Facebook Twitter Pinterest
EUR 16,99
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Star Wars Comics – Darth ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Star Wars Comics – Darth Vader (Ein Comicabenteuer): Vader Taschenbuch – 25. Juli 2016

4.5 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
EUR 13,98 EUR 12,80
64 neu ab EUR 13,98 6 gebraucht ab EUR 12,80

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Star Wars Comics – Darth Vader (Ein Comicabenteuer): Vader
  • +
  • Star Wars Comics – Darth Vader (Ein Comicabenteuer): Schatten und Geheimnisse
  • +
  • Star Wars Comics: Skywalker schlägt zu (Ein Comicabenteuer)
Gesamtpreis: EUR 48,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Dieser spannende Comicband spielt unmittelbar nach "Episode IV - Eine neue Hoffnung", denn dieser Band weist dieselbe Schlussszene auf wie sein Vorgängerband "Skywalker schlägt zu!" (aber aus unterschiedlichen Perspektiven gezeichnet).
Nach der Zerstörung des Todessterns und der Waffenfabrik auf Cymoon 1 setzt der Imperator Großgeneral Tagge, der die Vernichtung des Todessterns überlebt hat, als Darth Vaders Vorgesetzten ein und schickt Vader dann nach Tatooine um dort mit Jabba dem Hutten über Rohstofflieferungen zu verhandeln. Vor der Verhandlung heuert Vader Boba Fett und den schwarzen Wookie Black Krrsantan an. Boba Fett soll den Jungen, der Tatooine mit Ben Kenobi im "Millenium Falken" verließ, lebendig zu Vader bringen. Black Krrsantan soll einen imperialen Agenten für Vader aufspüren.
Im Weltraum bringt Vader eine Piratenkorvette in seine Gewalt und kehrt damit an Bord des Supersternzerstörers "Annihilator" zu Tagge zurück. Die Piratenkorvette fliegt zu ihrem Stützpunkt am äußeren Rand des Äußeren Randes zurück, mit Vader, einem Astromechdroiden und mehreren Sturmtruppen an Bord. Während der Astromechdroide die Station sabotiert, kämpfen Vader und die Sturmtruppen gegen die Piraten und sprengen deren Station.
Auf der Quarantänewelt III im Raumsektor der Kallidahin bricht die Archäologin Dr. Aphra in einen Tresorraum ein um die Triple-Zero-Persönlichkeitsmatrix zu stehlen. Der Kurator Utani Xane lässt Dr. Aphra festnehmen und nimmt ihr die Persönlichkeitsmatrix ab, als Darth Vader auf der Quarantänewelt III eintrifft, Utani Xane tötet und Dr. Aphra um ihre Zusammenarbeit bittet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Er gilt als einer der berühmtesten Bösewichte der Popkultur, wenn er nicht gar der berühmteste ist. Selbst Ikonen wie Blofeld, Sauron und Lex Luthor stinken gegen ihn ab. Sein metallischer Atem, die Maschinenstimme und die schwarze Panzerung lassen Feinde erzittern. Die Rede ist natürlich von Darth Vader, der Dank seiner dunklen, machtvollen Präsenz spätestens mit „Das Imperium schlägt zurück“ zu Weltruhm gelangte. Doch Vader war nicht immer ein Meister des Bösen. Auch er musste seine Lektionen lernen.

„Darth Vader“ heißt der Comic-Sammelband schlicht, der die ersten sechs Ausgaben der gleichnamigen US-Comic-Heft-Reihe bündelt. Die Reihe erschien in den USA parallel zu der Reihe „Star Wars“ und erzählt – auch inhaltlich zeitgleich – die Geschichte des Bösen nach der Schlacht von Yavin IV. Diverse Verweise von der einen Serie zur anderen gehören dabei zum Programm, ein Umstand, der unwissende Leser etwas irritieren kann. So beginnt der Comic etwa direkt mit einer Szene zwischen dem Imperator und Vader, während der sie über Ereignisse reden, die sich in der Schwesterserie zugetragen haben. Diese muss man nicht zwingend kennen – aber es hebt das Lesevergnügen doch ungemein. Vor allem, wenn man die Comics in der richtigen Reihenfolge liest. Dieser Sammelband folgt auf „Skywalker schlägt zu!“ und ist vor „Showdown auf dem Schmugglermond“ angesiedelt.

Aber worum geht’s eigentlich? Darth Vader ist beim Imperator unten durch. Er hat nicht nur den Todesstern verloren, sondern auch eine wichtige imperiale Waffenfabrik auf Cymoon Eins. Zur Strafe wird er zu Verhandlungen mit dem Hutten Jabba nach Tatooine geschickt. Ein Job unter der Würde eines Dunklen Lords.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Darth Vader hat dem Imperator in den 19 Jahren seit dem Sieg über die Jedi und seiner schmerzhaften Wiedergeburt auf dem Planeten Mustafar treu gedient. Doch seit er die Zerstörung des Todessterns nicht verhindern konnte gilt er als schwach und entbehrlich. Vader beginnt zu spüren, dass er keinen Platz mehr im Imperium haben wird und beschliesst, eigene Pläne zu schmieden. Trotzdem ist er noch immer hin- und hergerissen zwischen Selbsterhaltungstrieb und Pflichterfüllung. Deshalb setzt er alles daran herauszufinden, wer den X-Wing-Fighter flog, der den Todesstern vernichten konnte. Mit Hilfe der Söldnerin Aphra und zweier Attentäterdroiden versucht er, sich eine eigene Armee zu schaffen. Und trifft dabei auf Wesen, die ihn vielleicht einmal ersetzen werden: Gentechnisch optimierte Cyberlebewesen, die perfekte Mischung aus Fleisch und Technologie. Und die haben nicht einmal ein Schmerzempfinden...
Der 1975 geborene Comictexter Kieron Gillen (Über, X-Men, Warhammer, Thor) wagt ganz schön etwas, denn er stellt den allmächtigen Vader in dieser sechsteiligen Miniserie verletzlich und verunsichert wie selten dar. Zeichner Salvador Larroca zeichnete bereits für über 40 verschiedene Serien, meistens für Marvel. Natürlich erledigt er zeichnerisch einen guten Job; ich persönlich halte ihn aber für einen eher schlechten Tuscher. Aber das Skript bietet ein Wiedersehen mit sehr vielen altbekannten und auch ein paar neuen Charakteren, und die Farben von Edgar Delgado reissen einiges raus. Auch die Titelbilder von Adi Granov wissen zu begeistern. Leider gibt es- ungewöhnlich für Panini- bei Star Wars keine Einleitungen und auch nichts über die Macher des Buches zu lesen. Die HC-Version des Buches kommt wie immer mit einem anderen Cover und ist diesmal auf 333 Exemplare limitiert.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden