Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Mit für EUR 0,00 anhören.
Jetzt Amazon Prime-Mitglied werden
Mit Amazon Prime haben Sie Zugriff auf über eine Million Songs, ausgewählte Playlists und Ihr ganz persönliches Radio. Unbegrenzt und ohne Werbung.

Weitere Optionen
Stars
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 

Stars

30. November 2012 | Format: MP3

EUR 0,00
Melden Sie sich bei Amazon Prime an, um diesen Song gratis zu Ihrer Musikbibliothek hinzuzufügen.
EUR 1,17 Kaufpreis: (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Song
Länge
Prime  
30
5:39
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 30. November 2012
  • Erscheinungstermin: 30. November 2012
  • Label: Out of Line Music
  • Copyright: 2012 Out Of Line Music
  • Dauer: 5:39 Minuten
  • Genres:
  • ASIN: B00A51AZTK
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 169.984 in Songs (Siehe Top 100 in Songs)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Endlich was "neues" von SE. Ein unveröffentlicher Song der schon auf Konzerten vor Monaten präsentiert wurde. Verglichen zu der Studioversion hier, klingen die Vocals nun etwas heller und "freundlicher" was mich ein gaaanz klein wenig stört aber nicht schlimm ist. Ich würde es als perfekt bezeichnen wenn die Vocals sich so anhören würden wie bei "Immortal" einer ihrer Hits von der letzten LP.
Trotzdem ein verdammt guter Song wo alles an der richtigen Stelle ist. Schöner Aufbau des Songs. Wie aus einem Guss eben. Schönes langes Intro,.......... eins zwei eins zwei Beat mit Bass....... und dann die beginnenden Vocals und Synthesizer. Fertig ist die Synthpop/Futurepop Hymne.
Nichts zu kritisieren bis auf diese eine Sache mit den Vocals was aber nur mein persönliches Empfinden ist.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden