Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt festival 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Juni 2009
"Sternenwächter" ist ein Roman, der die Geschehnisse aus "Nachtreiter" fortführt. All die Charaktere, denen man schon im ersten Teil begegnet ist, finden auch hier wieder ihren Platz im Plan des Schicksals, der sie alle miteinander verbunden hat. Geschickt und deutlich geübter als im vorherigen Roman webt Daniela Knor die einzelnen Erzählstränge und wechselt von Ort zu Ort, ohne den Leser zu überfordern. Dabei führt sie ihn in eine realistische und packende Fantasywelt, deren Handlung fesselt und einen nicht mehr loslässt. Statt theatralischer Momente und künstlich eingebauter Spannungsspitzen besitzt dieser Roman überzeugende Charaktere und eine Geschichte, die sich so dicht und packend entwickelt, dass man unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht.

Es scheint, als hätte sich Daniela Knor mit dem ersten Band nur warm gelaufen. Mit 'Sternenwächter' legt sie jedenfalls einen Fantasyroman vor, den man mit Genuss liest.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2010
Über die Autorin:
Daniela Knor wurde 1972 in Mainz geboren. Sie studierte zuerst Anglistik, Ethnologie und Vor- und Frühgeschichte wechselte aber später zu einem Fernstudium in Geschichte, Neuerer deutscher Literaturwissenschaft und Psychologie. Mittlerweile lebt sie - zusammen mit ihrem Mann - in Würzburg und widmet sich dort hauptsächlich der Schriftstellerei.

Zum Buch:
"Sternenwächter" ist der vor kurzem erschienene zweite Teil einer Trilogie, die mit "Nachtreiter" ihren Anfang nahm. In diesem Buch führt Daniela Knor die Geschichte von Grachann, Arion, Regin und Sava fort: Regin ist mittlerweile mit der ältesten Tochter des Königs von Sarmyn verheiratet, wird allerdings von einem untoten Zauberer beeinflusst, der durch ihn den Thron besteigen will. Um dies zu verhindern, begeben sich die Geschwister Sava und Arion auf eine gefährliche Reise nach Norden um die "Kinder der Götter" um Hilfe zu bitten.

Meine Meinung:
Ohne eine Einführung oder einen Rückblick auf das Geschehene ist man von der ersten Seite an wieder mittendrin in diesem großen Abenteuer. - Denjenigen, die "Nachtreiter" noch nicht gelesen haben, sei deswegen geraten, erst mit diesem Buch zu beginnen, bevor sie sich "Sternenwächter" widmen. - Die Handlung nimmt nun auch sogleich an Fahrt auf, so dass einen die Handlung wieder ganz gefangen nimmt. Schön ist auch, dass die ohnehin schon liebgewonnenen Charaktere noch weiter ausgebaut werden und Fragen, die am Ende des ersten Teils offen geblieben sind, nun zumindest teilweise beantwortet werden.
Einziges Manko ist meiner Meinung nach der fehlende Bezug zu "Nachtreiter". Auch eine kurze Zusammenfassung am Anfang des Buches wäre zum "Einlesen" nützlich gewesen. So findet man, abgesehen vom ähnlich gestalteten Cover, leider keinen Hinweis darauf, dass nach "Sternenwächter" noch ein abschließender dritter Teil folgen wird.
Dieser ist momentan in Vorbereitung und ich warte schon sehnsüchtig darauf. Denn das Ende von "Sternenwächter" lässt noch einige lose Fäden zurück, die hoffentlich im Abschlussband zusammengeführt werden.
Ein Pluspunkt gegenüber dem ersten Teil ist das nun vorhandene Personenregister, das mir beim Lesen eine große Hilfe war!

Fazit:
"Sternenwächter" knüpft dort an wo "Nachtreiter" aufgehört hat und zieht einen sogar noch mehr in seine Bann! Diese Bücher sind absolut empfehlenswert!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Benötigen sie kundenservice? Hier klicken