Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Steve Jobs: A Biography ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Mittlerer Schnitt oder Kratzer auf der Vorderseite. Kleine Falte oder kleiner Knick auf der Vorderseite. Kleine Falte oder kleiner Knick auf der Rückseite. Kleiner Fleck oder geringe Abnutzung auf dem Buchrücken. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Steve Jobs: A Biography (Englisch) Gebundene Ausgabe – 24. Oktober 2011

4.8 von 5 Sternen 89 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe, 24. Oktober 2011
EUR 23,95
EUR 19,76 EUR 0,73
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
20 neu ab EUR 19,76 53 gebraucht ab EUR 0,73
click to open popover

Wird oft zusammen gekauft

  • Steve Jobs: A Biography
  • +
  • Losing My Virginity
  • +
  • Elon Musk: Tesla, SpaceX, and the Quest for a Fantastic Future
Gesamtpreis: EUR 49,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Jobs
"Steve Jobs: A Biography" in weiteren Fremdsprachen lesen
Steve Jobs: A Biography ist in der deutschen ( EUR 24,99), spanischen ( EUR 26,95), italienischen ( EUR 23,95) und französischen ( EUR 34,70) Übersetzung erhältlich.

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

a must read Sunday Times astounding Evening Standard richly entertaining Mail on Sunday exemplary Independent riveting Daily Telegraph -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Walter Isaacson began his career in journalism at The Sunday Times before becoming CEO of CNN. He is the author of several bestselling biographies.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Oliver Völckers TOP 1000 REZENSENT am 7. November 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Walter Isaacson ist ein erfahrener Schriftsteller und Biograf, deshalb hat Steve Jobs dieses Buch zu seinen Lebzeiten noch unterstützt. Es ist aber keine in jedem Detail autorisierte Biografie und auch nicht ansatzweise eine Autobiografie. Zur Hauptperson verhält sich der Biograf kritisch und distanziert, aber respektvoll und kompetent.

Der Autor folgt dem Leben von Steve Jobs von der Kindheit bis zu seinem Tod im Oktober 2011. Seine besondere Persönlichkeit mit seiner Leidenschaft für vegetarisches Essen, Design und Hightech-Produkte wird im Detail geschildert. Dabei ist die erste Hälfte des Buch nicht mehr neu für Leser, die iCon Steve Jobs: The Greatest Second Act in the History of Business und ähnliche Bücher bereits kennen. Nichtdestotrotz ist der Aufstieg von Apple immer wieder spannend zu lesen. Das Privatleben von Steve Jobs wird erstmals authentisch beschrieben. Der Biograf driftet niemals in Tratsch ab und belegt seine Quellen ausführlich.

Wer das späte Leben von Steve Jobs und den Erfolg von Apple im 21. Jahrhundert verstehen will, kommt an diesem Buch nicht vorbei. Doch die Biografie ist keine Analyse der Firma Apple und deren Geschäftsprinzipien, sondern eben eine Biografie der Person Steve Jobs, der als Gründer und CEO von Apple dieses Unternehmen geprägt hat wie kein anderer. Aber auch über Jobs' andere Unternehmen NeXT und Pixar wird berichtet.

Was die englische Sprache angeht, verfügt Isaacson über einen reichen Wortschatz. Für einen nicht-englischen Muttersprachler ist das Buch daher nicht einfach zu lesen.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 87 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von J. P am 30. Oktober 2011
Format: Kindle Edition
I have to admit in advance that I am Apple fan. I saw my first Mac (Mac SE twin floppy drives no HD) in 1986 when I got a job selling them to printers, design studios etc for an Apple Dealer in the UK. I taught myself how to use it in a few days and never looked back. I went through all the Apple ups and downs over the next 20+ years so I also have a pretty good idea of Apple with and without Steve Jobs. I have also read a great deal about him and the company including books from John Sculley et al.

This book misses some of the goods things that came out of Apple in the post Jobs era such as the FX, LC and System 7. All of these plus a few other things were pretty good and System 7 was ahead of its time and offered many great features. But this is not the main idea behind the book and many other books cover these subjects much better. Also these things are of course a matter of taste and the same applies to current Apple products too. I liked the FX, LC and System 7. That simple.

Back to the book! It is great and it really goes behind the scenes to give a human face to the founder and head of Apple. It is not always kind to Steve Jobs and I often found myself thinking that here is a truly horrible and nasty person who has some serious issues! But you still can't help liking him and what he created. The fact that he died so young (relatively speaking) it some way goes to show how right he was about his passion and desire to get things done properly. Things may have been different if he thought he had more time or if he was more forgiving.

I cannot guarantee that you will like its main character as at times he is not very likeable. But it gives a fascinating insight to him, Apple and many other people (many of them unsung heroes of the IT age) and what they created.

A warts and all book showing the human side of a man looking back on his life while facing death. Moving and insightful.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich bin keine "iPerson" und werde wohl nie eine werden. Ich finde es bis heute merkwürdig, wie viele Menschen für im Design ansprechende Produkte, die von Apple aber weitreichend kontrolliert und vom Benutzer nur begrenzt konfiguriert werden können, viel Geld ausgeben und dies mit Freude alle Jahre wieder tun. Und dennoch ist der Mensch Steve Jobs für mich spätestens mit seiner Stanford Commencement Adress von 2005 zu einem Vorbild geworden. Grund genug, dieses Buch zu lesen.

Das gut 550-seitige Werk gliedert sich in 42 Kapitel, die zwischen wenigen und etwa 40 Seiten Länge schwanken. Ausgehend von seinen Eltern und seinen frühen Jahren zeichnet Walter Isaacson anhand von mehr als 100 Interviews und weiteren Quellen ein präzises Bild des Werdegangs des Menschen Steve Jobs, mit all seinen Werkwürdigkeiten, Höhen und Tiefen. Der Weg führt weiter über seine frühen Jahre und schließlich seinen Rausschmiss bei Apple, neuen Unternehmensgründungen (NeXT, Pixar), seiner Rückkehr zu Apple und den Dingen, die ihn weit über die IT-Szene hinaus bekannt machen: dem iPod, dem iPhone, dem iPad und den weiteren Dingen, die ganze Märkte auf den Kopf gestellt und neue geschaffen haben. Ein Gutteil des Buches ist dabei auch der Privatperson Jobs gewidmet, die manch Merkwürdiges an sich trug und aus einer Ehe drei Kinder hervorbrachte. Dabei wird auch sein Kampf gegen den Krebs beleuchtet, der ihn auf den letzten sieben Jahren seines Lebens prägte. Es endet im Sommer 2011, als absehbar wurde, dass er diesen Kampf bald verlieren würde.

Dieses Buch hat mir geholfen, einen tieferen, unvoreingenommenen Blick auf diesen herausragenden Menschen zu werfen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen