Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buecher_baer80
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Artikel stammt aus Nichtraucherhaushalt!
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Star Wars - Episode II. Angriff der Klonkrieger Taschenbuch – 2005

4.2 von 5 Sternen 30 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 2005
EUR 0,01
9 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 12,99
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Harry Potter und das verwunschene Kind
Die deutsche Ausgabe des Skripts zum Theaterstück Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die Erwartungen sind hoch, obwohl sich die Begeisterung über Episode I eher in Grenzen hielt: Angriff der Klonkrieger soll endlich die Hoffnungen all jener Star Wars-Fans erfüllen, die von der dunklen Seite dieses Film-Epos fasziniert sind. Zumindest der Romanfassung von Episode II gelingt dies -- langsam, aber unaufhaltsam geht Anakin Skywalker seinen Weg, der ihn zur gefürchtetsten Gestalt in der Galaxis machen wird: Darth Vader.

Inzwischen ist Anakin neunzehn Jahre alt. Er ist zu einem stattlichen Jedi-Padawan herangewachsen, doch sein Herz ist nicht bei der Sache. In seinen Träumen sieht er noch immer seine Mutter, die er auf Tatooine zurücklassen musste. Da wird ein Anschlag auf Prinzessin Amidala verübt, um eine wichtige Abstimmung im Senat zu beeinflussen. Das Attentat scheitert, und Anakin erhält den Auftrag, Amidala zu beschützen und nicht mehr von ihrer Seite zu weichen. Plötzlich fällt es ihm sehr, sehr schwer, sein Keuschheitsgelübde als Jedi einzuhalten...

Es dürfte keine leichte Sache gewesen sein, aus einem vor allem visuell ausgerichteten Actionfilm einen 350 Seiten langen Roman zu machen, aber Fantasy-Autor R. A. Salvatore schlägt sich wacker. Etwas verwunderlich ist, dass er offensichtlich für ein relativ junges Publikum schreibt, obwohl es zu Angriff der Klonkrieger eine separate Romanfassung für junge Leser gibt. Trotzdem ist das Buch spannend, und es enthält vor allem einige Beschreibungen des Innenlebens der Figuren, die so im Film nicht umsetzbar sind. Entsprechend eignet es sich bestens zum Schüren der Vorfreude auf George Lucas' neues Weltraummärchen; oder als Erinnerungsstück, um die beeindruckendsten Szenen des Films noch einmal zu erleben. Popcorn nicht vergessen! --Felix Darwin -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

R. A. Salvatore wurde 1959 in Massachusetts geboren, wo er auch heute noch lebt. Bereits sein erster Roman Der gesprungene Kristall machte ihn bekannt und legte den Grundstein zu seiner weltweit beliebten Romanserie um den Dunkelelf Drizzt Do´Urden. Die Fans lieben Salvatores Bücher vor allem wegen seiner plastischen Schilderungen von Kampfhandlungen und seiner farbigen Erzählweise. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Wer den Film mag, wird das Buch lieben! Ich habe es regelrecht verschlungen. Man erhält viele Zusatzinformationen, Sachen, die im Film nicht gezeigt wurden, weil er sonst vermutlich zu lang geworden wäre. Durch diese zusätzlichen Szenen wird einem auch Vieles klarer, wie zum Beispiel die Verhältnisse innerhalb der Familie Lars, Anakins Verhältnis zu seiner Mutter und man erfährt auch etwas über Padmés Familie, die ja gänzlich aus dem Film entfernt würde. Insgesamt kann man dem Gefühlsleben der Charaktere so besser folgen. Die Gedankengänge der Personen werden sehr gut beschrieben und gehen somit weiter als die bloßen Aussagen im Film, was insoweit interessant ist, als dass man die Handlungen und Taten der Personen besser nachvollziehen kann, denn man mag es kaum glauben, aber es gibt doch immer noch Leute, die es nicht von alleine schaffen, einen Film und deren Handlung zu verstehen, geschweige denn weiterzudenken, als bloß das zu beurteilen, was sie gesehen haben, ohne jedwede Interpretation vorzunehmen. Dann muss man sich auch nicht wundern, dass besagte Leute den Sinn in verschiedenen Handlungen nicht begreifen und diese Handlungen schnell als "doof" und überflüssig abtun, weil sie einfach nicht passt oder als sinnlos erscheint. Das diese Szenen dramaturgisch einfach relevant und notwendig sind und auch dazu da sind, an die Empfindungen der Zuschauer anzuknüpfen, ist manchen wohl nicht verständlich. Diesen Leuten empfehle ich DRINGEND, das Buch zu lesen.
Ich liebe es, denn es ist eine Ergänzung zu einem tollen Film, der zwar immer noch anders ist als Episode IV, V, VI, aber auf seine Weise mehr als sehenswert!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 12. Mai 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Wer von Episode 1 enttäuscht war, weil es doch eher "kindgerecht" war, wird an Episode 2 mit Sicherheit mehr Freude haben. Dafür sorgt a) die Liebesgeschichte zwischen Padme und Anakin und b) das langsame Erstarken der dunklen Elemente. Allerdings ist es äußerst schmerzlich, nach der Lektüre dieses Buches zu wissen, dass es erst in 3 Jahren eine Fortsetzung geben wird, denn es wird noch lange nicht alles aufgeklärt, vieles bleibt im Dunkeln und viele Fragen werden unbeantwortet gelassen. Wer das Warten auf Ep2 schon hart fand, der wird jetzt erst richtig leiden.
Abschließend kann ich nur sagen: Für jeden Fan ein absolutes Muß!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Ich war von dem Buch zur Episode I - Die dunkle Bedrohung etwa genauso enttäuscht wie von dem Film. Dennoch habe ich mir auch gleich wieder das Buch, zur Episode II, gekauft, weil ich erstens begeisterter Star Wars Fan bin und einfach gehofft habe, daß es mit dem 2. Teil besser wird. Dementsprechend war ich auch zunächst von dem Buch enttäuscht, als ich es angefangen habe zu lesen. Die Enttäuschung sollte aber bald zur Begeisterung werden. - Die Geschichte fängt zwar träge an, aber mehr und mehr nimmt der Verlauf der Geschichte Gestalt hat. Die einzelnen Handlungsstränge laufen erst spät auseinander, und wechseln dann aber zum Ende hin der Episode immer schneller miteinander ab. Die Spannung steigt, und die Geschichte begeistert, auch wenn die gesamte Story nach wie vor all zu sehr konstruiert, im Hinblick auf die Episoden IV bis VI, wirken. Am Ende war ich aber begeistert, weil ich nun das Gefühl habe, dass aus einem misslungenen Beginn aus Episode I nun doch noch eine packende Geschichte werden kann. Ich bin nun sehr gespannt auf die Episode III und natürlich auf den Kinofilm ‚Angriff der Klonkrieger'. Das Buch zum Film verspricht einiges!
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Ich kann allen sagen, die diese Rezension lesen, dass ich normalerweise keine Bücher lese und daher von Anfang große Anforderungen an Bücher stellen: Ich lese es nur, wenn mich die allererste Seite fasziniert. Und bei "Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger" ist das der Fall!
Durch das Buch erfahren Fans der Saga, aber auch nicht Fans, viel mehr Informationen, als im Kinofilm. Auch wenn es einige nichtgezeigte Szenen auf der DVD gibt, werden wir einige Abschnitte aus dem Buch, nie im Bild-Format zu sehen bekommen.
Ein Beispiel dafür sind die ersten beiden Kapitel des Buches. Wir erhalten einen wenn auch kurzen Einblick in das Leben von Shmi Skywalker, Anakin's Mom, und anschließend alle Einzelheiten von ihrer Entführung. Oder hätten sie gedacht, dass Cliegg Lars sein Bein bei der Entführung verloren hatte, als er von seinem Speeder sprang um einem tödlich gespannten Draht in Kopfhöhe zu entweichen? Wohl nicht, wie?
Dieses Buch ist ein Muss für jeden. Und nicht nur für Fans! Selbst wer den Film schon inn- und auswendig kennt wird von dem Buch hellauf begeistert sein!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Ich war sehr erfreut, als dieses Buch endlich herausgegeben wurde. Ich habe es sofort gekauft und auch gelesen. Vor allem zum Schluss hin war es dann eine einzige Qual, in jedem Satz die Worte 'und dann' lesen zu müssen. Zum Teil wirkte die Wortwahl und Satzbildung wie die eines zehn- bis zwölfjährigen.
Ich will ja nicht behaupten, Mr. Salvatore sei ein schlechter Schriftsteller. Auf keinen Fall, denn ich habe schon anderes von ihm gelesen und hätte diesen Geschichten auch sicher mehr Punkte gegeben. Aber diese Geschichte ist ihm vollkommen misslungen.
Anstatt die eigentliche Handlung von Star Wars - Episode II auszuschmücken und spannend wiederzugeben, hat der Autor hier nur Widersprüche hineingeschustert und Szenen und Umgebungen, Details der Raumschiffe und Figuren oder auch nur die Dialoge schlecht regergiert, so dass man beim Ansehen des Films förmlich über die Veränderungen gestolpert ist. Bei Wendungen wie z.B. dem 'geflügelten Geonosianer' (nicht-Star-Wars-Fans mögen mit das nennen eines derart spezifischen Beispiels verzeihen) fiel mir sofort der sprichwörtliche weisse Schimmel ein.
Ich hoffe, dass Mr. Salvatore ein nächstes Buch wieder etwas besser schreibt. Es ist für dieses Mal nur schade um eine interessante Geschichte.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden