Facebook Twitter Pinterest
EUR 27,68
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
The Starman Omnibus Vol. ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

The Starman Omnibus Vol. 1 (Englisch) Taschenbuch – 5. Juni 2012

4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 27,68
EUR 20,05 EUR 29,07
6 neu ab EUR 20,05 4 gebraucht ab EUR 29,07
click to open popover

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

James Robinson is an acclaimed, award-winning writer whose works include STARMAN and JSA: THE GOLDEN AGE. He was co-writer with matt Wagner on SANDMAN MYSTERY THEATRE and with Geoff Johns he co-wrote HAWKMAN. In addition, he wrote the screenplay to THE LEAGUE OF EXTRAORDINARY GENTLEMEN, starring Sean Connery, and created the acclaimed young readers comic series LEAVE IT TO CHANCE.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Und es begab sich zu einer Zeit, als DC zu begreifen begann, was Continuity ist, und dies auch interessant umsetzte. Die Staffelhölzer wurden weiter gegeben. Helden alterten. Wurden Schurken. Eine neue Generation reifte heran. Kyle Rayner war so einer. Ersetze eben mal den durchgedrehten Hal Jordan. Wally West wurde Flash. Eine Klasse Zeit, in der man das Gefühl einer echten geschichtlichen Entwicklung bei DC hatte. Bevor die Toten die Tore des Himmels als Drehtür nutzten, und Crisis das Wort für Auslöschung der Continuity wurde. Vor den Resets.

1994 war es dann soweit. Autor James Robinson erweckte mit dem Zeichner Tony Harris die neueste Reinkarnation von Starman, dem Golden Age Charakter im rot-grünen Kostüm mit der Finne auf dem Kopf, zum Leben. Ein Run, der legendär werden sollte.

Der neueste Starman ist Jack Knight, Sohn des Ur-Starmans Ted Knight. Ein Held wider Willen. Heldentum ist eigentlich nichts für ihn. Jack hat einen Trödelladen, und ist leidenschaftlicher Sammler alter, schöner Dinge. Ohnehin hat sein Bruder David den Umhang seines Vaters übernommen. Bei dem Anblick von David im 40er Jahre Kostüm gähnte ich zum ersten Mal. Das ist mir allerdings schnell vergangen, schließlich wird der Mann gleich auf der 3. Seite erschossen. Aus mit Oldschool. Als dann auch noch Jacks Vater angegriffen und verletzt wird, reicht es dem Jungen, und er schickt sich an, den Kampf mit dem Attentätern aufzunehmen...

Autor James Robinson hat das Konzept des Anti-Helden gut umgesetzt. Gerade für damalige Verhältnisse muß es revolutionär gewesen sein. So wundert es nicht, daß er 1997 dafür einen Eiser-Award kassierte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Schon als James Robinsons Starman zum ersten Mal erschien, bekam ich den Hype um den Titel mit und kaufte damals das erste Trade Paperback. Irgendwie ließ mich die Geschichte damals in den 90ern aber kalt, und ich verlor das Interesse.

Die gelungene Omnibus Edition weckte mein Interesse jedoch erneut, zumal ich mittlerweile auch besser mit dem JSA Mythos vertraut bin, Und beim zweiten Mal lesen fast 20 Jahre später geällt mir die Serie um etliches besser. Starman baut auf Erfolgsfaktoren, die es heute kaum noch gibt: Continuity und sorgfältiger Storyaufbau, das Gegenteil von dem, was heutzutage im zigfach rebooteten DC Universum so abgeht. Robinson nimmt die Geschichte des DC Universums ernst und baut darauf neue, interessante Geschichten auf. Der Grundgedanke einer "Legacy", des Vererbens der Superheldentitel an eine neue Generation, war ebenso einfach wie genial, und es ist ein Jammer, daß DC sich nicht getraut hat, diesen Weg weiterzugehen - obwohl gut geschriebene Serien wie Starman oder später Johns JSA bewiesen, daß sie gut funktionieren und auch ein Publikum finden.

Der erste Omnibus Band überzeugt durch seine Ausstattung, er liegt aber auch viel besser in der Hand als die tonnenschweren Omnibus Versionen von Marvel. Dieses Buch kann man also auch schmerzfrei lesen :-) Das Papier ist hochwertig und fühlt sich schön an, die Farben kommen gut rüber. Die Handlung nimmt einen Sammler sofort in den Bann, ist doch der Titelheld auch Sammler von schönen Dingen, verliert aber gleich im ersten Band seinen schönen Laden an das Feuer eines Schurken. Die Mischung aus neuen Figuren und gealterten Figuren aus dem DC Universum ist stimmig, gut auch das beständige Sähen neuen Storylines sehr lange im voraus.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von callisto TOP 500 REZENSENT am 21. Oktober 2013
Format: Taschenbuch
Starman ist einer der vielen DC Superhelden, die ich alle irgendwie nicht wirklich auseinadnerhalten kann, weil ich nicht mit ihnen aufgewachsen bin und nur gelegentlich mal Kontakt zu Comics habe, wenn sie mir in die Hände fallen. Star man scheint auch generell eher eine komplizierte Historie zu haben, weil es seit den 1940ern anscheinen viele gab, die in sein peinliches Kostüm geschlüpft sind.
Zunächst war da 1941 der Astronom Ted Knight, der einen Gravitatsionsstab erfand, mit dem er fliegen und kämpfen konnte. Er war somit eigentlich kein Superheld, er hatte halt eine Superwaffe und ein peinliches Kostüm. Später in den 1950ern haben sich ein paar andere das rot grüne Kostum wohl ab und an ausgeliehen, wie z. Bsp. auch irgendein blauer Außerirdischer.

Irgendwann Mitte der 1990er Jahre nahm sich der Autor James Robinson seinen Lieblingskindheitshelden Starman wieder vor und wollte Ordnung in dessen Stammbaum bringen. Mit dem Zeichner Tony Harris began er also die neue Starman Generation, indem er die beiden Söhne des ersten Starman in die Fußstapfen des Vaters treten lies. Sohn 1 geht gleichim ersten Heft Ex, also muss der Antiquitätenhändler Jack Knight ran, der darauf sowas von keine Lust hat.
Ich bin ja eigentlich reiner Buchleser, Comics sind für mich eine recht fremde Welt. Hier gibt es nicht einen Autor, hier gibt es immer ein Team, das die Geschichten erschafft und jeder bringe sich da ein. Comics schwanken für mich daher meist zwischen tollen Geschichten und schrecklichen Bildern oder tollen Bildern und mehr als dümmlicher Geschichte. Starman hat eine recht gute Geschichte und akzeptable, wenn auch nicht wirklich künstlerisch anspruchsvolle Illustrationen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta)

Amazon.com: 4.4 von 5 Sternen 25 Rezensionen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super-Heroes aren't just for Saturday mornings anymore... 20. Juli 2008
Von Michael J. Wood - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
STARMAN, the incredible comic book series by writer James Robinson (who also penned the equally incredible "JSA: The Golden Age") and artist Tony Harris ("Ex Machina", "Spider-Man: With Great Power") ran for 81 issues starting with issue #0 (although the character's 1st appearance is in ZERO HOUR #1 in 1994)and was continuously acclaimed both critically and by fans. It was as much a super-hero book as it was an exercise in family dynamics and the concepts of legacies, history, and courage.

It's a comic that this reviewer completely ignored when it was being released as a monthly.

Don't know why, exactly. Maybe it was because my wallet was already being emptied by a dozen or so (in retrospect, far inferior) titles at the time. Who knows. Either way, by the time I had gotten a hold of a few issues and discovered what a great series it was, it had already come and gone and were being released in trade paperback form (there are ten of them and a few of them are, to my knowledge, out of print).

I was just about to start purchasing the trades when I got wind of this omnibus (which collects issues 0-16). It is the first of six hardcover books collecting every issue, special, and annual of the series (and, yes, even the Batman,/Starman,/Hellboy miniseries). It is a BIT pricey, but the paper and printing quality is excellent and the story itsself is well worth it.

STARMAN is the story of Jack Knight, youngest son of Ted Knight, the original Starman. On the night of his brother's murder, Jack reluctantly takes up the mantle of Opal City's protector. During the course of the issues contained within the Omnibus, Jack meets up with the mysterious villain known as The Shade (who may not be as villainous as he seems) and does battle with his father's arch nemesis The Mist. He finds himself held captive by a bizarre circus sideshow and begins to learn more about the various men who have operated under the name of Starman.

It's a fantastic series and I, for one, am glad it is available in this manner. I'm forced, however, to take one star away simply because I think the book is a bit overpriced at $49.99 (but well worth the lower price Amazon is offering).
21 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Good, but... 15. Juni 2008
Von L. E. Miller - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Gebundene Ausgabe
I was expecting more, for as much as this series was talked up at the local comic shop and on the internet. Not that it's not good. It's a good superhero story, one of the better ones that I've read. However, I was expecting some "blow my mind awesomeness" along the lines of Sandman or Watchmen. It's not quite that good, but it's definitely worth checking out. Robinson draws on a lot of obscure DC/Starman history, which is both really interesting and makes for good characterizations. (And I knew nothing about Starman prior to this and I still followed along easily enough.) He writes complex, fully fleshed out, three dimensional characters, heroes and villains alike, which is rare in superhero comics. My only complaint is his writing/inner monologues can be very... stilted. Fragments of sentences. Thoughts. Ideas. All popping up, randomly, haphazardly sometimes. Very 'stream of consciousness.' It takes some... adjusting to. Anyway, other than that, the writing is great. I've never been a huge fan of Tony Harris's art, though. His characters always seem to be in some weird, awkward, unnatural mid-pose. (Check out Ted Knight in the lower right corner of the cover for a case in point.) Reading his work feels like I'm watching an episode of "Tom Goes to the Mayor." That trait isn't as pronounced here as it is in, say, "Ex Machina," but it's enough to bug me from time to time. But, those were my only complaints. It's still a very well done book. To me the price was fine for the package, $50 for 17 issues on fairly nice paper, plus some really cool/insightful extras, and in hardcover sounds about right to me. Overall, I'd say it's a 4 out of 5 stars.
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen STARMAN OMNIBUS VOL 1 WORTH EVERY PENNY! 12. Juni 2008
Von Ken Viola - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Gebundene Ausgabe
FINALLY! Starman gets the deluxe treatment it deserves! Planned to be 6 volumes, on great paper, unlike the later trades, in chronological order, and scheduled to collect ALL the extras, minis, annuals, etc. This underated AMAZING comic series NEEDS to be read! Author James Robinson adds in-depth honest behind the scenes notes. HIGHLY RECOMENDED!
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen My favorite superhero series of all time. 5. April 2013
Von Slade Grayson - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Yeah, I'd put Starman up there above Watchmen and The Dark Knight Returns. It's smart and layered and every little plot point ultimately has a pay-off (although it sometimes takes a while). By far, the best comic to come out of DC. I wish they were still putting out quality titles like this one.
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen This is a great comic 21. November 2012
Von Cody Dixon - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Starman is a fantastic comic by James Robinson and the art by Tony Harris is fantastic with his shadows. I cannot praise this book enough go and get it and enjoy Jack's adventures as Starman
Waren diese Rezensionen hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.