Facebook Twitter Pinterest
Staying a Life ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 13,95
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: berlin-medien
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Staying a Life Doppel-CD

5.0 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 1. Oktober 1990
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 4,34 EUR 3,34
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
32 neu ab EUR 4,34 12 gebraucht ab EUR 3,34

Hinweise und Aktionen


Accept-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Staying a Life
  • +
  • Balls to the Wall
  • +
  • Restless and Wild
Gesamtpreis: EUR 23,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (1. Oktober 1990)
  • Erscheinungsdatum: 1. Oktober 1990
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Rca Local (Sony Music)
  • ASIN: B00000J7M0
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.115 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Metal Heart
  2. Breaker
  3. Screaming For A Love-Bite
  4. Up To The Limit
  5. Living For Tonite
  6. Princess Of The Dawn
  7. Neon Nights
  8. Burning

Disk: 2

  1. Head Over Heels
  2. Guitar Solo Wolf
  3. Restless And Wild
  4. Son Of A Bitch
  5. London Leatherboys
  6. Love Child
  7. Flash Rockin' Man
  8. Dogs On Leads
  9. Fast As A Shark
  10. Balls To The Wall
  11. Outro (Bound To Fail)

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

.Label: RCA

Amazon.de

Als Accept 1990 (vorläufig) auseinanderbrachen, kredenzte man den Fans als Abschiedsgeschenk noch die Doppel-Live-CD Staying A Life. So ganz astrein ist die Veröffentlichung allerdings nicht, denn Teile der '85 auf der Metal Heart-Tour im japanischen Osaka mitgeschnittenen Aufnahmen waren bereits für die EP Kaizoku-Ban ('86) verbraten worden. Bis auf "Head Over Heels" sind sämtliche Kaizoku-Ban-Tracks auch auf Staying A Life vertreten, was die EP im Nachhinein zu einer reichlich überflüssigen Scheibe macht. Ansonsten gibt es jedoch keinen Grund, den Doppeldecker nicht abzufeiern. Udo Dirkschneider & Co präsentieren sich in allerfeinster Verfassung, werden von den asiatischen Fans frenetisch bejubelt und haben eine Setlist am Start, in der eigentlich nur die etwas schwächeren Metal Heart-Beiträge den Stempel 'durchschnittlich' tragen. Ansonsten gibt's nämlich in guter Soundqualität ausnahmslos Hits vom Kaliber "Breaker", "Princess Of The Dawn", "Restless And Wild", "Fast As A Shark" und "Balls To The Wall". Kein Wunder, dass diese Scheibe sich wie geschnitten Brot verkaufte und die Accept-Reunion einläutete. --Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
16
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 16 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Accept waren und sind die Vorreiter in Sachen "Metal made in germany". Mitte und ende der achtziger Jahre waren ACCEPT auf dem Zenit und haben sich mit diesem Live Album ein Denkmal gesetzt. Staying a Life ist DAS Live Album schlechthin.. Hier sind alle Songs vertreten, die man von dieser Band kennen muss, um mitreden zu können. Das unvergleichliche "Metal Heart" mit dem klassischen Element von Beethoven`s "Für Elise", der Up-Tempo Kracher "Breaker" und "Fast as a shark", das unerreichbare "Princess of the dawn" und natürlich "Balls to the wall". Staying a Life ist DAS Live Best of Album, wobei die Live Atmosphäre grandios eingefangen wurde und einfach den absoluten Hörgenuß darstellt!! Wer dieses Album nicht hat, ist selbst Schuld!!
ACCEPT forever
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Als 1990 das Accept-Live-Album *Staying A Life* erschien war die Band leider Geschichte. Aus heutiger Sicht natürlich nur kurzzeitig, aber damals erschien das Live-Doppel wie ein Requiem der das entgültige Ende der wichtigsten deutschen Metal-Band nochmals besiegeln sollte. Ein Ende das sich in mehreren Phasen entwickelt hatte. Zunächst durch Udo Dirkschneiders Abgang und dem Beginn seiner Solokarriere, das unrühmliche *letzte* Accept-Album *Eat The Heat*, das sich völlig unnötig am kommerziellen amerikanischen Markt orientierte und schließlich das Auseinanderbrechen der Besetzung mit Kurzzeitsänger David Reece.

Als Fan nahm man die Live-Scheibe dankend an. Der Kauf war, trotz aller vorangegangenen Enttäuschungen, ein Pflichtkauf. Das die Aufnahmen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bereits fünf Jahre alt waren, störte dabei genauso wenig, wie die Tatsache das einige der Tracks bereits auf einer EP verbraten wurden. Kommentatoren, die darauf verwiesen das kein einziger Song von *Russion Roulette* enthalten wäre, machten sich selbst lächerlich oder wußten einfach nicht welchen Schatz sie da in Händen hielten.

Und dieser Schatz mußte nicht einfach, einem gutem Wein ähnlich, erst reifen, sondern er war plötzlich da und wurde mit einem Blick auf das Backcover bereits mehr als ausreichend bewertet. Es war einfach nur das Beste von Besten enthalten. Der Live-Sound war noch dazu gut einfangen, die Gitarren kamen fett und authetisch rüber und der *German Tank* röhrte in aller Ausgiebigkeit. Die Scheibe konnte durch die Bank überzeugen. Die Hits von Accept müssen an dieser Stelle diesbezüglich nicht nochmals aufgelistet werden, aber bereits die Versionen von *Balls To The Walls* oder *Flash Rockin Man* sind den vollen Kaufpreis wert.

FAZIT: ohne jeden Zweifel ein Live-Meisterwerk...
5 Kommentare 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
... servierten "Accept" 1990 als Trostpflaster für die Auflösung der Band. Allerdings sorgte es bei mir nicht unbedingt für Trost, sondern eher für eine gehörige Portion Wehmut!
Nichtsdestotrotz ist "Staying a life" ein richtig geiles Live-Album geworden, aufgenommen bei der "Metal Heart"-Tour 1985 in Osaka/Japan. Aus diesem Grund fehlen auf diesem Pressling auch sämtliche Hits vom "Russian roulette"-Album, was allerdings aufgrund der Klasse des vorhanden Songmaterials nicht weiter ins Gewicht fällt. Auf dieser Doppel-CD sind wirklich alle Hits enthalten die bis dato von "Accept" veröffentlicht wurden, insofern würde ich dieses Album durchaus als ein Live "Best of" Album bezeichnen - zumindest bis zum Jahr 1985.
Auch wird das Live-Gefühl sensationell eingefangen und ins heimische Wohnzimmer transportiert - so gehört sich das für einen Konzertmitschnitt! Der Sound und die Qualität dieses Albums ist für die damaligen Verhältnisse sehr gut , da gibt es rein gar nichts auszusetzen. Auch wird ganz deutlich, welche Live-Qualitäten die Jungs von "Accept" hatten und auch heute noch haben. Egal ob man ein Konzert der heutigen "Accept"-Formation oder ein Konzert von "U.D.O." besucht, da brennt die Hütte! Genau das vermittelt auch "Stayin a life", dieses Album macht Lust auf ein Konzert dieser Herren - das ist meiner Meinung nach auch der Sinn eines Live-Albums!

Mein Fazit: Eines der besten Live-Alben die ich kenne, sowohl die Songauswahl als auch die Qualität der Aufnahme lassen keine Wünsche offen. Wer richtiges Konzert-Feeling haben möchte wird mit "Staying a life" bestens bedient - meine absolute Empfehlung!
2 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Stephan HALL OF FAME REZENSENT am 6. Februar 2006
Format: Audio CD
°
Irgendwie gibt's wohl bei jedem eine Handvoll Lieder, die einen auch nach vielen Jahren noch immer in ihren Bann ziehen. Bei mir ist sind meine Favoriten auf der CD ganz klar die gigantisch gute 'Princess of the dawn' ... dann kleiner Abstand und weiter ... Metal Heart, Love Child, Balls to the Wall ... und hörenswert ist ganz einfach auch der Rest der CD. Wer auf guten, hausgemachten Metal steht, kann mit der CD nix falsch machen und wird seine Freude daran haben. Accept-Fans haben die ohnehin und allen noch-nicht-ganz-so glücklichen kann ich nur raten: KAUFEN und GENIESSEN ...
~
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich kann von diesem Album nur in Superlativen schwärmen - die Zuschauerstimmung, die brilliante lebendige Produktion des Albums, dass man bei geschlossenen Augen meinen könnte dabei zu sein, die hervorragende Songsauswahl, die Band in Bestform, ein Udo Dirkschneider in absoluter Bestform - wie kann man so einen begnadeten Metalshouter nur ohne Not vor die Türe setzen? - 17 Songs aus den ersten 6 Accept-Studioalben bis zum Chartbreaker Metal Heart(1985) + Gitarrensolo + Outro auf insgesamt 100 Minuten geballter gnadenloser Power. In Osaka/Japan aufgenommen, von Drummer Stefan Kaufmann produziert. Die Best of-Songauswahl ist gut, wobei bei solchen Alben immer ein paar subjektive Lieblings-Songs fehlen, wo zum Beispiel war die aktuelle erfolgreiche Gassenhauer-Single "Midnight Mover" abgeblieben, ein "Too high to get it right" wäre schön gewesen, wo ein "Starlight" oder "Midnight Highway", wo war der Gassenhauer "Im a rebel" abgeblieben? - Naja - das Konzert war eben eine Momentaufnahme aus dem damaligen Tour-Programm, man kann halt nicht alles spielen, und inzwischen hat ja U.D.O. mit seiner Band viele der damaligen Songs auf seinen Live-Alben untergebracht, übrigens auch vom Russian Roulette-Überflieger.

Ich finde es nur immer recht seltsam dass das Doppel-Live-Album nicht 1985/1986 bereits veröffentlicht wurde, sondern quasi als Abschiedsgeschenk für die Fans erst 1990 nach dem sich Accept nach dem Eat the Heat-Flop mit Neusänger David Reece aufgelöst hatten. Ich meine, damals war ja jede Band darauf aus ein Live-Album irgendwann mal am Start zu haben, warum man da nicht auf die Idee kam, dieses vorliegende Material bereits dort zu nutzen ?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren