find Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
49
4,6 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:11,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. November 2016
ich bin total begeistert, habe mir alle Staffeln gekauft.
Jeder zeit kann man sich seine Lieblingsstaffel reinziehen.
Ordentliche Verarbeitung und angemessener Preis.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2014
So gut die letzten paar Jahre der Serie auch waren, Staffel 9 ist trotzdem die beste Staffel der Serie, zumindest was den Inhalt angeht. Was die neue Figur des Cameron Mitchell angeht, so hätte man zwar eine bessere Wahl bezüglich des Schauspielers kaum treffen können, aber was den Charakter selbst angeht, nein bitte nicht. Er ist nichts weiter als ein jüngerer Jack O'Neill, die Backstory ist natürlich eine andere, aber er benimmt sich fast immer genauso wie Jack. Während ich anfangs die Hoffnung hatte, dies würde sich, wie bei John Sheppard, irgendwann legen und er würde anfangen einen eigenen Charakter zu entwickeln, wurde diese Hoffnung im Verlauf der Staffel fast vollständig zerstört. Er entwickelte sich von einem Abziehbild zu einer Art Nacharmer, der natürlich nicht die Qualität des Originals hat. Ähnliches gilt für General Landry, der trotz mehrerer Seiten Backstory, von Beau Bridges selbst verfasst, eigentlich keinen greifbaren Charakter hat außer "netter Onkel". Vala auf der anderen Seite ist interessant und giftig, ihr sieht man gerne zu, besonders in ihrer Interaktion mit Daniel. Daniel, Teal'c und Sam sind gut, alle drei haben sich weiterentwickelt, bleiben allerdings die absoluten Sympathieträger in der Serie.
Zur Handlung: Die ist einfach genial. Die Ori sind als Gegner wirklich furchteinflösend, anders als die Goa'uld in den letzten Jahren. Ba'al als letzter Systemlord strahlt sehr viel mehr Bedrohung aus als es selbst Anubis in Staffel 8 vermochte, geschweigedenn irgendeinander Systemlord seit Staffel 4, spätestens 5. Die Filler-Folgen ist ebenfalls unterhaltsam, am besten funktioniert die Staffel allerdings in den Episoden, die die übergreifende Handlung vorantreiben. Daher gibt es die volle Punktzahl für die Staffel.
Zum Produkt: Eine Frechheit, einfach wegen der Art und Weise wie die DVDs in der Box befestigt sind, aber ich erwarte inzwischen kaum noch etwas in diesem Bereich, dass ist eh nur noch reinste Abzocke.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2011
Die neunte und meiner Meinung nach beste Staffel von SG1 ist ein voller Erfolg. Die Episoden sind alle sehr gut. Es gibt fast gar keine schwachen Folgen. Die Staffel kann gleich zu Anfang sehr gut durch einen neuen Feind überzeugen (Ori). Ich finde ebenfalls die beiden neuen Teammitglieder klasse. Endlich ein guter Ersatz für OŽNeil durch Mitchell. Einfach gelungen. Wenn die Hülle nicht wäre könnte man von einer perfekten Staffel reden. Die Hülle ist wie bei den anderen Staffel einfach schlecht. Alle DVDs lieblos übereinander gepackt. Sonst kann man nichts gegen diese neunte Staffel sagen. Sie ist einfach klasse.
Folgende Episoden sind in dieser Box enthalten:
Disc 1
Avalon, 1 6
Avalon, 2 6
Die Herkunft 6
Unsichtbare Fesseln 5
Disc 2
Höhere Mächte 5
Das Schutzschild 6
Ex Deus Machina 4
Babylon 3
Disc 3
Der Prototyp 5
Der apokalyptische Reiter, 1 5
Der apokalyptische Reiter, 2 5
Disc 4
Kollateralschaden 3
Der Ripple-Effekt 4
Die Festung 4
Disc 5
Ethon 6
Ohne Netz 4
Die Plage 4
Disc 6
Arthurs Umhang 4
Der Kreuzzug 6
Camelot 6
Alle Bewertungen nach meiner Meinung.
Fazit: Die beste aller Stargate SG1 Staffeln (meine Meinung). Ein Muss für jeden Fan.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2007
Als großer Fan der alten SG-1 Zusammenstellung mit Richard Dean Anderson habe ich nach den ersten 8 Staffeln lange gezögert, bevor ich mir die 9. gekauft habe. Hatte schlimmste Befürchtungen bzgl. der Qualität, zudem ja schon die 8. Staffel, meiner Meinung nach, eher entäuschend zu Ende ging.

So fing die 9. für mich auch etwas gewöhnungbedürftig an. Col. Carter ist am Anfang nicht dabei und ihr temporäres replacement eher nervig. Zudem geht einem Mitchel am Anfang doch sehr auf den Keks, da er ständig eher unpassende Bemerkungen macht.

Dies wird jedoch durch sehr gute Folgen ganz gut ausgeglichen. Die Ori als neuer Gegner sind erfrischend anders im Vergleich mit Gouauld und Wraith und bringen dem Franchise frischen Wind. Jede Folge bringt etwas Neues und sind extrem Abwechslungreich. So habe ich das bei SG-1 seit der 6. Staffel nicht mehr erlebt. Vorallem die Querverweise zur Arthus/Merlin Saga finde ich sehr gut.

Mit der Rückkehr von Samantha Carter werden die Folgen dann noch besser und nun stimmt auch wieder die Zusammenstellung der Trupper wieder. Auch General Landry empfinge ich eigentlich als ganz ok.

Wären Mitchel und die Neue am Anfang nicht so nervig, hätte ich locker 5 Sterne gegeben. Trotzdem ein Muss für jeden SG-1 Fan.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2010
Ich habe mir schon sämtlich Staffeln gekauft. Bisher war ich auch immer sehr zufrieden - diesmal enttäuscht es nich aber beim Starten der DVD die Sprache nicht auswählen zu können, wie es bisher immer war. Das Menü ist einfach in Englisch - d.h. beim starten einzelner Folgen muss man immer erst die Sprache umstellen, außer man kann gut Englisch. Zum anderen nervt es, beim einzelten Folgen-Abspielen immer wieder auf die Illigalität des Raubkopierens aufmerksam gemacht zu werden.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2014
Den Verlust des Hauptdarstellers ist für die meisten Serien das Ende oder zumindest den qualitativen Absturz.

Nicht für Stargate, da hat man erfolgreich den Neustart hinbekommen und das die Serien dann nach der 10 Staffel zu Ende ging hatte nichts mit den immer noch sehr guten Einschaltquoten zu tun sondern mit der Senderpolitik vom Sci-Fi Channel, und natürlich kann man sagen 10 Jahre reichen.

Wer schon FARSCAPE Fan war, kam um Stargate Staffel 9 und 10 eh nicht herum, selbst wenn man vorher noch nie Stargate gesehen hatte. Und das ist nicht mal nötig, da die 9. Staffel selbsterklärend startet und man die ganze Vorgeschichte kaum zu kennen braucht.

Die beiden neuen Hauptdarsteller Ben Browder und Claudia Black waren ja bekannterweise auch die beiden Hauptdarsteller von Farscape.

So stellt sich sofort ein FARSCAPE FEELING ein, denn Browder spielt den SG1 Charakter praktisch gleich wie den Farscape Charakter und es gibt viele herrliche Insider-Witze während den ersten 6 Folgen zwischen Browder und Black im Verweis zu Farscape, einfach herrlich.

Die neuen Feinde, die Ori sind zwar etwas zu offensichtlich von Star Trek Deep Space Nine geklaut mit ihrem religiösen Hintergrund, das wurde schon zur Genüge in den späteren Staffeln von DS9 abgehandelt, aber wenigstens ist es gut geklaut, denn die Ori machen Spass am Zusehen, sie etablieren sich rasch als ernstzunehmende undurchsichtige übermächtige Gegner und die Handlung ist recht gradlinig.

Die 9. und 10. Staffel bilden so eine eigentlich fast eigenständige Stargate Serie mit einem Anfang und sehr gutem Ende, das dann noch durch einen Film ergänzt wurde (Ark of Truth).

Zu Vala (Claudia Black) noch ein paar Worte. Viele fanden ihren Charakter in den ersten 6 Folgen recht nervig. Später aber entwickelt sich ihr Charakter dank den Storywriter in eine andere Richtung und man lernt sie schätzen.
Mir persönlich gefiel ihr Auftritt in den ersten 6 Folgen aber sehr, da es halt recht FARSCAPE mässig rüberkommt.
Für SG1 Fans war dies vielleicht ein wenig zu viel und zu ungewohnt, auch weil man sie als Ersatz für Carter wahrnimmt, die nur selten auftaucht in diesen Folgen. Das war aber so nie gedacht, Carter kommt dann ja zurück zu SG1, das war wohl eher Zufall durch die Story die halt so geschrieben wurde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2009
Als eingfleischter SG-Fan, war ich zunächst sehr enttäuscht, dass O'Neill nicht mehr mitmachen würde, da er dieser Serie seinen Stempel gesetzt hatte. Doch Cam Mitchell ersetzt ihn hervorragend, dennoch fehlt er mir.
Zum Glück sind aber die anderen noch mit von der Partie.
Irgendwann habe ich es doch angefangen zu schauen und ich muss sagen, ich wurde von Folge zu Folge immer mehr begeistert, bis ich sie mir dann doch holen musste..
Die Story über die Oris und der Antiker fand ich gut hervorgehoben, nicht abgehoben.
Auch der Abschluss mit SG-The Ark of Truth war sehr gelungen...aber es geht ja zum Glück weiter mit SGA ;o)
Eine Neverending Story
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2009
Ach wie war ich traurig dass Jack O'Neill befördert wurde - die Art wie RDA ihn darstellt ist absolute Spitze und urkomisch wie ich finde.
Ich hatte mich daher lange gewehrt die 9. Staffel in Angriff zu nehmen und
wie sich heraustellt absolut zu unrecht.
Ben Browder macht seine Sache ausgezeichnet und überzeugt vollkommen in seiner Rolle.
Über die Leistung von Amanda Tapping, Michael Shanks und Christopher Judge muss ich an dieser Stelle wohl sehr wenig sagen - absolut TOP !

Die weiterführende Storyline mit einem neuen Gegner - den Ori finde ich absolute gelungen und passend ins Stargate - Universe

5 Punkte vollkommen verdient
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2014
Mir macht diese Serie einfach viel Spaß mit ihren tollen Stars. Ich habe jede von den einzelnnen Staffeln schon mindestens dreimal angesehen und es wird nicht langweilig, weil man irgendetwas an einer bestimmten Stelle erfährt, wo man vorher vielleicht gar nicht richtig draufgekommen ist was den Fortschritt und die Entwicklung der Dramaturgie der story betrifft.Ich finde diese Serie ist sehr logisch aufgebaut und der Schlüssel zu einem Geschehen liegt irgendwo verborgen, wenn man das ganze Geheimnis erfahren will.
Tolle Schauspieler und gutes Zusammenspiel aller.Bestleistung: 5 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2011
der Qualität parallel zum Spin-Off Stargate Atlantis, dem leider bis heute kein abschließender Spielfilm vergönnt worden ist.

Insgesamt besteht das Team nun aus Claudia Black, Ben Browden, Michael Shanks sowie Christopher Judge.

Mit Julian Sands fand man einen sehr guten Darsteller für den negativen Part.

Vorallem das Spiel zwischen Black, Shanks und Browder fand ich sehr amüsant.

Black und Browder überzeugen schon - mit der gleichen Synchronisation - in FARSCAPE.

Und auch die 10 Staffel sowie Ark of Truth nicht verpassen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken