Facebook Twitter Pinterest
Stella ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Medienartikel in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,63
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Stella Original Recording Remastered

4.8 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Statt: EUR 12,91
Jetzt: EUR 12,63 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 0,28 (2%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Original Recording Remastered, 28. Oktober 2005
EUR 12,63
EUR 4,76 EUR 3,77
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 5 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
40 neu ab EUR 4,76 5 gebraucht ab EUR 3,77

Hinweise und Aktionen


Yello-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Stella
  • +
  • One Second (Remastered 2005)
  • +
  • Solid Pleasure (Remastered 2005)
Gesamtpreis: EUR 28,61
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (28. Oktober 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered
  • Label: Vertigo (Universal Music)
  • ASIN: B000AC5LDE
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 67.203 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
2:55
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
3:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
5:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
3:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
5:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
6:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
15
30
5:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Yello das Schweizer Musiker-Duo ( Dieter Meier u. Boris Blank) wurde Ende der 1970er gegründet. Das Album "Stella" hielt sich 1985/ 34. Wochen in Deutschland in den Charts. Für Stella gab es "Die Goldene Schallplatte" als Auszeichnung. Der entgültige Durchbruch in Deutschland für Yello war aber 1988 mit der Singel "Race" die Titelmusk aus Formel Eins.Von 1997 bis 2003 wurden 3. weitere Alben produziert. 2009 erschien "Touch-Yello" mit den Gastmusiker Till Bröner. "Touch -Yello" platzierte sich in Deutschland auf Platz 20 und ist mein persönlicher Favorit. Ingesamt veröffentlichte Yello bis 2009 / 12. Alben. 2010 erschien "Yello By Yello" das sich in Deutschland gut verkaufte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von V-Lee TOP 500 REZENSENT am 30. April 2009
Format: Audio CD
Wie weit vorne waren die denn, denkt man sich mittlerweile fast ein Viertel Jahrhundert später, denn dieses Album klingt erstaunlicherweise immer noch so frisch und zeitgemäß, als ob es gerade jetz auf den Markt gekommen wäre. Große songwriter waren Boris Blank und Dieter Meier nie, aber Sie waren Meister der Effekthascherei, des Aufblasens von kleinen netten Melodien auf songformat. Füllmaterial hierzu waren dann immer elektronische Effekte, neuartige Sounds und Samples; dass Sie es trotzdem schafften oft atmosphärische Dichte Klanggebilde die vorgaukelten Songs zu sein zu kreiieren (,Desire', ,Vicious Games') ist die wahre Kunst der beiden und - dass das ganze dann auch noch eingängig und charttauglich war. Auf Stella präsentierten sich die beiden auf ihrem künstlerischen Höhepunkt - besser waren die Ideen melodisch nie wieder, abwechslungsreicher die Sounds und die Stile die hier verwurstet wurden auch nicht. Ein kurzweiliges Album, das immer noch Spaß macht und der Soundtrack für Commodore 64 freaks genauso war, wie er es heute für die Playstation Generation sein kann. Kompositorisch nicht essentiell, sehr wohl aber ein Meilenstein in der Entwicklung der elektronischen Musik - so viele acts zehren heute noch davon.
15 Kommentare 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Stella ist ein klasse Album, darüber braucht man wohl nicht wirklich diskutieren. Deshalb möchte ich mich hier lieber über die Qualität der remasterd Version auslassen. Und die ist schlichtweg grandios. Wie alt ist Stella eigentlich? 20 Jahre oder von 2006? Machen wir eine Zeitsprung ins Jahr 2015 und fragen wir uns wieder, wie alt ist denn Stella eigentlich? 30 Jahre oder aus dem Jahr 2015?
Von der Qualität der remastered Version können sich einige Aktuelle CDs ruhig eine Scheibe abschneiden. Der Klang klingt einfach nur sehr sauber, klar und satt. Wäre das Album eine Frau würde man ihr wohl das Prädikat "verdammt knackig" verleihen. Was die Jungs aus den Masterbändern herrausgeholt haben ist allererste Sahne.
Vielleicht kommt ja Stella auch irgendwann mal noch als SACD oder DVD-Audio, wobei das dann wohl die erste SACD wäre wo ich mich nach dem Sinn fragen würde, denn besser als das hier geht ja schon kaum!
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Auf diesem Album findet man einige der Besten Songs, die Yello in den ersten Jahren veröffentlichte. Oh Yeah, Vicious Games, Desire ... das sind echte Knaller. Dazu kommen noch einige weniger bekannte Schätzchen. Nicht umsonst sind so viele Titel von diesem Album in die Best Of 1980-1985 übernommen worden. Jedes Lied hat seinen eigenen Charakter. Desire z.B. schafft es unnachahmlich gut, den Ausdruck "Sehnsucht" in Ton zu fassen. Und bei Oh Yeah, fühle ich jedesmal, daß es nur bergauf gehen kann.
Ich werde diese CD niemals mehr aus meiner Hand geben.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Vor 30 Jahren habe ich Yello entdeckt und konnte mir seinerzeit nicht vorstellen, dass dieser Sound aus der Schweiz kommen soll!

Ich entdecke Yello zurzeit neu und bin aufs Neue verblüfft und in den Bann gezogen von den Kreationen die Soundtüftler Boris Blank und Vocalist Dieter Meier entworfen haben - zeitlos schön. Yello sind und waren der einzige musikalische Topact der je aus unserern Landen die internationale Musikszene erobert hat. Die zwei haben einen einzigartigen neuen Sound kreiert, der einmalig war und immer noch einmalig ist.

"Stella" bedeutete für Yello den kommerziellen Durchbruch und beinhaltet einige Perlen aus dem grossen Oeuvre der beiden.

"Stella" ist eine durchgehend excellente Produktion von Boris Blank, von den melodiösen Instrumentals "Stalakdrama" und "Ciel Ouvert" bis zur stampfenden Percussion in "Let Me Cry."

Dieter Meier beweist einmal mehr seinen Fähigkeit zu theatralischen Sprechgesängen sowie seine stimmlichen Qualitäten ganz allgemein, "Oh Yeah", "Vicious Games", "Desire"... etc. sind packende Beweise dafür.

Yello sind und waren einzigartig einmalig eigenartig!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diese Musik hat etwas Halbseidenes bzw. sie behaupetet es.Sie ist kalkuliert halbseiden. So die Sorte halbseiden, die zu B-Roll-Agentenfilmen paßt, und die Agenten haben Schulterpolster in ihren Sakkos. Ihre Oberkörper neigen zum V-förmigen. Die atmosphärische Intensität von Tracks (denn um Songwriting geht es hier gar nicht so sehr) wie "Vicious Games" oder "Sometimes (Dr. Hirsch)" zieht einen dennoch in ihren Bann, und man merkt zunächst gar nicht, daß sich der eigene Mund ständig zu einem schmierigen Grinsen verziehen möchte. Aber zu diesem schmierigen Grinsen mochte Dieter Meiers souveränes Auftreten zwischen Wirtschaftsguru, Bohémien und Halbwelt-Rechtsanwalt nie so recht passen. Dafür hat Yellos Musik dann doch wieder zu viel Substanz, auch wenn sie noch so stylish ist. Einmal wegen ihrer suggestiven Kraft (hatten wir schon), dann aber auch, weil sie handwerklich einfach gut gemacht ist: Chico Hablas gewandte Gitarrenlicks bei "Desire" treffen den Punkt und sind spielerisch 1A. Jede Menge tarantinoesk mit Tremolo-Gitarren und düsterem E-Moll kokettierende, inflationär häufig anzutreffende Stimmungskapellen werden hier vorweggenommen. Und dann wäre da noch "Domingo", ein Track, wie er damals perfekt in die Zeit paßte. Über einer dominanten Kick wird ein Reinkarnations-Szenario aufgespannt, und man kann sich vorstellen, wie Meier und Boris Blank unter ihren Tropenhelmen dabei sind, wenn auch distanziert, vielleicht als heimliche Beobachter eines Haufens Irrer, die sich in einer Dschungellichtung versammelt haben und die Wiederkehr von Domingo de Santa Clara beschwören.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden