Facebook Twitter Pinterest
EUR 49,94 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von all my music
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,09

Statues (CD+Dvd) CD+DVD

4.6 von 5 Sternen 35 Kundenrezensionen

Preis: EUR 49,94
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, CD+DVD, 27. Oktober 2003
EUR 49,94
EUR 49,94 EUR 10,00
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch all my music. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
8 gebraucht ab EUR 10,00

Hinweise und Aktionen


Moloko-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Statues (CD+Dvd)
  • +
  • Things to Make and Do
  • +
  • Ruby Blue
Gesamtpreis: EUR 69,80
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (27. Oktober 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: CD+DVD
  • Label: Echo/Pias (rough trade)
  • ASIN: B0000D9R21
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 35 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 330.435 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Familiar feeling
  2. Come on
  3. Cannot contain this
  4. Statues
  5. Forever more
  6. Blow x blow
  7. 100%
  8. The only ones
  9. I want you
  10. Over & over

Disk: 2

  1. Forever more
  2. Familiar feeling
  3. Indigo
  4. Pure pleasure seeker
  5. The time is now
  6. Sing it back
  7. The flipside
  8. Dominoid
  9. Fun for me
  10. Where is the what if the what is in the why

Produktbeschreibungen

2CD/DVD Rare With Bonus


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von hankcgn VINE-PRODUKTTESTER am 17. Februar 2003
Format: Audio CD
Moloko sind zurück und das ganz gross. Waren ihre früheren Alben eher kantig, sperrig und verschachtelte Avantgarde-Konstrukte, ist ihr neues Album viel offener, weicher und zugänglicher geworden. Zwar fehlen solche Hit-Granaten wie "Sing it back", aber es hat auch den Anschein, dass Roisin Murphy und Mark Brydon das auch gar nicht so wollten...Die Songs sind, nach ihrer privaten Trennung, stellenweise sehr ruhig und dramatisch, vorneweg "Statues" und "Over and over"....Songs für die Ewigkeit!! Doch es gibt auch tanzbares.. Schön... "Forever more". Das Ganze klingt irgendwie sehr "live", es wurde viel mit Streichern gearbeitet, was fantastisch harmoniert. Schlichtweg ein tolles, gelungenes Pop-Album, ohne kitschig oder kommerziell zu sein und das ist heutzutage eine grosse Leistung!! Klasse.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Sie sind zurück. Nach ihrem Remix-Doppel Album "All Back To The Mine" von 2001 gibt es jetzt mit "Statues" ein neues Album von Moloko, der innovativesten Band der letzten Jahre. Neu ist, dass Sängerin Roisin Murphy und Mark Brydon jetzt kein Paar mehr sind, sondern "nur noch Bandkollegen". Offenbar hat dies der Kreativität der Musik nicht geschadet, schliesst "Statues" doch nahtlos an das letzte Studioalbum "Things To Make And Do" an, wie schon der Opener, die erste Single "Familiar Feelings" beweisst. Auf über 6 Minuten gibt es hier Musik, die in die Beine geht. Der beste Beweis, dass Rhytmus und tanzbare Musik sehr wohl auch mit akustischen Instrumenten funktionieren und Folk-Klänge und Dancemusic sich nicht ausschliessen. (wie auch bei "100 Percent")
Das neue Album wurde mit einem Orchester eingespielt, doch bleiben auf "Statues" nach wie vor die für Moloko typischen Electro Elemente erhalten, wie in "Cannot Contain This" oder "Forever More". Besonders letzteres ist sehr "Club-tauglich" und sicherlich auch als Single geeignet, ohne kommerziell zu sein. Doch auch die langsameren Tracks, wie "The Only Ones" und der Titeltrack "Statues" wissen durch Roisins klare, melancholische Stimme zu überzeugen.
Zusammengefasst ist zu sagen: Wer an zeitgemässer handgemachter Musik interessiert ist, wird an Molokos Scheibe "Statues" nicht vorbei kommen und Fans werden durch das neue Album sicher nicht enttäuscht.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Drei Jahre haben wir in Sachen neues Album nichts mehr von Moloko gehört. Dabei haben die sich ganz tief ins Musikzentrum des Stammhirns eingebrannt - man muss nur ihren grossen Hit "Sing it back" einmal kurz anspielen und schon klingelt es wieder in den Ohren und juckt im Tanzbein. Das hat ja die ganze Welt einen Sommer lang rauf und runter gehört, das sitzt immer noch! Soeben ist das neue Album von Moloko rausgekommen, es heisst "Statues". Gebt mir mehr davon! Dieses Album öffnet den Himmel! Ok, diese vielseitige CD überwältigt einen nicht beim ersten Hören, macht aber sofort abhängig. Und dann packst Du sie gleich wieder in den Player und willst wissen: was macht mich da eigentlich so an: Und irgendwann hast Du's raus: Alles! Die Musik, die Texte, die ganze Austrahlung dieser Band.
Die Tracks auf "Statues" sind aufwendig und intelligent arrangiert, beginnen meist mit simplen Aufbauten und entwerfen ihre Struktur dann immer wieder neu. Ein wahrer Genuss, der überhaupt nicht stresst, sondern auch das dreissigste Mal Hören zu einer echter Entdeckerfreude macht. Streicher, Synthesizer, Chöre, Beats alles passt und schwingt sich mit Funk-Jazz, Dance und Clubsounds in wahre Höhen auf. Dabei wirken die Titel aber nicht wie auf dem Reissbrett entworfen, sondern sprühen vor Charme und ...tja, Emotionen!
Jeder der sich gerade von Freund oder Freundin getrennt hat findet in "Statues" den Originalsoundtrack zum Wändehochgehen. Heulender Nachgesang, wütende Abrechnung, Neuaufbruch und Sinnfragen mit 10 Tracks das perfekte Packet um den Zusammenbruch des intim-privaten Bilateralismus stimmungsvoll zu begehen. Ob es einem danach besser geht bleibt jedem selbst überlassen...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Sie sind zurück. Nach ihrem Remix-Doppel Album "All Back To The Mine" von 2001 gibt es jetzt mit "Statues" ein neues Album von Moloko, der innovativesten Band der letzten Jahre. Neu ist, dass Sängerin Roisin Murphy und Mark Brydon jetzt kein Paar mehr sind, sondern "nur noch Bandkollegen". Offenbar hat dies der Kreativität der Musik nicht geschadet, schliesst "Statues" doch nahtlos an das letzte Studioalbum "Things To Make And Do" an, wie schon der Opener, die erste Single "Familiar Feelings" beweisst. Auf über 6 Minuten gibt es hier Musik, die in die Beine geht. Der beste Beweis, dass Rhytmus und tanzbare Musik sehr wohl auch mit akustischen Instrumenten funktionieren und Folk-Klänge und Dancemusic sich nicht ausschliessen. (wie auch bei "100 Percent")
Das neue Album wurde mit einem Orchester eingespielt, doch bleiben auf "Statues" nach wie vor die für Moloko typischen Electro Elemente erhalten, wie in "Cannot Contain This" oder "Forever More". Besonders letzteres ist sehr "Club-tauglich" und sicherlich auch als Single geeignet, ohne kommerziell zu sein. Doch auch die langsameren Tracks, wie "The Only Ones" und der Titeltrack "Statues" wissen durch Roisins klare, melancholische Stimme zu überzeugen.
Zusammengefasst ist zu sagen: Wer an zeitgemässer handgemachter Musik interessiert ist, wird an Molokos Scheibe "Statues" nicht vorbei kommen und Fans werden durch das neue Album sicher nicht enttäuscht.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren