Facebook Twitter Pinterest
EUR 29,99
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch filmspass. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 29,99 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 33,77
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: maniacvideofreak
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Der Stich des Skorpion - SZ-Cinemathek Thriller 15

4.2 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 29,99
EUR 29,99 EUR 14,49
Verkauf und Versand durch filmspass. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Der Stich des Skorpion - SZ-Cinemathek Thriller 15
  • +
  • Mit dem Wind nach Westen
  • +
  • Jenseits der Mauer
Gesamtpreis: EUR 60,65
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jörg Schüttauf, Martina Gedeck, Matthias Brandt, Matthias Brenner, Ulrike Krumbiegel
  • Regisseur(e): Stephan Wagner
  • Komponist: Irmin Schmidt
  • Künstler: Rolf W. Hapke, Gunnar Wanne-Eickel, Ingo Preuß, Michael André, Christina Schnell, Sabine Schild, Uwe Riemer, Nina Lenze, Thomas Benesch, Sytze Laan, Klaus Petzold, Holger Karsten Schmidt, Katharina Erpmann, Prof. Dr. Andreas Schreitmüller
  • Format: Dolby, HiFi Sound, Maxi, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Süddeutsche Zeitung GmbH
  • Erscheinungstermin: 6. Dezember 2008
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 260 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen
  • ASIN: B001E5H8XM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 115.392 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ein Mann wird zum Staatsfeind Nr. 1
Jahrelang hat Wolfgang Stein wegen versuchter Republikflucht im berüchtigten Stasi Gefängnis Bautzen gesessen. 1971 hat ihn der Westen freigekauft. Im Auffanglager verliebt er sich in die Krankenschwester Anne und schließt Freundschaft mit Volker, der zeitgleich die DDR verlassen konnte. Wolfgang wird Fluchthelfer und schnell hat ihn die Stasi wieder im Visier. Jede Reise nach Osteuropa wird zu einem großen Risiko.
Anne, die gerade Mutter geworden ist, erträgt dieses Leben nicht mehr. Als Wolfgang erneut zu Hilfe gebeten wird, erklärt sie sich bereit an seiner Stelle in den Osten zu fliegen. Bedingung: Danach ist endgültig Schluss mit der Fluchthilfe. Doch die Aktion misslingt: Anne wird von der Staatssicherheit festgenommen und vor die Wahl gestellt: Entweder sie kooperiert und liefert Informationen über Wolfgangs Aktivitäten oder die "Operation Skorpion" läuft an. Ziel: Liquidierung ihres Mannes. Stein hält sich danach zwar mehr im Hintergrund, baut jedoch weiter an einem höchst effektiven Fluchthilfe-Netzwerk. Er riskiert damit nicht nur seine Ehe, sondern auch sein Leben und das seiner Familie...

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Packendes deutsch-deutsches Thrillerdrama, das einen Bogen schlägt von 1964 bis zum Mauerfall: Ein vom Westen aus der DDR freigekaufter Fluchthelfer soll liquidiert werden...(nach der Autobiografie "Ich war Staatsfeind Nr. 1" von Wolfgang Welsch).

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein gute Umsetzung des Buches. Jedoch ist hervorzuheben, dass nicht alles, was im Film vorkommt, dem Buch entnommen wurde. Aber es handelt sich um einen Spielfilm, somit ist nicht alles "wahr". Aber dennoch spannend und gut gespielt von den Darstellern inklusive des Cameo-Auftritts des Autors des Buches auf dem dieser Film basiert. Kaufempfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Geschichte ist tatsächlich so passiert. Das Buch ist einfach umwerfend, die vita des Autors beispiellos. Das Leben hängt zu jeder Zeit an einem seidenen Faden und die Mordanschläge des Staatssicherheitsdienstes der SED werden mit allen Mitteln vorangetrieben, während der Protagonist Familien und Einzelpersonen über die abenteuerlichsten Wege zur Flucht aus dem verhassten kommunistischen Zwangsregime verhilft.
1 Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von H. Bos am 7. März 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein starke Film. Mir fehlen die Worten. Empfehlenswert.

Aber die DVD hat leider Zwei Gebrechen.
Erstens ist die Bildqualität geringer dann das Bild von ein gute Videoband. Und das ist für das Medium DVD nicht akzeptabel.
Zweitens ist die Spieldauer von 260 Minuten (sehe die Produktinformation) leider nur 90 Minuten. Und gerade wegen die lange Fassung habe Ich diese DVD gekauft.
Deswegen bin von dieser DVD ein wenig enttäuscht.
1 Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Inhalt
Wegen versuchter Republikflucht muss Wolfgang Stein einige Jahre im Gefängnis Bautzen verbringen, bis ihn der Westen 1971 freikauft. Im Auffanglager, das in Folge zu seiner Heimat wird, verliebt er sich in die Krankenschwester Anne, die später seine Frau wird, und freundet sich mit Volker an, einem DDR-Flüchtling, dem zur gleichen Zeit die Flucht gelang. Wolfgang wird Fluchthelfer und so erneut Ziel der Stasi. Die Folge: Jede seiner Reisen nach Osteuropa ist für ihn lebensgefährlich. Als Wolfgang erneut als Fluchthelfer eingesetzt werden soll, beschließt Anna an seine Stelle zu treten und die endgültig letzte Fluchthilfeaktion durchzuführen. Doch der Plan schlägt fehl, Anna wird gefasst. Und plötzlich steht sie vor einer unangenehmen Entscheidung. Entweder sie verrät ihren Mann an die Stasi, oder die Operation Skorpion wird gestartet. Die Operation zur Liquidierung ihres Mannes. Stein dagegen riskiert mit jeder weiteren Aktion das Leben seiner Familie.

Bildbewertung
Der Thriller Der Stich des Skorpions" stammt aus dem Jahr 2004 und basiert auf der Autobiografie des Fluchthelfers Wolfgang Welsch. Da der Film zwischen 1964, der Inhaftierung 1971 bis in die aktuelle Zeit spielt, muss nicht nur die Handlung sondern auch die Zeit der jeweiligen Szene glaubhaft vermittelt werden. Dies gelingt beeindruckend gut und wird nicht nur durch Entwicklung der Darsteller, sondern auch Gestaltung und Farbgebung der Schauplätze sehr gut vermittelt. Dabei hilft es, dass die Farben zwar kräftig, aber dennoch natürlich wirken und keine zu grellen Farben verwendet wurden, sondern die Palette die typischen Pastellfarben der 70er umfasst.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Dieser ARD-Fernsehfilm aus dem Jahr 2003 erzählt ein dramatisches Kapitel deutsch-deutscher Geschichte. Nach dem Bestseller: "Ich war Staatsfeind Nr.1" von Wolfgang Welsch erleben wir die Geschichte des Fluchthelfers Wolfgang Stein, gespielt von Jörg Schüttauf.
Sieben Jahre lang war er wegen versuchter Republikflucht im berüchtigten Gefängnis Bautzen inhaftiert und erlebte das Schlimmste an Verhören, Folter, Erniedrigung, bis er 1971 von Westdeutschland freigekauft wurde. Im Auffanglager Unna lernt er die Krankenschwester Anne, Martina Gedeck, kennen und lieben. Mit Volker Erler (Matthias Brandt), der ebenfalls die DDR verlassen hat, schließt er Freundschaft. Durch andere ebenfalls vom Westen freigekaufte ehemalige politische Gefangene in der DDR wird er angeworben, sich an deren Fluchthilfeaktivitäten zu beteiligen. Er etabliert sich als Fluchthelfer und baut das akribische Fluchthilfenetzwerk aus. Seine Tätigkeit und sein Erfolg damit bleiben dem Ministerium für Staatssicherheit nicht verborgen. Und so rückt er erneut ins Visier der Stasi, wird Staatsfeind Nr.1 und über ihn Buch geführt, um ihn gemäß der "Operation Skorpion" bei passender Gelegenheit zu liquidieren.

Die Geschichte wird von Stein als Ich-Erzähler vorangetrieben und ist ungewöhnlich, nämlich um einen Liquidierungsversuch herum gebaut, wird also nicht linear erzählt, sondern es gibt Handlungsstränge, die sich davor und solche, die sich danach abspielen. Diese Erzählweise erzeugt besondere Spannung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
basierend auf einer wahren Begebenheit, kann der Film nur annähernd die Qual der der politischen Gefangenen der DDR wiedergeben. Doch das was man hier zu sehen bekommt schockt. Ein Zeitzeuge berichtete mir, dass es noch viel schlimmer war. Die Naivität der Beteiligten im Film kann man heutzutage kaum glauben.

Als das Freikaufprogramm der Bundesrepublik ins Leben gerufen wurde, wähnten sich die Neubürger im Westen jetzt in absoluter Sicherheit. Doch konnten sie das wirklich?

Der Film beginnt zunächst harmlos, um am Ende das volle Ausmaß der Stasiüberwachung aufzuzeigen - was für alle Beteiligten nach dem Zusammenbruch der DDR schreckliche Kosequenzen nach sich zog.

Insgesamt eine solide Produktion, die eine etwas intensivere Tonspur und mehr Dramatik hätte vertragen können.

Leider ist die Bildqualität nur auf VHS-Niveau.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden