find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
110
4,4 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. August 2015
Nachdem McClane sich von seiner Frau getrennt hat, ist er wieder in New York.
Er trinkt zuviel und ist vom Dienst suspendiert, als plötzlich ein vermeintlicher Terrorist
die Polizei anruft und nach McClane fragt.
Er hat sich ihn auserkoren um mit ihm ein perfites Spiel zu spielen.
Sollte McClane nicht darauf einsteigen, werde er die halbe Stadt in die Luft sprengen.

Durch Zufall mit von der Partie ist Zeus Carver,(Samuel L.Jackson) der mit dem allen nix
zu tun haben will, doch Simon befielt und da bleibt ihm nichts anderes übrig.
Simon (Jeremy Irons) jagt McClane und Carver durch halb New York, sollten sie nicht immer
rechtzeitig am angegebenen Ort sein, explodiert eine Bombe.
Doch das ist alles eine Ablenkung für ein viel größeres Ding.

Bruce Willis als John McClane, in seinem dritten atemberaubenden Actionspektakel, dass sich vom
ersten und zweiten Teil spannungsmäßig nicht verstecken muss.
Diesmal ist McClane's Spielwiese ganz New York, im Kampf gegen seine Gegner.
Da Manfred Lehmann, die Deutsche Stimme von Bruce Willis, keine Zeit hatte, wurde Thomas Danneberg
verpflichtet, (die Deutsche Stimme von u.a. Schwarzenegger und Stallone),
am Anfang kurz ungewohnt aber man gewöhnt sich schnell daran, da die Stimme auch sehr bekannt ist.

Bild und Ton waren perfekt,
mit den Extras, sehr mau, Audiokommentar.
Kein Wendecover.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2014
Toller Film und wieder einmal ein grandioser Willis.
Ich bin ein Fan von den Bruce Willis Filmen und habe auch schon deutlich meine Meinung zu der Stirb Langsam Reihe beim ersten Teil geschrieben.

Beim dritten Teil muss McLane an einem Katz und Maus Spiel in Manhattan mitmischen. Mit von der Partie und auch grandios in ihren Rollen Samuel L. Jackson und Jeremy Irons.

Der Film macht echt Spaß und hat Tempo.

Sehr sehr gut.

Ganz klar 5 Sterne und gehört auf jeden Fall auch mit in die Sammlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2015
Steelbook ist solide. Leider keine Prägung und im inneren wartet auch nur gähnende Leere. Trotzdem nice 2 have.
Bewerte hier nur das Steelbook. Der Film an sich ist volle 5 Sterne wert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2014
Der Film gibt mehr her, als man nach der Vorschau erwarten würde. Von daher bin ich mit Preis und Qualität sehr zufrieden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2009
Das Bild der Blu-Ray von Stirb langsam 3 ist nicht ganz so toll (scharf), wie ich es erwartet hatte. Sicherlich immer noch besser, als die DVD, jedoch bei weitem nicht so gut, wie bei dem gerade mal 2 Jahre jüngeren Willis-Streifen "Das 5. Element". Allerdings viel besser, als die Blu-Rays der beiden Vorgänger. Der Ton in 5.1 DTS ist völlig ok; Explosionen donnern schön durch den Subwoofer, und die Dialoge sind klar verständlich. Als Extras gibt es ein Making Of, Interviews mit Willis, Irons und Jackson, sehr kurze Vergleiche zw. Green-Screen und Endfassung, mehrere Trailer, ein (recht merkwürdiges) alternatives Ende, eine Vorschau auf den Film mit Jackson als Host, und ein Clip, in dem andere Schauspieler/Promis sich über McClane äußern.
Die Blu-Ray lohnt sich also auf jeden Fall.
Der Film selbst braucht sich nicht hinter Teil 1 & 2 verstecken, was man vor allem den drei Hauptdarstellern, und dem Regisseur zu verdanken hat.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2015
Ich bin mit dem Artikel und der Lieferzeit sehr zufrieden gewesen. Ich würde jederzeit bei diesem Käufer was bestellen bzw. kaufen.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2013
Der Film von 1995 wurde wieder von John McTiernan inszeniert und Bruce Willis,Samuel L. Jackson und Jeremy Irons spielen die Hauptrollen.
Die Handlung:Ein verrückter Bombenleger(Jeremy Irons) zwingt John McClane(Bruce Willis) und seinen unfreiwilligen Partner Zeus(Samuel L. Jackson)
zu einer Schnitzeljagd quer durch New York City.
Die Action ist wieder erstklassig inszeniert und der Film vermittelt einem gleich in den ersten Minuten das Gefühl eines Kracher.Diesmal ist nicht
nur ein Hochhaus oder ein Flughafen betroffen,sondern ganz New York.Jede Actionsequenz stellt ein Highlight dar,da sie einfallsreich und
aufwändig umgesetzt wurden.
Die Story übertumpft Teil 2 auf Anhieb und Teil 1 wird dank der großartigen Chemie zwischen Bruce Willis und Samuel L. Jackson und der großartigen
Darstellung von Jeremy Irons,der einen der besten Bösewichte überhaupt darstellt,überboten.
Der Film legt im Vergleich zu den Vorgängern noch mal eine schippe Humor drauf.
Der Soundtrack von Michael Kamen ist wieder grandios.
Fazit:Einer der besten Actionkracher überhaupt und einer meiner Lieblingsfilme.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2007
"Stirb langsam 3" setzt eher auf harte Action, denn auf tiefenwirksame Handlungsstränge. Im Verbund zu den vorhergehenden Verfilmungen ist dies jedoch in sich bündig und bleibt definitiv nicht hinter den Erwartungen zurück. Was die Stunt- und Action-Sequenzen anbelangt, geht es wie gewohnt zerstörerisch zur Sache. Die vorliegende, packende und spannende Vortsetzung bietet ein Höchstmaß an explosivem Potential. Insgesamt ist "Stirb langsam 3" aller marginalen Detailschwächen zum Trotz ein überaus aufwendiges und unterhaltsames Blockbuster-Event allererster Güte und muss auch in der Gegenüberstellung zu mittlerweile wesentlich moderneren Produktionen keinen Vergleich scheuen. Die Synchronisation, die Tricktechnik und die Kameraführung sind ebenso überzeugend, wie das gesamte Schauspielerensemble. John McClane, alias Bruce Willis (inzwischen ein frustrierter, verlassener, abgeklärter und herrlich dezent-depressiver Detective) zeigt sich wie immer von seiner besten Seite: Einzelgängerisch, draufgängerisch, kompromisslos - wenngleich diesmal im Dialog mit Samuel L. Jackson, auf einer Hetzjagt inmitten der Stadt New York City. Fazit: Die "Stirb-Langsam"-Filmreihe gehört zu den Mitbegründern des modernen Action-Kinos und ist als solche gesamtheitlich für DVD-Sammler und Genre-Fans empfehlenswert. Insgesamt etwas weniger atmosphärisch als die ersten beiden Versionen, sollte auch der dritte Teil das angepeilte Publikum weitestgehend zufrieden stellen - zumal er eine der besten Fortsetzungen verkörpert, die jemals eine Kinoleinwand erblickt haben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2002
Ich war seiner Zeit erstaunt, das auch ein dritter Teil eines Plots einem noch so viel Spass machen kann. Der Film hat neben der bewährten Action unheimlich viel Witz. Manche Gags und Dialoge "bemerkt" man erst, wenn man den Film zum wiederholten Male anschaut. Sensationell, als Brucie-Baby durch den Kanalschacht auf der Wasserfontäne aus dem U-Bahn Schacht "fliegt", hart landet und der gerade vorfahrende Jackson nur meint: " Du läßt Dir auch immer wieder was neues einfallen, um mich zu beeindrucken"...
Wer die ersten beiden Teile mag, wird diesen lieben!!
Warum nur 4 Sterne? Ich bin einfach ein Stimmenfetischist und wäre sogar bereit, mir diese DVD nochmal zu kaufen, wenn sie nochmals erscheinen würde mit der "echten" Stimme von Willis (Manfred Lehmann )nachsynchronisiert.
Yipieiyeah, Schweinbacke!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2007
Stirb langsam geht in die dritte Runde und wie immer ist Hauptfigur John McClane schon am Anfang von Problemen geradezu umgeben. Nachdem er nun wieder beim NYPD arbeitet hat er sich am Telefon wieder mal höllisch mit seiner Frau Holly gestritten und seitdem herrscht Funkstille. Auch seine Kinder bekommt er nicht zu Gesicht. Und damit nicht genug, aufgrund seiner Verfehlungen wurde er auch noch vom Polizeidienst suspendiert und nun eigentlich ständig besoffen. Nach einer durchzechten Nacht wird sein Typ jedoch verlangt. Simon Gruber, der Bruder des Stirb langsam 1-Bösewichts Hans (Jack) Gruber hat mittels einer hochmodernen chemischen Bombe ein Kaufhaus in die Luft gesprengt und droht den Behörden unter der Führung des Polizeichefs Cobbs am Telefon damit weitere Bomben in die Luft zu sprengen, sollte John sich nicht an seinem Spiel "Simon befiehlt" beteiligen und allerhand gefahrvolle Aufgaben erfüllen, die Simon ihm stellt. Damit will er sich für den Tod seines Bruders rächen. Sein erster Auftrag führt John mit einem "I hate Niggers" Schild nach harlem, wo er auf den rassistisch veranlagten Zeus Carver trifft, der schnell in Simons Spiel mit eingebunden wird. Doch was zunächst wie das kranke Spiel eines Psychopathen erscheint entpuppt sich rasch als brillianter Plan eines Verbrechergenies und John hat mal wieder alle Hände voll zu tun um den Raubzug des Jahrhunderts (und seinen eigenen Tod) zu verhindern.
Stirb langsam 3 fügt sich hervorragend in die Serie ein und überrascht mit einem ganz neuen Stil. Ähnelte Teil 2 noch dem ersten stirb langsam-Teil so trumpft dieser mit neuen Ideen auf. Weniger direkte Kämpfe und Schießereien, dafür eine Unmenge an anders gearteter Action, seien es nun wilde Autoverfolgungsjagden, explodierende U-Bahnen oder das Surfen auf Lastwagen in überfluteten Tunnels und vieles Meer.
Die schauspielerische Leistung ist wie immer hervorragend. Bruce Willis ist im Laufe der Zeit einfach zu John McClane geworden und spielt wie immer überragend. Doch diesmal bekommt er ernsthafte Konkurrenz, denn an der Seite spielt ein hervorragender Samuel L. Jackson, den sich immer beschwerenden, immer Streitsüchtigen Zeus, der mit John endlose Diskussionen über Schwarz und Weiß führt und ihn bei seinen Unternehmungen unterstützt. Und Jackson scheint für diese Rolle geradezu geschaffen zu sein, spielt er sie doch so hervorragend.
Die Rolle des Schurken Simon übernimmt kein geringerer als Jeremy irons, der hier der schauspielerischen Leistung von Alan Rickman in Stirb langsam 1 sehr nahe kommt... und das liegt nicht nur an den an Rickman in Teil 1 erinnernden wechselnden Akzente, die er benutzt. Allein seine Stimme am Telefon hat einen besonderen fesselnden Klang und wird von der schauspielerischen Leistung nur noch übertroffen. Einer der eindrucksvollsten Bösewichte überhaupt und eine Rolle, die irons öfters spielen sollte. Eine überwältigende Starbesetzung also in Stirb langsam 3.
Auf einige Aspekte der vorherigen Filme muss man allerdings verzichten. So tauchen die Nebencharaktere aus den Vorgängern, Polizist Al Powell und Reporter Dick Thornberg hier nicht mehr auf. Auch auf Johns Frau Holly muss diesesmal verzichtet werden, sie wird nur erwähnt. Dafür wird mit der Freundin von Simon eine Person eingeführt vor der Mann förmlich Angst bekommen kann und der der Wahnsinn aus den Augen spricht wenn sie mit einem Messer einen Polizeiwachmann förmlich zerhackt... furchterregend.
Der dritte teil ist durch Simon eng mit dem ersten verknüpft und lässt die einzelnen Filme in einem größeren Zusammenhang erscheinen, was ich sehr gut finde. Bemängeln könnte man an dem Film allerhöchstens wieder einmal die deutsche Übersetzung, die vor dem selben Problem steht wie schon in Teil 1: die Terroristen sind deutsche, was bedeutet, dass sie im englischen original auch mal deutsch sprechen, was sich ja bei der übersetzung nicht sonderlich gut vermitteln lässt. So ließ man zwar den Bösewicht Otto auf Ostdeutsch sprechen, dies wirkt allerdings eher konstruiert. Auch bei ein paar anderen Sachen schludert die Synchronisation. Wurde in teil 1 der Bösewicht Hans gruber in der deutschen Version in Jack Gruber umgetauft, heißt er hier auf deutsch wieder hans gruber. ein bisschen mehr kontinuität darf man dann doch erwarten... auch der running gag: "yippie-ya-yeah, motherfucker" bislang immer mit "yipie-ya-yeah, schweinebacke" übersetzt wurde hier total verschludert. Schade...
Das bonusmaterial ernthält viele szenen und dokumentationen, allerdings doppelt sich das material innerhalb der verschiedenen dokumenatationen recht häufig sodass es auf dauer langweilig wird. schade. das alternative ende ist allerdings wirklich gut...
Insgesamt ein wirklich toller dritter Teil, nicht ganz so gut wie der erste aber besser als der zweite. Abzüge könnte es allerhöchstens für die deutsche fassung geben, die englische Fassung ist jedoch auf jeden Fall volle fünf sterne wert.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden