert, dass man schon nach wenigen Seiten alles andere hinschmeißen und "aufstocken" will :) --Wolfgang Treß/textico.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

am 4. Juli 2017
Format: Broschiert|Verifizierter Kauf
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2017
Format: Broschiert|Verifizierter Kauf
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2015
Format: Broschiert|Verifizierter Kauf
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2010
Format: Taschenbuch|Verifizierter Kauf
0Kommentar| 70 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2010
Format: Taschenbuch
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: Kommunikation & Beruf

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?