Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 7,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Star Trek - Voyager 4: Geistreise 2 - Der Feind meines Feindes von [Golden, Christie]
Anzeige für Kindle-App

Star Trek - Voyager 4: Geistreise 2 - Der Feind meines Feindes Kindle Edition

4.4 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99

Länge: 260 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert
  • Ähnliche Bücher wie Star Trek - Voyager 4: Geistreise 2 - Der Feind meines Feindes

Kindle-Deal der Woche
Kindle-Deal der Woche
20 ausgewählte Top-eBooks mit einem Preisvorteil von mindestens 50% warten auf Sie. Entdecken Sie jede Woche eine neue Auswahl. Hier klicken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Captain Chakotay und seine Schwester Sekaya werden unter der Oberfläche von Loran II von einem Wechselbalg gefangen gehalten, einem verstoßenen Gründer, der sich zuvor in Chakotays Mannschaft versteckte. Zu Chakotays Entsetzen übergibt der Wechselbalg die beiden an den berüchtigten cardassianischen Wissenschaftler Crell Moset. Der plant, Chakotays von den Geistern des Himmels verbesserte DNA zu nutzen, um aus Gier nach Ruhm und Anerkennung eine überlegene Rasse zu erschaffen.

Der Wechselbalg überlässt Chakotay und Sekaya ihrem Schicksal, infiltriert als Chakotay das Raumschiff Voyager und gefährdet so die gesamte Besatzung. Dr. Jarem Kaz und Lieutenant Harry Kim ist das seltsame Verhalten ihres Captains zunehmend suspekt und sie ersuchen Admiral Janeway und Lieutenant Commander Tom Paris um Hilfe.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

DIE AUTORIN  Christie Golden, geboren 1963 in Georgia, schreibt Mystery, Fantasy und Science Fiction Romane. Unter den STAR TREK-Serien hat sie sich vorwiegend Voyager gewidmet. Besonderes Aufsehen erregten ihre DARK MATTERS-Trilogie sowie die Bestseller HOMECOMING und THE FARTHER SHORE Neben zahllosen STAR TREK-Adaptionen widmet sie sich aber auch den Videospielen WORLD OF WARCRAFT und STARCRAFT. Unter dem Pseudonym Jadrien Bell schrieb sie den Fantasy-Thriller A.D. 999. Aus ihrer fünfteiligen Vampir-Serie FINAL DANCE sind bisher drei Bände erschienen. Mit dem WARCRAFT-Titel ARTHAS: AUFSTIEG DES LICHKÖNIGS stürmte sie 2009 die Bestsellerliste der New York Times. Seit Kurzem hat sie sich zudem dem STAR WARS-Universum zugewandt und schreibt dort für die Serie VERHÄNGNIS DER JEDI-RITTER. Sie lebt mit ihrem Ehemann in Colorado.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2237 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 260 Seiten
  • Verlag: Cross Cult; Auflage: 1 (11. Juni 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00J30UT2C
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #37.134 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Nachdem Chakotey und seine Schwester in die Gewalt des cardassianischen Massenmörders Crell Moset und des Formwandlers Arak Katals geraten sind, nimmt der Formwandler Chakoteys Gestalt und dessen Platz auf der Brücke der Voyager ein. Erst sehr langsam fällt einzelnen Mitgliedern der Mannschaft auf, dass sich der Captain nicht wie er selbst verhält.

Unterdessen bewegen sich Janeway, Tuvok und Tom Paris auf diplomatischen Parkett, als sie von den Vorgängen auf der Voyager Wind bekommen. Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt und jede Seite hofft, dass die andere nichts bemerkt.

Crell Moset, der wie ein KZ-Arzt (à la Mengele) während des cardassianischen Krieges barbarische Tests an Bajoranern und an Chakoteys Volk (einschl. seiner Schwester) verübt hat, geht auch weiterhin seiner widerwärtigen Tätigkeit nach. Seine beiden Opfer Chakotey und Sekaya liegen bereits auf seinem Tisch.

Was dem ersten Teil an Action und Spannung fehlte, macht der zweite Teil wett. Spannend geschrieben und mit einer tollen Story. Glücklicherweise wird die titelgebende "Geistreise" Chakoteys einigermaßen knapp gehalten, denn so richtig sagt mir das Esoterische nicht so zu, wobei es bestimmt auch Chakotey-Fans gibt, die das mögen.

Mir tat es jedenfalls keinen Abbruch am Gefallen des ausgezeichneten Buches.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Nach dem äußerst spirituell angehauchten, langatmigen ersten Teil dieses zweiteiligen VOYAGER-Romans aus der Feder der Trek-Spezialistin Christie Golden, ist die Fortsetzung ungleich spannender, dramatischer und vor allen Dingen flotter im Handlungsverlauf. Mit dem Formwandler und Crell Moset hat Christie Golden zwei schillernde und faszinierende Antagonisten in die Geschichte eingebracht, die bei den Fans für leuchtende Augen sorgen dürften. Die Wechselbälger sind ja bestens bekannt aus der dritten STAR TREK-TV-Serie DEEP SPACE NINE und sorgen allein durch ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten für genug Spannungs-Potenzial. Crell Moset ist speziell den VOYAGER-Fans ein Begriff, denn in der 8. Episode der 5. Staffel, „Inhumane Praktiken“, spielt er bereits ein wichtige Rolle, wenngleich er dort lediglich als Hologramm in Erscheinung tritt. Persönlich ist er dafür in dem Roman „Die Rache des Dominion“ mit von der Partie, wo er von der Besatzung der Enterprise festgesetzt wird. An diesen Handlungsstrang knüpft Golden mit dem vorliegenden zweiteiligen VOYAGER-Roman „Geistreise“ an. Gerade solche Querverbindungen und Überschneidungen von offiziellen TV-Handlungsfäden mit sogenannten Non-Kanon-Storys aus Comics und Romanen machen den Reiz von STAR TREK aus, umso mehr weil es keinen Nachschub mehr in Form von TV-Serien und Kinofilmen gibt. Die Belagerung von Betazed wird in DEEP SPACE NINE lediglich am Rande erwähnt, doch Einzelheiten sind nicht bekannt. Der Roman „Die Rache des Dominion“ stammt übrigens nicht aus der Feder von Christie Golden, sondern wurde von Susan Kearny und Charlotte Douglas verfasst. Er ist im Heyne Verlag erschienen und dort aktuell wieder als Ebook erhältlich.Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
... aber "solide" ist leider auch ein Symptom, unter dem Voyager sehr in der Vergangenheit litt. Es gibt halt sehr viele mittelmäßige Bücher zu der Serie, die größenteils langweilig, schlecht erzählt und vom Niveau für 12jährige geschrieben sind. Es ist als ob die Voyager-Serie von den Autoren nie so recht ernst genommen wurde. Dies liegt aber auch vielleicht daran, dass die Staffeln 1 und 2 der Fernsehserie doch recht langatmig und nicht besonders tiefgründig sind von der Story her, dafür der Fokus eher auf die Charakterentwicklung und die Interaktion zwischen den beiden Crews gesetzt wurde.

Auch hier wird die Charakterentwicklung der Voyager-Crew gut vorangetrieben, leider macht ein überragendes Star Trek Buch eben mehr aus: David Mack und Peter David haben hier leider so hohe Messlatten gesetzt, über die Christie Golden niemals springen wird können, dazu ist ihr Schreibstil schlicht und einfach nicht abwechslungsreich und spannend genug!

Die Geschichte nach der Heimkehr der Voyager wird jedoch insgesamt recht interessant und glaubwürdig dargelegt und ich denke, dass viele Leser - so wie ich - einfach nur wissen wollten, wie es weiter geht nach der Rückkehr in die Föderation.

Trotzdem hätte ich wohl spätestens ab diesem Buch die Leseserie beendet, wenn Christie Golden für die weitere Fortsetzung der Voyager-Serie verantwortlich geblieben wäre. Glücklicherweise hat Kirsten Beyer die Autorin aber abgelöst und ich kann jedem Leser alle Bücher ab "Full Circle" nur wärmstens ans Herz legen!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von hihi64 am 14. September 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich bin von dem Zweiteiler absolut begeistert. Hab sie erst in englisch gelesen und jetzt in deutsch. Beide gut, aber da mein deutsch doch klar besser ist bekommt man mehr mit. Trotzdem glaube ich ist er in englisch etwas besser. Ausserdem hoffe ich, dass
Chakotays "Kräfte" irgendwann in den neuen Büchern vielleicht von Ihm mal "getestet" werden können.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
click to open popover