Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Spurensicherung ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOXS GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: SOFORTVERSAND vom HÄNDLER mit Gewährleistung +++ Sie erhalten den Artikel gemäß den Amazon-Richtlinien, so dass es kein böses Erwachen beim Zustand gibt +++ Lieferung via DHL oder Deutscher Post +++ WEITERE ARTIKEL IN UNSEREM SHOP +++ Widerrufsbelehrung und Impressum in den Verkäuferinformationen
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Spurensicherung Gebundene Ausgabe – September 2007

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 18,00
EUR 18,00 EUR 0,04
37 neu ab EUR 18,00 7 gebraucht ab EUR 0,04 1 Sammlerstück ab EUR 4,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Das Buch erinnert an eine Vergangenheit, die nicht vergangen ist: an die langen Jahre traumatischen Stillstands, in dem das östliche Europa seit dem gewaltsamen Ende des Prager Frühlings bis zur Wende 1989 erstarrt war.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Péter Nádas, Erzähler, Dramatiker, Essayist und Fotograf wurde 1942 in Budapest geboren. Seine berufliche Laufbahn begann er 1961 als Fotoreporter für das Frauenmagazin “Nök Lapja”. Nach zweijährigem Militärdienst arbeitete er dann ab 1965 als Journalist bei der Tageszeitung “Pest Megyei Hirlap”, kam jedoch immer stärker in Konflikt mit den Leitlinien der offiziellen Berichterstattung, bis er 1968 die journalistische Arbeit aufgab und sich als freier Schriftsteller aufs Land zurückzog. Da er bis 1977 auf Grund der Zensur keinen Verlag für seine Werke fand, arbeitete er neben der schriftstellerischen Tätigkeit noch für verschiedene Zeitschriften. Auf Einladung des DAAD lebte Péter Nádas 1981 ein Jahr in Deutschland. Für seinen Roman "Buch der Erinnerung" (1986, dt.1991) wurde er u.a. mit dem Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur (1991), dem französischen Prix du Meilleur Livre Étranger und dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung (1995) ausgezeichnet. Péter Nádas lebt in Gombosszeg und Budapest.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Peter Nadas ist einer der bekanntesten Schriftsteller Ungarns. Schon in seinen Romanen hat er sich dadurch ausgezeichnet, dass er seine Figuren und deren Innenleben fast gnadenlos ausgeleuchtet hat. Diese sehr kritische Haltung hat ihm zu Zeiten der kommunistischen Diktatur mehr als einmal ein völliges Publikationsverbot eingebracht.

Nun, fast zwei Jahrzehnte nach der "Wende" in den osteuropäischen Ländern leuchtet er mit den in diesem Buch gesammelten Essays die gesellschaftliche und kulturelle Verfassung dieser postkommunistischen Gesellschaften aus. Und seine Kritik ist beißend und scharf:

"Die Bürger der neuen Demokratie im Osten haben den totalen Gedächtnisverlust gewählt. Sie fragen lieber nicht danach, was während der lange dauernden Isolation passiert ist, denn es fiele ihnen schwer, die trostlose Realität ihrer chiffrierten Sprache und paranoiden Rollenspiele mit ihren jetzigen Ansprüchen in Übereinstimmung zu bringen."

In einem Essay mit dem Titel "Parasitäre Systeme", dem dieses Zitat entnommen ist, und das zusammen mit drei weiteren, zum Teil älteren, Essays und einem Interview den Band "Spurensicherung" bildet, redet er "vom geistigen und mentalen Trümmerhaufen, den uns der Kalte Krieg hinterließ." Und das Fazit seiner scharfen und fast bitteren Analyse seiner Gesellschaft ist wenig aufbauend: "Die bipolare Weltsicht samt ihren Riten, Argumentationsstrukturen und ihrer ganzen Lebenslüge ist beiderseitig erhalten geblieben."
Der Autor macht dem Leser und seinen Landsleuten wenig Hoffnung auf eine schnelle Lösung. Menschen, die jahrzehntelanger Dressur unterworfen waren, werden nicht einfach frei, bloß weil das System jetzt einen anderen Namen hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden