Facebook Twitter Pinterest

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

Steelhammer (Ltd.Boxset)

4.5 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen

Preis: EUR 54,90 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 11 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 22. Mai 2013
EUR 54,90
EUR 51,00
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch heinzman1 und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
4 neu ab EUR 51,00

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Steelhammer (Ltd.Boxset)
  • +
  • Decadent (Ltd.Digipak)
  • +
  • Rev-Raptor
Gesamtpreis: EUR 83,63
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Steelhammer
  2. A Cry Of A Nation
  3. Metal Machine
  4. Basta Ya
  5. Heavy Rain
  6. Devil's Bite
  7. Death Ride
  8. King Of Mean
  9. Timekeeper
  10. Never Cross My Way
  11. Take My Medicine
  12. Stay True
  13. When Love Becomes A Lie
  14. Book Of Faith
  15. Shadows Come Alive (Bonus Track Digipak)

Produktbeschreibungen

Das limitierte Boxset enhält neben dem Digipak inkl. Bonustrack ein Echtheitszertifikat sowie eine edle, handbemalte Trophäe in der Form eines Hammers im exklusiven U.D.O. Look. Der Hammer hat ein Gewicht von ca. 350 Gramm.

2012 war ein sehr erfolgreiches Jubiläumsjahr für U.D.O. und gefeiert wurde ausgiebig: Mit der Veröffentlichung von ‘Celebrator‘, der Live-DVD/CD ‘Live In Sofia‘ und der Neuauflage des kompletten Backkataloges. – Alles Zeichen dafür, dass die Band um Udo Dirkschneider nach wie vor den Finger am Puls der Zeit hat und dass viele Fans auf neue Songs dieser legendären Band warten. Im Mai 2013 hat das Warten ein Ende und U.D.O. veröffentlichen das nächste, brandneue Studioalbum. Der Titel lautet ‘Steelhammer‘ und es handelt sich dabei um eines der kraftvollsten Werke der Band bisher. ‘Back to the roots‘ und doch zeitgemäß: Beißende Metalgitarren und natürlich-erdiger Drumsound verleihen den neuen Songs ihre einzigartige Klasse.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von JSHannover am 16. Dezember 2016
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Es funktioniert nicht mehr. Ich schaue lieben nach den neuen Accept, die hauen noch mal ne richtig gute CD raus. Bei U.D.O. scheint es nicht mehr zu funktionieren
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Im Mai 2013 erschien das 14. Studioalbum der deutschen Heavy Metal Band U.D.O.. Eingespielt wurde es von Udo Dirkschneider (Lead Vocals), Fitty Wienhold (Bass Guitar), Francesco Jovino (Drums) und dem neuen Gitarristen Andrey Smirnov, welcher alle Gitarrenspuren alleine eingespielt hat. Alle Songs wurden von Udo Dirkschneider und Fitty Wienhold geschrieben, die beiden haben auch direkt die Produktion übernommen.

Nach dem Vorgänger "Rev-Raptor" haben die beiden langjährigen Gitarristen Stefan Kaufmann und Igor Gianola die Band verlassen. Somit ist "Steelhammer" ein kleiner Neuanfang. Zu den Songs:
Der Opener `Steelhammer` gibt direkt die Richtung vor, es ist typischer U.D.O.-Heavy Metal angesagt. `Metal machine` ist ein mittelschneller Stampfer mit gutem Refrain. Bei `Basty ya` singt Udo spanisch, seine Fans dort werden erfreut sein. Schon jetzt fällt auf, dass die Produktion `organischer` bzw. `lebendiger` ausgefallen ist als auf den Vorgängern. `Heavy rain` ist eine Ballade mit Piano- und Streicherbegleitung. Nach diesen beiden Nummern wird bei `Devil`s bite` wieder gerockt, wobei die elektronischen Spielereien etwas irritieren. Doublebass ist bei `Death ride` angesagt. Neben der besseren Produktion gefällt der neue Gitarrist. Mit Andrey Smirnov scheint Udo einen guten Griff getan zu haben! Bei den folgenden Titeln sind einige richtig gute dabei und insgesamt wenig mittelprächtige. `Timekeeper` punktet, wie eine andere Songs auch, mit fetten Gitarren. Das Gleiche gilt für `Take my medicine`. Wieder Doublebass bei `Stay true` (arg einfacher Text). `When love becomes a lie` ist ein melodischer Titel. `Book of faith` kommt geheimnisvoll und bombastisch rüber, ist mal was anderes.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Flo am 12. Juni 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nun ja, ein neues U.D.O. Album gibt es wieder. Da ich musiktechnisch nicht mehr alles so verfolge, wie noch vor Jahren, hab ich das erst gar nicht mitgekriegt. Geradliniger und authentischer Rock und Metal ist aber nach wie vor mein Lebenselixier, also hab ich natürlich gleich zugeschlagen, als ich "Steelhammer" entdeckte. Ich werde nie verstehen, warum so viele Leute neue U.D.O. Alben an alten Accepts messen. Klar sind Klassiker wie "Metal Heart" richtig geil, aber was U.D.O. seit einigen Jahren immer wieder rausbringen, halte ich für eindeutig stärker! Ok, das letzte Album hatte einen gewöhnungsbedürftigen Sound, aber die Mucke war/ist ein Kracher.

Natürlich auch hier auf "Steelhammer", astreiner Sound, genialer, abwechslungsreicher Metal, klingt immer authentisch, nicht zwanghaft "gekünstelt", deftig, druckvoll, mal rast es, mal stampft es, auch öfters melodisch und gefühlvoll und so soll es sein, das verleiht dem Ganzen eine gewisse Qualität und so wird es nicht langweilig. Das ist, was ganz große Bands für mich ausmacht. Gesangsmäßig hört man Udo sein Alter immer noch nicht an und die beiden neuen Gitarristen machen ihre Sache 1a, wüßte ich nicht, daß diesmal andere Typen die Gitarren spielen, würde ich mir auch nichts dergleichen denken, denn es klingt alles typisch U.D.O.-mäßig. Mit 15 Tracks (incl. Bonustrack "Shadows come alive") ist das Album reichlich bestückt mit echten Krachern!
Kein einzig schwacher Song und es wächst bei mehrmaligem Anhören, uneingeschränkte Kaufempfehlung!!!

U.D.O. rocks!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich sehe mich in meiner CD-Sammlung um und sehe alle Scheiben von Udo Dirkschneider dort stehen. Von Accept bis U.D.O. - einfach alle. Udo Dirkschneider ist eine absolute Metal-Ikone - ohne Zweifel. Und ich dachte schon, dass er seine bisherigen Leistungen nicht mehr toppen kann. Aber weit gefehlt ... denn eine Welle geballte Metal-Power rollt da auf uns zu!

Mit "Steelhammer" und einigen Besetzungswechseln kann der Altmeister wieder auf ganzer Linie begeistern. Der Opener "Steelhammer" hört sich an wie ein früherer, neu produzierter Hammersong (aber er ist natürlich neu), "A Cry Of A Nation" entfaltet eine ungehörige Power. Und "Metal Machine" ist mein absoluter Lieblingssong. Und dabei sind das NUR die ersten drei Songs des Albums. Meine absolute Kaufempfehlung.

Udo Dirkschneider ist derjenige, der mich als Musiker wohl am meisten geprägt hat. - W.E.R.S.I., Guitar Axeman, BORN2RULE
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Unglaublich -- Vor ein paar Tagen dachte ich mir, nachdem ich vom Büro zu Hause war: Jetzt check ich mal die neue U.D.O an; ma sehen, ob der "alte Mann" wirklich noch so gut ist, wie mir gesagt wurde. Und siehe da: Der Udo kann es noch, und wie! Songs voller Power und Kraft, kein einziger Ausfall auf der ganzen Scheibe; dies gepaart mit einer druckvollen Produktion, die keine Wünsche offen läßt -- einzig Fittis Bass ist ab und zu meines Erachtens ein bißchen im Hintergrund; das ist aber Geschmackssache!!!

Absolute Kaufempfehlung!

PS an alle "Glaubenskrieger":

Die Scheibe ist mindestens so gut wie die "neuen Accept" -- ach ja, damit ich das auch noch loswerde: Die originalen Accept werden immer Wolf Hofmann und Udo Dirkschneider beinhalten; das Original bleibt eben das Original!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden