Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt festival 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
176
4,7 von 5 Sternen
Format: Broschiert|Ändern
Preis:14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. November 2010
Also ich muss sagen, dass mir dieses Buch und natürlich auch die Besuche bei der Autorin Dora Schweitzer sehr geholfen haben!
Ich muss widersprechen, wie hier zu lesen war, dass in diesem Buch "Meinungen anderer Frauen" zu lesen seien, sondern es sind viel eher Erfahrungen! Ohne dieses Buch hätte ich wahrscheinlich schon aufgegeben. Mein Sohn ist mein 1. Kind und ich bin eine relativ junge Mutter von 25 Jahren und hatte einen Kaiserschnitt, von Anfang an konnte ich nicht stillen, erst nach 2 Tagen wurde mir mein Sohn gebracht, ich hatte keine Hebamme und die Leute im Krankenhaus interessierten sich wenig für mich und ob es mit dem Stillen klappt, so hatte ich von Anfang an zu wenig Milch und ein ewig hungriges Baby, welches ich am Tag 25 mal gestillt habe und 1 Stunde pro Mahlzeit teilweise! Zusätzlich wurde mein Kleiner ab dem 4. Tag zugefüttert. Ich war fertig und kurz davor mir einzugestehen, dass ich versagt habe und die Natur mich nicht zum Stillen geboren hat! Oh je was wäre mir dann alles entgangen! Dank Dora und Ihres Buches habe ich nicht nur gelernt, dass die richtigen Getränke und eine ausgewogene Ernährung wichtig für den Stillfluss und die Milchbildung sind, sondern vor allem die eigene Einstellung. Durch den Stress den ich mir selbst gemacht habe und das dadurch enstandene Adrenalin boykottierte mich selbst! Die Aussagen anderer Freundinnen die alle ihren Kindern die Flasche gaben, machten es nicht besser! Nachdem ich gelesen hatte, wie viele Frauen Probleme beim Stillen hatten und dass es in meiner Situation (Kaiserschnitt, nicht direkt angelegt zu wenig getrunken, Streß) normal ist, zu wenig Milch zu haben, beschloß ich alles zu ändern! Ich kaufte mir Malzbier, Müsli und Stilltee. Trank am Tag 4 Tassen Stilltee, 1.5 Liter Wasser und 1 Malzbier mind. und dachte nicht mehr, dass ich nicht stillen kann, sondern dass stillen was natürliches ist und ich es schaffen werde, dank Dora und einer elekrischen Milchpumpe konnte ich meinen Sohn nach schon 2 Wochen ohne zuzufüttern satt bekommen! Mittlweile brauche ich keine Pumpe mehr zur Milchanregung und alles hat sich eingependelt, ich habe keine wunden Brustwarzen mehr, ich stille noch 7-10 mal in 24 Stunden und nachts sogar nur noch 2-3 mal! Pro Stillmahlzeit max. 30 Min. Mein Sohn hatte seine U3 und der Kinderartz bestätigte mir, mein Sohn hat gutes Gewicht und ist toll entwickelt!!! Das bestätigte mich in meiner Entscheidung mich nicht unterkriegen zu lassen, nicht auf das Gerede anderer Mütter zu hören, ich soll doch die Flasche geben und aufgeben! Mein Sohn wird jetzt 3 Monate!Ich bin froh und dankbar, für die Unterstützung und mir haben vor allem die Erfahrungen der anderen Mütter in Dora's Buch geholfen und mir gezeigt: DU BIST NICHT ALLEINE UND NICHT UNNORMAL! Desweiten bin ich dankbar, dass ich auch wenns mal Probleme geben sollte, Dora immer gerne mit Rat und Tat zur Seite steht!
33 Kommentare| 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2016
Meine Hebamme hat mir dieses und ein paar weitere Bücher ans Herz gelegt, da sie ja nicht ewig an meiner Seite sein kann. In diesem Buch sind wirklich viele schöne Tipps um die mütterlichen Nerven zu beruhigen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2014
Ich fand dieses Buch super. Habe es am ende der Schwangerschaft gelesen und natürlich danach noch mal das eine oder andere nachgeschlagen. Dagegen war das was meine Hebamme mir geraten hat totaler Schwachsinn - aber vielleicht hatte ich mit ihr auch einfach nur Pech! Was jetzt wohl wäre wenn ich das Buch nicht gelesen hätte. Die information ist 'up to date' und alles ist umkompliziert geschrieben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2013
Diese Lekture ist ein MUSS. Hatte es schon vor der Geburt meiner Tochter mal eingelesen, eben aus Interesse, ob es mit dem Stillen klappt konnte ich ja nicht wissen. Obwohl ich sagen muss, dass es mir egal war, wenn es klappt dann ja und sonst wäre es auch ok. Dennoch kann man hier wertvolle Tipps mitnehmen, eben auch wenn es mal nicht klappt und die Hebamme mal nicht so schnell abrufbereit ist

Für mich war es auch einfach wichtig vorbereitet zu sein, zu wissen was auf mich zu kommt beim Stillen, bevor die Kleine da ist.

das Buch ist eine echte Empfehlung und ich habe es mir auch aufgrund der guten Rezesionen gekauft. Ich wurde nicht enttäuscht und habe es auch schon 2x verschenkt!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2013
Schon während der Schwangerschaft kaufte ich mir das Buch "Stillen", auf das ich durch Zufall aufmerksam geworden war. Nachdem mein Sohn vor knapp sechs Monaten als ungeplanter Kaiserschnitt auf die Welt kam, klappte es mit dem Stillen zunächst nicht wirklich gut. Im Krankenhaus sagte man mir, meine Brustwarzen wären zu klein und ich könnte nur mit Stillhütchen stillen. Ich war froh, dass es mit den Hütchen überhaupt klappte, aber es frustrierte mich auch und ich fühlte mich dadurch auch sehr eingeschränkt. Außerdem hatte ich das Gefühl, dass mein Sohn viel Luft schluckte und dies mit ein Grund für seine häufigen Bauchschmerzen sein könnte.
Durch das Buch fasste ich neuen Mut, das Stillen ohne Hütchen immer und immer wieder zu probieren und wieder mehr auf mein Gefühl zu hören (auch was die Häufigkeit des Anlegens angeht). In ruhigen Momenten versuchte ich immer wieder ohne Hütchen zu stillen, was zuerst überhaupt nicht klappte, aber dank der mutmachenden Zitate des Buches habe ich es immer weiter versucht und bin nun stolz, dass das Stillen seit der fünften Woche ganz ohne Stillhütchen klappt!
Vielen, vielen Dank an Frau Schweitzer! Ich kann das Buch nur wärmstens weiter empfehlen.
Es tut gut, so viel Mut gemacht zu bekommen und vor allem darin bestärkt zu
werden, dass jede Frau stillen kann!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2015
Ich habe mir dieses Buch zur Geburt gewünscht, was den Nachteil hat, dass es einen erst erreicht, wenn das Kind erstens da ist und zweitens ein paar Tage alt ist... also nach den ersten Stillversuchen. Ich finde es schade, dass das Thema Stillen in der Schwangerschaft noch so weit weg ist. Ich hätte mir dieses Buch schon vor der Geburt kaufen sollen, um mir die Dimensionen dieser eigentlich so natürlichen Sache mehr ins Bewusstsein rufen zu können, auch die damit einhergehenden Probleme. Natürlich ist eine Stillberaterin unersätzlich, aber es gibt Momente, am späten Abend, da möchte man, auch wenn man zu jeder Uhrzeit anrufen könnte, einfach keinen "belästigen". Genau in diesem Moment war ich froh, dass dieser Begleiter auf meinen Nachttisch lag. Er hat mich letztendlich auch motiviert, weil ich wusste, dass es auch anderen Frauen nicht immer einfach fällt zu stillen. Nun nach zwei Jahren erfolgreicher Stillzeit möchte ich nicht nur meiner Stillberaterin, sondern auch diesem "Buch" danken, dass es mich gezogen hat...zu der stillenden Mutter, von der ich immer geträumt habe aber oft nicht daran geglaubt habe, dass es diese in mir geben kann.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2010
Von Anfag an wollte ich unbedingt Stillen. Als mein Kind dann auf der Welt war, war ich im Krankenhaus voller Tatendrang endlich mit dem stillen anzufangen.Meine Tochter hatte allerdings probleme mit dem trinken und das verunsicherte mich total,ich Angst hatte das sie nicht genug Milch bekommt. Ein wohl gut gemeinter Rat der Kinderkrankenschwester war, mir sofort ein Brusthütchen anzubieten.Dieses nahm ich voller Verzweiflung dankbar an, endlich Glücklich darüber das es nun mit dem Stillen besser funktionierte.Das mein Kind aber dadurch nie richtig lernen konnte an der Brust zu trinken sagte mir niemand. Durch das trinken mit Brusthütchen konnte sie zwar besser trinken, bekam aber weniger Milch, weil viel Milch neben dem Hütchen "auslief". So Stillte ich manchmal eine ganze Stunde bis sie endlich Satt war. Irgendwann war ich so verzweifelt, weil sich der ganze Tag nur noch ums Stillen drehte, das ich überlegte abzustillen. Darüber war ich so traurig das ich in ein psychisches tief fiel.

Meine beste Freundin recherschierte im Internet um mir zu helfen und fand DoraŽs Tel.Nr. als Stillberaterin. Ich vereinbarte sofort eine Termin. Mir ging es nach diesem Besuch bei der Stillberaterin schon tausendmal besser. Sie gab mir das Buch mit und ich begann sofort zu lesen. Das war das Beste was mir passieren konnte.

Dieses Buch hat mir sehr geholfen neuen Mut zu fassen und an mich und mein Kind zu glauben. Ich habe durch dieses Buch erfahren das sehr viele Mütter probleme mit dem Stillen haben und ich mit diesem Problem nicht alleine dastehe und es hilfe gibt. Ich konnte mich mit vielen Erfahrungsberichten identifizieren. Durch das es mir dann auch psychisch wieder gut ging und ich so viel selbstvertrauen hatte, konnten wir 2 Monate später mit ganz viel geduld auch ohne Brusthütchen Stillen. Ich Stille nun seit 5 Monaten und werde auch weiterstillen bis wir komplett auf Nahrung umgestellt haben. Ohne dieses Buch hätte ich das niemals geschafft, es war sozusagen meine "Stillfreundin", die bei jedem Problem eine Antwort wusste. Ich empfehle es jeder Frau die Stillen möchte. Am besten noch während der Schwangerschaft lesen. Danke Dora!!! Ohne dich hätte ich nach 3wochen Stillen aufgehört, dank dir habe ich eine wunderschöne und lange Stillbeziehung zu meiner Tochter aufgebaut. Wir genießen jeden Tag diese schöne zweisamkeit!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2015
Als Doula habe ich viel Kontakt zu Familien die ein Kind erwarten. Das Thema Stillen ist öfter Mal verbunden mit der Angst "es nicht zu schaffen". Das Buch von Dora Schweitzer gibt alle nötigen Infos, die man für den Stillstart braucht, sieht aber die Genzen die ein Buch eben mal hat. In Fällen, in denen größere/tiefere Probleme auftreten, empfiehlt Dora dann sich Hilfe durch eine Stillberaterin zu suchen. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass das der wertvollste Tipp ist, falls es tatsächlich Probleme gibt.

Die Erfahrungsberichte anderer Frauen mit dem Stillen waren sehr schön und helfen einem das positive am Stillen zu sehen, auch wenn es mal sehr anstrengend wird. Die Motivation die aus diesem Buch hervor geht, haben mir persönlich und meinen Klientinnen oft weitergeholfen. Ich kann es bedingungslos empfehlen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2012
Das Buch hat mir keine neuen Erkenntnisse geliefert, da ich auch im Internet in den einschlägigen Foren viel unterwegs war, um mich zu informieren. Es bietet eine umfassende Darstellung der Stillbeziehung zwischen Mutter und Kind. So wie es dort drinnen steht, habe ich das Stillen letztendlich mit meinem Sohn auch aufgebaut und diesen 6 Monate lang gegen den anfänglichen Wiederstand des Kinderarztes und Schwiegermutter voll gestillt. Vieles war intuitiv - aber vermutlich braucht der Mensch die Sicherheit, dass er es trotzdem noch einmal nachlesen kann.
Die natürliche Beziehung und nicht die Uhr und der Leistungsdruck stehen im Mittelpunkt des Buches. Deshalb auch prima als Diskussionshilfe für alle geeignet, die sich gegen gute Ratschläge zur Wehr setzen und gegen Zweifel bestehen müssen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2015
Perfekte Vorbereitung für die Stillbeziehung mit meinem ersten Kind. Es lässt wirklich keine Fragen offen und sehr informativ ! Wenn Fragen offen sind gibt es auch von der Autorin prompt Hilfe ! Klasse !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden