Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 2,13
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von worldofbooksde
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Nehmen Sie das in Beachtung, dass die Lieferung 10 Tagen dauern kann. Ihr Artikel sollte eine nahezu ungebrauchte Disc und Hülle haben, das Inhaltsverzeichnis und das Titelbild sind in perfektem Zustand. Die Zellophanverpackung can fehlen.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Spy Who Loved Me [Ultimate Edition] [UK Import]

4.5 von 5 Sternen 99 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
UK Import
EUR 10,17 EUR 2,12
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Format: Import
  • Sprache: Englisch
  • Untertitel: Griechisch, Niederländisch, Norwegisch, Finnisch, Englisch, Dänisch, Schwedisch, Hindi
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Nicht geprüft
  • Erscheinungstermin: 1. September 2006
  • Produktionsjahr: 1977
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 99 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000FIKX22
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 224.459 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

James Bond scheint immun gegen jede noch so heimtückische Waffe, aber nicht gegen den Charme einer schönen Frau. Deshalb bedient sich der russische Geheimdienst diesmal einer extrem raffinierten Geheimwaffe - der schönen Agentin Anya Amasowa. Aber aus einem anderen Grund sind die besten Agenten der Welt mobilisiert: Der größenwahnsinnige Stromberg bastelt in seiner Unterwasser-Festung an einem weltweiten Vernichtungsplan. Und eine ganz exquisite Falle lauert auch hier auf Agent James Bond 007...

Amazon.de

The best of the James Bond adventures starring Roger Moore as tuxedoed Agent 007, this globe-trotting thriller introduced the steel-toothed Jaws (played by seven-foot-two-inch-tall actor Richard Kiel) as one of the most memorable and indestructible Bond villains. Jaws is so tenacious, in fact, that Moore looks genuinely frightened, and that adds to the abundant fun. This time Bond teams up with yet another lovely Russian agent (Barbara Bach) to track a pair of nuclear submarines that the nefarious Stromberg (Curt Jürgens) plans to use in his plot to start World War III. Featuring lavish sets designed by the great Ken Adam (Dr. Strangelove), The Spy Who Loved Me is a galaxy away from the suave Sean Connery exploits of the 1960s, but the film works perfectly as grandiose entertainment. From cavernous undersea lairs to the vast horizons of Egypt, this Bond thriller keeps its tongue firmly in cheek with a plot tailor-made for daredevil escapism. --Jeff Shannon -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Roger Moores gelungene, dritte Verkörperung des weltweitbekannten Geheimagenten mit der Lizenz zum Töten zeigt sich in einem der besten Filme der gesamten Reihe durch Witz, Charme, Action und Romantik.
Mit Hilfe der russischen Agentin Anja, die eigentlich als Gegenspielerin in einem Wettlauf um einen unglaublich wertvollen Mikrofilm dienen sollte, muss sich 007 dem reichen so wie größenwahnsinnigen Karl Stromberg, gespielt von Curt Jürgens, stellen. Strombergs Plan: Durch die Entführung zweier Atom-U-Boote einen Atomkrieg zwischen den Weltmächten zu provozieren, um nach dem unheilbaren Chaos die Welt neu im "Schoß der Ozeane" zu erschaffen.
Neben dem Versuch, diesen weltbedrohlichen Plan zu verhindern, kommt auch stark die sich langsam entwickelnde, liebevolle Beziehung zwischen den beiden Top-Agenten zur Geltung. Der Film glänzt mit einer guten Story, tollen Schauspielern, Kulissen so wie Spezialeffekten und dem unvergleichlichen Richard Kiel als der "Beißer". Empfehlenswert ist hier fast schon untertrieben.
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
"Diese Mikrofilmvergrößerung bedeutet also, dass die Russen unsere Atom-U-Boote unter Wasser orten und versenken können."

Allerdings sind es nicht die Russen. Deren U-Boote sind ebenfalls in Gefahr. Grund genug für eine für unmöglich gehaltene Partnerschaft (oder wohl eher Zweckgemeinschaft)...

"Es gab eine kleine Programmänderung. Sie kennen vermutlich meinen Gegenspieler vom KGB, General Gogol, und Major Amasova haben Sie ja inzwischen auch kennengelernt, glaube ich. Unsere beiden Regierungen haben sich darauf geeinigt, GEMEINSAM nach den verschwundenen Booten zu suchen."

Der Spion, der mich liebte (Originaltitel: The Spy who loved me) ist der ZEHNTE Film der James-Bond-Reihe, die auf der Grundlage von Ian Flemings Romanen entstand (hier ist der Titel zwar der 11. Teil, hat aber NICHTS mit der Handlung des Films zu tun). Fleming (1908-1964) war im 2. Weltkrieg beim Marine-Nachrichtendienst und Verbindungsoffizier zum US-Marinegeheimdienst.

"Ich bin nicht an Geld interessiert. Ich werde das Gesicht der Welt verändern." - "Indem Sie sie vernichten?" - "Indem ich sie neu erschaffe. Eine neue wundervolle Welt im Schoß der Ozeane. Unsere Zivilisation, unsere Lebensweise ist korrupt und dekadent, unaufhaltsam zerstört sie sich selbst. Ich beschleunige lediglich diesen Prozess." - Der Bösewicht

Mit Roger Moore (Simon Templar, Die Zwei) als 007 ("Sie sind etwas misstrauisch, Mr. Bond." - "Lieber etwas misstrauisch, als etwas tot.
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 3. Januar 2002
Format: DVD
Hinter den Kulissen von "DSDML" ging es drunter und drüber. Albert Broccoli trennte sich von Harry Saltzman, es gab Streit um Filmrechte usw.
Doch trotz allem, oder vielleicht sogar gerade deswegen, wurde "Der Spion der mich liebte" zu einem hervorragenden Abenteuer.
Im Gegensatz zum rückschrittlichen "Der Mann mit dem goldenen Colt" ist dieser Film wie aus einem Guss, die Action ist gut ausbalanciert, die Stunts atemberaubend, die Kulisse weltspitze, die Gimmicks, allen voran der geniale Lotus Esprit, eine Augenweide.
Roger Moore hat nun endgültig zu seinem Stil gefunden und hat mit Barbara Bach, alias Triple X, eine ebenbürtige Partnerin bekommen.
Curd Jürgens liefert einen guten Bösewicht, wenngleich er leider ein wenig zu selten zu sehen ist. Dafür gibt es aber einen anderen legendären Killer. Jaws. Zu deutsch Beisser.
Ein toller Einfall, und der gute Beisser war genauso unverwüstlich wie die Bond-Filme selbst.
Die Eröffnungssequenz ist übrigens wie die aus "Octopussy" schon Kult geworden.
Ein Novum ist übrigens auch der von Carly Simon gesungene Titelsong. Nachdem vorher nur die Bösewichte oder die Mission besungen wurden, ist "Nobody does it better" der erste Song der für James Bond selber gesungen wurde.
Insgesamt also ein absoluter Genuss.
Keiner kann es besser.
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Videokassette
"Roger Moore zeigt sich in seinem 3. James Bond-Auftritt in Hochform, Curd Jürgens als sein wahnsinniger Gegenspieler nicht minder. Als Erzschurke Stromberg gebietet er über ein Imperium, das seinesgleichen sucht, angefangen von der Unterwasserresidenz "Atlantis" bis hin zum Supertanker "Liparus" mit seinem brisanten Geheimnis im Bauch. Für dieses Monstrum musste bei der Produktion eigens eine neue Filmhalle ("007" genannt) gebaut werden. Auch sonst beeindruckt die 13-Millionen-Dollar-Produktion mit einem enormen technischen Aufwand."
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 16. Dezember 2002
Format: DVD
Selbst der glühendste Sean Connery Fan muss hier eingestehen:
Eine so wahnwitzige, spannende und actionreiche Geschichte hatte es vorher noch nie gegeben. Selbst die Connery-Klassiker "Liebesgrüße aus Moskau" und "Goldfinger" verblassen im Schatten dieses Films. Warum ?
1. Die Bösewichte:
Curd Jürgends spielt einfach umwerfend grausam (man denke an seine Einführungsszene, in der er die Fahrstuhlrutsche zum ersten Mal anwendet und dazu "Air on the G string" von Johann Sebastian Bach erklingt).
Beißer ist und bleibt der beste und hartnäckigste Handlanger der gesamten Reihe.
2. Die Drehorte:
Ob Österreich, Sardinien oder Ägypten. Der Film ist farbenfroh, bunt und temporeich. Highlights: Kampf im Zugabteil mit Beißer (Kommentar Moore: "Der kam nur auf einen Happen vorbei!") und natürlich der tauchfähige Lotus Esprit.
3. Roger Moore
Moore liefert hier neben "In tödlicher Mission" seine beste schauspielerische Leistung ab und überzeugt (was nicht immer der Fall ist, siehe "Moonraker") durchgehend.
Die ironischen Spitzeleien sind zwar gut vertreten, aber wohl dosiert und treffsicher angewendet ("Schaltet man so in Russland?", auf der Flucht vor Beißer).
In den Punkten Extravaganz und Unterhaltungswert geht der Film den ConneryBonds einfach ab! Sorry, Sean.
1 Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden