Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 8 vorrätig – bestellen Sie bald.
Verkauf durch multimedia4sale und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Star Wars: Episode II - A... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 13,75
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Eliware
In den Einkaufswagen
EUR 13,95
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: ronnypb
In den Einkaufswagen
EUR 14,89
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Music-Shop
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger (2 DVDs) [Special Edition]

3.8 von 5 Sternen 370 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Special Edition
EUR 13,75
EUR 6,61 EUR 0,75
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf durch multimedia4sale und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Neue Steelbooks - exklusiv bei Amazon.de
Sichern Sie sich jetzt Kultfilme und Klassiker im Steelbook exklusiv bei Amazon.de. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Sie haben die Wahl:Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger wird geführt als Single-Disc und als Doppel-DVD.

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger (2 DVDs) [Special Edition]
  • +
  • Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith (2 DVDs)
  • +
  • Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung (2 DVDs)
Gesamtpreis: EUR 51,58
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Christopher Lee, Ewan McGregor, Natalie Portman, Hayden Christensen
  • Regisseur(e): George Lucas
  • Komponist: John Williams
  • Format: Dolby, PAL, Special Edition, THX, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1 EX), Englisch (Dolby Digital 5.1 EX)
  • Untertitel: Englisch, Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 14. September 2006
  • Produktionsjahr: 2002
  • Spieldauer: 136 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 370 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0000633ZO
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.573 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die Star Wars Saga geht weiter mit Episode II - Angriff der Klonkrieger. Zehn Jahre nach der Schlacht um Naboo entgeht Senatorin Amidala einem heimtückischen Attentat. Um sie zu schützen, wird ihr Jede-Meister Obi Wan und sein Padawan Schüler Anakin Skywalker zur Seite gestellt. Während zwischen Anakin und Amidala eine verbotene Liebe entbrennt, rüsten sich die dunklen Mächte für einen gigantischen Krieg, der die gesamte Republik für immer vernichten könnte.
Atemberaubende Schlachten, Jodas furioses Laserschwert-Duell und bahnenbrechende visuelle Effekte - dieser Film setzt neue Maßstäbe!

Amazon.de

Mit Angriff der Klonkrieger bringt George Lucas endgültig alle Kritiker zum Schweigen, die bei Episode I das alte Star-Wars-Feeling vermisst haben. Episode II bietet alles, was Star Wars seit jeher ausmacht: atemberaubende Action-Szenen, spektakuläre Schlachten, exotische Aliens, coole Gegner wie den Kopfgeldjäger Jango Fett und Lichtschwerter wirbelnde Helden. Erstmals gibt es eine große Schlacht mit hunderten von Jedi-Rittern zu sehen und selbst der weise Yoda (erstmals komplett computeranimiert) tritt in Aktion. Natürlich dürfen auch R2-D2 und C-3PO nicht fehlen, die Szenen mit Jar-Jar sind dagegen kurz und schmerzlos.

Lucas hat sich die Kritik seiner Fans an Die dunkle Bedrohung durchaus zu Herzen genommen. Der Film ist viel temporeicher, dramatischer und auch tragischer. In Sachen Spezialeffekte hat sich ILM wieder einmal selbst übertroffen, ohne dabei zu vergessen, dass die Effekte im Dienst der Story stehen und nicht als Selbstzweck dienen. Die unglaubliche Qualität der Bilder ist nicht zuletzt darauf zurückzuführen, dass Angriff der Klonkrieger die erste Großproduktion ist, die komplett digital ohne Filmmaterial gedreht worden ist. Ein wahres Feuerwerk für die Sinne!

Zehn Jahre nachdem die Invasion Naboos die Republik erschüttert hat, scheinen sich die intergalaktischen Beziehungen zusehends zu verschlechtern. Die Separatisten, angeführt von Count Dooku (Christopher Lee), einem ehemaligen Jedi-Ritter, wollen sich von der Republik lossagen, die sie für korrupt und handlungsunfähig halten. Senatorin Padmé Amidala (Nathalie Portman) kommt nach Coruscant, um über die Schaffung einer Armee für die Republik abzustimmen. Nur knapp entkommt sie dabei einem Anschlag auf ihr Leben. Zum Schutz werden ihr die Jedi Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker zur Seite gestellt. Schon bald zeigt sich, dass hinter der Bedrohung weit mehr steckt. Zieht der mysteriöse Count Dooku im Hintergrund die Fäden? Und was hat es mit den Klonkriegern wirklich auf sich?

Angriff der Klonkrieger ruft unwillkürlich Erinnerungen an Das Imperium schlägt zurück wach. Unverkennbar der mittlere Teil einer Trilogie, in dem es von Anfang an ohne Luftholen zur Sache geht, zeichnen sich beide Filme dadurch aus, viel düsterer zu sein als ihre jeweiligen Vorgänger. Die dunkle Bedrohung aus Episode I nimmt allmählich schicksalshafte Gestalt an, der legendäre Klon-Krieg bricht aus und die Jedi kämpfen eine Schlacht, die sie nur verlieren können. Besonders fasziniernd ist es zu beobachten, wie der junge Kanadier Hayden Christensen dem Jedi-Schüler Anakin Skywalker Gestalt verleiht. Draufgängerisch bis an die Grenze zum Wahnsinn, kämpft der junge Jedi verzweifelt darum, seine starken Gefühle unter Kontrolle zu halten -- meist vergeblich... --Birgit Schwenger

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Vieles wurde hier geschrieben - teils positiv, teils negativ!Entscheidend aber war hier eine Aussage: Das Star Wars-Universum gehört George Lucas! Er hat etwas erschaffen daß einen mächtigen Zauber auf Millionen von Fan's bis Heute ausübt! Nun erklären sich Manche zum Sachverwalter dieser "Macht" und glauben bestimmen zu dürfen, was "richtig" oder "falsch" ist.
Das Werk von Lucas ist in den USA unumstritten und auch nur dort werden die Erfolge geholt. Ich selbst habe vor 23Jahren den ersten Film im Kino gesehen und bin von der ersten Stunde an dabei gewesen. Und es stimmt, die ersten Filme haben einen Zauber der einzigartig ist.Wer aber heute mal zum Thema Dialoge in den ersten Film reinhört, der wird sich auch fragen wie tiefsinnig das war:"Hilfe die Mühle ist ja nur Schrott"! (Luke zu Han über den Millenium Falcon), "schafft mir mal Jemand diesen wandelnden Bettvorleger aus dem Weg" (Leia über Chewbacca - ihrem Retter).
Was hat also den Reiz ausgemacht? Es waren die grandiosen Kulissen im Weltall, die Sternenschiffe, die fremden Geschöpfe (sprich: Das neue Unbekannte)und die unbeschwerte Schlichtheit der Charaktere - halt! Haben sich nicht auch so Einige genau über das in der Ep II beschwert?! Auch wer sich heute "Die Rückkehr der Jediritter" ansieht, wird geradezu von Mitleid geplagt, wenn sich ein gestandener Han Solo mit kleinen "JagJag"-rufenden Teddybären unterhalten und ein Lando sich mit einem sabbernden, ständig herumnörgelnden Co-Piloten herumschlagen muß!
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 73 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Videokassette
Es ist ziemlich genau ein Jahr her als ich enttäuscht aus dem Kino lief. Bis jetzt habe ich mir den Videokauf von Episode II erspart...aber irgendwann "musste" es eben doch sein.
Auch dieses Mal versuchte ich Vergleiche zum zweiten Teil der "alten" Trilogie herzustellen. Und ich fragte mich: was ist eine Speeder-Jagd durch die Schluchten einer planetenfüllenden Stadt im Vergleich zum AT-AT-Angriff auf Hoth? Oder wie atemberaubend faszinierend war doch das Duell von Luke und Darth Vader auf Bespin? Und nun haben wir ein Duell bei welchem der gute, alte Yoda eigentlich nur lächerlich wirkt. Es mag altmodisch klingen, aber die in mühevoller Kleinarbeit gesteuerte Puppe gefiel mir weitaus besser als der digitale Yoda.
Technisch gesehen ist Episode II natürlich perfekt und auch die schauspielerischen Leistungen sind zufriedenstellend. Ewan McGregor ist wirklich grossartig als Obi-Wan und auch die Durchleuchtung der Boba Fett-"Entstehung" ist interessant.
Aber was haben wir sonst? Fast zweieinhalb Stunden vollgestopft mit digitalen Trickeffekten (sorry, aber die alten Raumschiffmodelle sahen eben doch realistischer aus...auch wenn sie nicht ganz so schnell über die Leinwand flogen), recht lieblos ausgearbeitete Charaktere und unzählige Szenen welche meines Erachtens mit dem alten Star Wars-Feeling rein gar nichts mehr zu tun haben.
Der Kampf in der Arena ist sicherlich nett anzusehen, aber muss so etwas wirklich in einen Star Wars-Film? Ebenso die "ach so lustige" Droiden-Szene auf dem Fertigungsband. Es ist schon traurig zu sehen wie die Ernsthaftigkeit der alten Filme einem belanglosen Slapstick-Kino Platz machen musste.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Seit George Lucas die Macht der Computereffekte besitzt, verwendet er sie wo er nur kann und scheint zu vergessen was eine Geschichte wirklich ausmacht: Die Handlung und die Darsteller.
Episode 2 krankt an der selben Schwäche wie schon Episode 1 - lächerliche Dialoge, überpathetisierte Szenen, schwache Protagonisten und Spezialeffekte um jeden Preis.
Dieser Film ist wie ein Computerspiel mit phantastischer Graphik, aber ohne jede Tiefe.
Man ist gelangweilt bei den Liebesszenen und verärgert von der Dummheit mancher Handlungen der Hauptfiguren:
Warum zum Teufel haben die Jedis nicht einfach die Macht benutzt um die Handschellen in der Arena zu öffnen - oder haben sie schon vergessen, daß sie das können? Aber Amidala hat ja zum Glück ihre Haarnadel im Mund versteckt und kann damit das Schloß knacken (wirklich eine innovative und ganz neue Idee).
Ich wundere mich nur, warum die Gegner zuerst Kraftfelder benutzten um die Jedis einzusperren, aber sie dann später mit mechanischen Handschellen zu sichern????
Dann die Szene in der Fabrik in den Fertigungsanlagen - wo sie herumsprangen wie die Supermario Brüder am Nintendo. Selten so eine sinnlose und langweilige Sequenz gesehen.
Es scheint ein Naturgesetz zu sein, daß die Jedi-Ritter starke Kräfte haben, aber diese nur einzusetzen vermögen, wenn George Lucas gerade in der Laune dazu ist, aber nie wenn sie sie wirklich brauchen würden.
Und wie das Yoda-Kasperl in der Megakampfszene herumgesprungen ist, war einfach nur noch lächerlich, im Kino gabs damals ziemlich ein Gelächter. Das hätte man dem guten alten Yoda wirklich nicht antun müssen.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 69 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen