Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Star Trek - Typhon Pact 5... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Star Trek - Typhon Pact 5: Heimsuchung Broschiert – 1. März 2014

4.2 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 14,80
EUR 14,80 EUR 9,99
73 neu ab EUR 14,80 5 gebraucht ab EUR 9,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Star Trek - Typhon Pact 5: Heimsuchung
  • +
  • Star Trek - Typhon Pact 6: Schatten
  • +
  • Star Trek - Typhon Pact 4: Zwietracht
Gesamtpreis: EUR 44,40
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

David R. George III. hat sieben Star Trek-Romane und eine -Novelle verfasst, sowie die Geschichte zu einer Episode von Voyager geliefert. Seine Bücher standen auf den Bestsellerlisten der New York Times und von USA Today, und seine TV-Episode „Das oberste Gesetz“ wurde in der Kategorie „Bestes Drehbuch einer Genreserie oder eines TV-Films“ für den Sci-Fi-Universe-Award nominiert. In seiner in den USA unlängst erschienenen Trilogie Feuertaufe würdigte er den vierzigsten Geburtstag von Star Trek. Drei weitere Romane – The 34th Rule, der vorliegende „Zwielicht“ und „Olympus Descending“, Letzterer enthalten in „Die Welten von Deep Space 9: Band 3“ – spielen im Umfeld von DS9. Ein weiterer – „Serpents Among the Ruins“ – und die Novelle „Iron and Sacrifice“ (enthalten in der Anthologie „Tales from The Captain’s Table“) sind sogenannte Lost Era-Geschichten und spielen in der Zeit zwischen der klassischen TV-Serie und The Next Generation. David, ein gebürtiger New Yorker, lebt mit seiner Frau Karen in Südkalifornien. Beide sind kunstbegeistert und oft in Museen, im Kino, bei Tanzveranstaltungen oder schlicht lesend anzutreffen. Außerdem reisen sie gern. Besonders haben es ihnen Frankreich, Italien, Australien, Hawaii, der amerikanische Nordosten und der pazifische Nordwesten angetan. Sie mögen Kreuzfahrten und drücken ihren geliebten New York Mets die Daumen, obwohl diese ihnen ständig das Herz brechen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Am Anfang war ich enttäuscht, dass es nicht weitergeht mit dem Meta-Genom, auf das im vorangegangenen Band angespielt wurde, das die Tholianer den Andorianern angeboten haben, nachdem die Föderation dieses ihrem Gründungsmitglied rund 100 Jahre vorenthalten hatte, um damit einen Keil zwischen Andor und der Föderation zu treiben.

Und ich dachte, es handelt sich in dem vorliegenden Band um eine Deep Space 9- und Sisko-Geschichte, Dessen soziale Probleme mit seiner Frau und seiner Tochter wurden über viele Seiten thematisiert. Schließlich jedoch wurde das Feld immer weiter ausgerollt und immer mehr wurden die geschichtlichen Ereignisse und die Bemühungen Präsidentin Baccos und Praetorin Kamemors um die Sicherung des Friedens zwischen der Föderation und dem Typhon Pakt beleuchtet.

Es wurde sehr viel über die Beziehungen der einzelnen Akteure untereinander berichtet, was den Figuren eine angenehme Tiefe verleiht, und es wurde immer mehr Spannung erzeugt, durch die Geschehnisse auf Deep Space 9, durch den Versuch der Breen, in den Raum des Dominion einzudringen, um etwas zu stehlen, von dem sie sich die Entwicklung des Slip-Stream-Antriebs versprechen und von dem undurchsichtigen Verhalten der Romulaner, die zusammen mit Picard und der Enterprise auf gemeinsame Forschungsmission gehen bis hin zu den katastrophalen Ereignissen am Ende des Romans, der mit einem Cliffhanger endet.

In einem Monat, Ende April, geht die Story endlich weiter.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Dieser Roman geht einen anderen Weg als seine 4 Vorgänger. Es wird nicht auf eine spezielle Spezies des Pact eingegangen. Man findet aber alle Elemente der anderen Bücher wieder - es wird darauf Bezug genommen und die Geschichte weiter erzählt.

Ich stimme einigen der Vorredner zu, die sagen, dass dieser Roman eher als Brücke zum Teil 6 zu verstehen ist (den lese ich gerade). Er beleuchtet die Charaktere dennoch gut - hier wünsche ich mir sogar noch mehr Tiefe - das würde andere Leser wahrscheinlich eher ins Wachkoma treiben. Verglichen mit der Oberflächlichkeit von StarTrek-Romanen von vor 20 Jahren ist das vorliegende Buch sehr auf Details bedacht. Die Handlung wird dabei unaufgeregt langsam voran gebracht.

In der Summe ist es für mich ein gutes Buch, welches notwendig ist, um den Teil 6 auch nur ansatzweise zu verstehen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Die neue STAR TREK-Romanserie TYPHON PACT übertrifft alle Erwartungen und schöpft einmal mehr aus den Vollen. Die Autoren geben alles und entwickeln Storys, die allein aus Budget-Gründen nicht für TV oder Kino zu verwirklichen wären. Im fünften Band, entfesselt David R. George III ein spektakuläres Cross-Over zwischen THE NEXT GENERATION und DEEP SPACE NINE, setzt also die Geschehnisse der ersten TYPHON PACT-Bände nahtlos fort. Bis auf den zweiten Roman, wird auf alle bisher veröffentlichten Bände Bezug genommen und so erfährt der Leser beispielsweise wie es mit Captain Benjamin Sisko, dem im Koma liegenden Elias Vaughn oder Sarina Douglas und Dr. Bashir weitergeht. Gerade bei der Charakter-Darstellung hat sich der Autor viel Mühe gegeben und seine Hausaufgaben gemacht. Darüber hinaus gibt es ein Wiedersehen mit allerlei bekannten Haupt- und Nebenfiguren, angefangen bei Kira Nerys und Ro Laren, die es mittlerweile zur Stationskommandantin gebracht hat, bis hin zu Mr. Spock, Sela, Tomalak, Kanzler Martok und dem Formwandler Laas, denn auch das Dominion wird in den Konflikt zwischen Khitomer-Mitgliedern und Typhon Pact hineingezogen. Bleibt die Hoffnung, dass in einem der kommenden Romane auch Odo von sich hören lässt, denn leider klafft zwischen den TYPHON-PACT-Romanen und der unvollständigen neunten Staffel von DEEP SPACE NINE eine enorme, zeitliche Lücke. Dass Kira Nerys mittlerweile Vedek auf Bajor und Ro Laren der neue Captain der Raumstation ist, muss der Leser zunächst hinnehmen. Eine solche Entwicklung der Figuren wäre vor einigen Jahren noch undenkbar gewesen, jetzt geschieht es schon fast am laufenden Band und man muss wirklich am Ball bleiben, um nichts Wesentliches zu verpassen.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Nachdem uns in den vorgehenden Geschichten die verschiedenen Mitgliedswelten des Paktes und der Föderation näher beleuchtet wurden, schließt sich nun der Kreis und das Ganze wird deutlich.
Schön erzählt, ausreichend Rückblenden und Zusammenfassungen um wieder in die 'Zeitreihe' zu kommen, die allerdings auch langweilen können. Interessanterweise versteht es der Autor an nahezu alle vorherigen Trek Zeitreihen und Welten (u.a. auch Vangard) anzuknüpfen und doch etwas Neues fort zu schreiben. Für jeden Trekkie zum reinschnuppern in die Typhon Story geeignet und für alle die dann doch noch nie ein Trekkie-Buch gelesen haben und sich fragen was nach dem TV kommt: Lesen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Eine Zusammenfassung von "Heimsuchung" ist nur schwer möglich, kümmert sich Autor David R. George III doch um zahlreiche Protagonisten, die wir aus den diversen Fernsehserien und Buchreihen von Star Trek kennen. Dabei gelingt es ihm meisterhaft, die immer stärker werdende Bedrohung vom Typhon Pact, die von dessen innerer Zerrissenheit ausgeht, darzustellen. Insbesondere der Charakter Selar, die Tochter von Lieutenant Natasha Yar, wird erstmals voll ausgespielt. Hier kann man nur sagen: Mission erfolgreich.
Der Autor webt ein dichtes Netz, jongliert mit Orten, Zeiten und Charakteren und verwebt das Ganze am Ende zu einem groß angelegten Finale mit überraschendem und schockierendem Cliffhanger, der den Anbruch einer neuen Zeit deutlich macht.
Einzige Schwäche ist das erste Drittel des Romans, das doch sehr zähflüssig daher kommt. Vollgepumpt mit seitenlangen Dialogen, wenig wirklichen Ereignissen und stattdessen reinem Basis-Plotting, zieht es sich in die Länge. Das verzeiht der Leser dem Autor jedoch gerne, dreht er doch danach richtig auf.

Fazit:
Ein absolutes Muss für alle Star Trek-Fans. Das Warten auf den nächsten Roman wird lang werden, dafür bleibt das Finale der Story zweifellos unvergessen. Fans von Charakterbetonung, politischen Intrigen und Action werden sich freuen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden