Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 7,95
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Staatsbankrott kommt!: Hintergründe, die man kennen muss Gebundene Ausgabe – 26. Februar 2010

4.4 von 5 Sternen 46 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95 EUR 0,73
9 neu ab EUR 9,95 41 gebraucht ab EUR 0,73

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michael Grandt arbeitet seit 1992 als Freier Journalist/Autor und Dozent für die Themenbereiche Wirtschaft, Finanzen, Gesellschaftskritik und Zeitgeschichte. Er hat über zwanzig Bücher veröffentlicht und rund 800 Contents verfasst. Er hält regelmässig Vorträge zu den Themen Wirtschaft und Finanzen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Dr. R. Manthey #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 9. März 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Für Staaten gelten andere Gesetze als für ihre Bürger. Zum Beispiel gelingt es Staaten immer wieder ihre eigentliche Insolvenz zu verschleppen, weil sie im Gegensatz zu Unternehmen und Privatpersonen bis zum bitteren Ende immer neue Kredite erhalten, um alte zu tilgen und Zinsen zu zahlen. Zur Begründung wird gerne angeführt, dass Staaten nicht pleite gehen können. Aber dies ist ein Ammenmärchen und dient zur Verschleierung der Tatsache, dass Grossbanken und Staaten eine besondere Beziehung verbindet, die in den letzten zwei Jahren für alle offensichtlich geworden ist. Denn bei einer Pleite sowohl von Staaten als auch von Großbanken haftet immer der ahnungsfreie und machtlose Steuerzahler.

Irgendwann zwischen 2010 und 2030 ist Deutschland für eine Staatspleite mit anschließender Währungsreform fällig, lesen wir in diesem Buch. Für die erste Dekade spreche eine höhere Wahrscheinlichkeit. Abgeleitet wurde diese Prognose allein aus dem hoffnungslosen Schuldenstand und dem eigentlich unbezahlbaren Sozial- und Rentensystem Deutschlands sowie der ungünstigen Altersstruktur seiner Bevölkerung. Der Leser findet dafür erschreckende Zahlen im zentralen sechsten Kapitel dieses Buches.

Doch wenn dies die alleinigen Ursachen für das drohende Unheil wären, hätte Michael Grandt sein Buch auch schon vor zehn Jahren schreiben können. Inzwischen jedoch kamen zu den ohnehin schon enormen Problemen noch die ökonomisch unsinnige europäische Währungsunion, mit der wir viel verloren und fast nichts gewonnen haben, und eine von den USA verursachte Finanz- und Wirtschaftskrise globalen Ausmaßes.
Lesen Sie weiter... ›
22 Kommentare 248 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Eines vorweg: Das Buch ist für "Finanzkrisenneulinge" sicher sehr lehrreich und ich würde es wieder kaufen.

Mir hat es jedoch nicht allzuviel Neues eröffnet.
(Im Buch "Crashkurs" von Müller sind die Zusammenhänge meines Erachtens besser erklärt.)
Auch andere Autoren wiederholen gebetsmühlenartig immer wieder die allbekannten Krisenzusammenhänge.

Mir persönlich beinhaltet es zu viele trockene Aufzählungen und Statistiken, die das Lesen anstrengend
machen. Es liest sich teilweise wie eine Formelsammlung mit 800 Quellenangaben.

Dennoch steckt eine Menge Arbeit und Wissen darin - es ist sicher nicht einfach, diese doch eher
trockene Materie interessant zu verpacken. Dem Autor ist dies einigermaßen gelungen.

Fazit:
Anstrengend, aber empfehlenswert und sicher lehrreich.
Das Kapitel 9 - für die meisten Leser wohl das Wichtigste (Empfehlungen für den Leser) - ist zu kurz geraten...
Positiv fällt mir die zeitliche Aktualität des Buches auf.
Kommentar 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch von Michael Grandt erscheint nahezu perfekt zu dem Zeitpunkt, zu welchem in den Internetmedien speziell aber auch in den Mainstreammedien das Thema Staatsbankrott auf der Tagesordnung steht. So was nennt man Punktlandung! Denn das Buch bietet genau, das, was im Untertitel steht: "Hintergründe, die man kennen muss". Was an den Unis nie oder nur am Rande gelehrt wird und wo man selbst nur schwer durch das Dickicht der medialen Massenverdummung vorstösst, wird hier utt zum Thema bewiesen und Angaben mit vielen Quellen belegt oder quer verwiesen. Z.B. die wahre Konstruktion hinter der Federal Reserve, die Inhalte und Ziele des Abkommens von Bretton Woods oder ganz allgemein wie Geld erzeugt wird und welche Konsequenzen sich daraus ergeben.

Dem Leser mag im ersten Blick einiges an Vorwissen zugemutet werden, bis im 4. Kapitel das Thema des Staatsbankrottes aufgegriffen wird, aber in welchem anderen Buch wird man so kompakt an die innere Logik des Finanzsystems herangeführt und dadurch für das Kommende sensibilisiert? Dies ist schon mal ein Verdienst des Buches, das die seit ca. 24 Monaten im Internet intensiv diskutierten Zusammenhänge von Geldschöpfung, dem Schuldsystem, den fatalen Folgen des Zinseszinses, den Instrumenten der Hochfinanz und der Manipulation der Märkte (sic!) übersichtlich und gut lesbar darlegt und sich dem Leser selbst einfach erschließt. Besonders erwähnenswert sind dabei die in grauen Kästchen hervorgehobenen Definitionen, Erläuterungen zu Fachtermini, Zitaten oder Sequenzen einer eingetretenen bzw. fiktiven Zeitmaschine, die die entweder eingetretene oder konstruierte Realität als Beweisführung heranzieht. Paul Watzlawik hätte seine wahre Freude damit.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 84 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist kein Roman. Es bedient sich einer exzellenten Recherche der Details über die Situation in Deutschland, USA, EU und der Welt. Alle Aussagen sind Nachweisbehaftet und über das Verzeichnis im Internet nachzulesen. Es handelt sich bei diesem Buch auch nicht um Schwarzmalerei. Es sind Fakten und Tatsachen über unsere Zukunft und die Berechnungen sind Mathematik, nichts als Mathematik. Ein Buch das der Leser nicht mehr aus den Händen legt bis es zu Ende gelesen worden ist. Endlich einer der es wagt die Wahrheit zu schreiben und sich nicht von der Augenwischerei der Bundesregierung beeinflussen läßt sondern der aufzeigt was auf uns in den nächsten Jahren zukommen wird. Möglicherweise noch schneller. Tatsache ist: Sollte die Schuldenuhr Deutschlands, die uns in jeder Sekunde 4.500 Euro Schulden addiert, noch in dieser Sekunde angehalten werden können, und Deutschland die bis zu dieser Sekunde aufgelaufenen Schulden (1,7 Billionen Euro) in rückzahlbaren Raten zurück zahlen, würde Deutschland dafür 800 Jahre benötigen. Da kann auch ein arbeitsloser Deutscher im Alter von 58 Jahren auf die Bank gehen und um einen Kredit für 170.000 Euro anfragen mit einer Rückzahlbarkeit in 80 Jahren. Dieses Buch ist nicht nur Warnung, es ist Realität die wir gedanklich versuchen jeden Tag aus unserem Hirn zu verdrängen mit dem Hinweis: ich denke nicht daran, so wird es auch nicht geschehen. Was Volkswirtschaftler und Politiker schon lagen wissen ist in diesem Buch niedergeschrieben. Nur so deutlich sagen wird es kein Politiker. Deutschland ist bankrott. Es wird zu einer Inflation kommen mit all den tragischen Folgen die in diesem Buch beschrieben sind, weil Inflationen nun einmal so funktionieren und immer nur so funktioniert haben. Diese Buch ist ein absolutes muss, wenn Bürger die Deutsche Situation und Politik noch verstehen wollen.
Kommentar 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen