Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Spuren im Sand (Neue Sprachversion)

3.5 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 46,79 EUR 13,31

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: John Wayne, Pedro Armendáriz, Harry Carey Jr., Ward Bond, Mildred Natwick
  • Komponist: Richard Hageman
  • Künstler: Winton C. Hoch, Laurence Stallings, John Ford, Frank S. Nugent
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Englisch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 8. Juni 2007
  • Produktionsjahr: 1948
  • Spieldauer: 102 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000OOOJOU
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 73.829 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Spuren im Sand DV

VideoMarkt

Drei Banditen reiten in die Stadt Welcome in Arizona und rauben die Bank aus. Sie fliehen in die Wüste und geraten in einen Sandsturm. Ohne Perde entdecken sie, dass die Wassertanks der Gegend zerstört wurden und der dafür verantwortliche Mann seine hochschwangere Frau zurückgelassen hat. Sie leisten Geburtshilfe und versprechen der sterbenden Frau, das Baby zu retten. Unterwegs sterben zwei der Outlaws. Dem letzten erscheinen die toten Kameraden und spornen ihn an. Er schafft es mit dem Baby in die Stadt.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Das Bild ist wirklich sehr gut für das Alter des Films.

Endlich ist der Film auch ungeschnitten.

Es fehlten im TV immer ca. 10 Minuten.

Der einzige Nachteil ist die neue Synchronisation.

Als Sprecher für John Wayne wurde Thomas Danneberg genommen.

Der ist wirklich ein guter Sprecher, aber doch eher als Stimme von Stallone, Schwarzenegger, Travolta u.s.w. bekannt.
1 Kommentar 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Nun kam der Film endlich auf DVD und man legt ihn sich voller Erwartung zu..

und dann dieses... eine neue Synchro! der Duke mit deiner total unpassenden Stimme. Der gleiche Fehler wurde schon bei den James Steward Western gemacht, wo man Winchester 73 mit der neuen Synchro völlig verunstaltete.

Es ist zwar erfreulich, das der Film ungeschnitten ist- aber diese Synchro
vermittelt nicht die Klasse des Mythos John Wayne. Eindrucksvolle Landschaftsbilder, ein gekonntes Spiel mit Western- und Bibel-Motiven in
recht guter Bildqualität werden so eher zweitrangig.

Wer die DVD unbedingt kaufen will, dem empfehle ich sich die englische
Sprachversion anzusehen
3 Kommentare 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Habe mich sehr auf die ungekürzte Fassung gefreut. Doch diese Version zeigt, wie man einen 5 Sterne Western zu einem toten Western ohne jegliches Flair runtersynchronisierten kann. 2 Sterne bleiben für Bild und für ungekürzte Version. Fazit: Hände weg und die alte Fassung aufnehmen!
1 Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Tristram Shandy TOP 1000 REZENSENT am 16. August 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
(Vorsicht, Spoiler!)

So lautet der volle Name des kleinen Säuglings und erinnert damit an die drei Männer, die das arme Kind von seiner sterbenden Mutter in ihre Obhut nehmen und durch die Wüste nach Jerusalem bringen. Und Regisseur John Ford faßt diese drei Männer, den draufgängerischen Robert Hightower (John Wayne), den Mexikaner Pedro Roca Fuerte (Pedro Armendáriz) und den jungen und naiven William Kearney (Harry Carey Jr.), auch als "The Abilene Kid" bekannt, im Filmtitel als "Three Godfathers" (1948) zusammen, denn ihre Wandlung und ihre Reise ist der Dreh- und Angelpunkt des Filmes.

Nachdem die drei Gesetzlosen in dem schönen Bilderbuchstädtchen Welcome nach einem kleinen Plausch mit dem Sheriff Perley "Buck" Sweet (Ward Bond) und dessen Frau (Mae Marsh) die Bank ausgeraubt haben, wobei sich William eine Verletzung zuzieht, können sie nur mit knapper Not den wehrhaften Bürgern entkommen. Zu allem Überfluß hat ihnen das Schlitzohr Sweet auch noch den Wassersack mit blauen Bohnen durchlöchert und trägt dafür Sorge, seine mit Winchestern bewaffneten Deputys an allen Wassertanks in der Nähe zu postieren. So hofft er, die Bankräuber, die in der Wüste dem Tod durch Verschmachten ausgesetzt wären, wieder auflesen zu können. Die drei Flüchtigen treffen in der Wüste allerdings auf eine Mutter, die kurz vor der Niederkunft steht und deren Ehemann, ein dummes Greenhorn, das in seiner Unwissenheit ein Wasserloch gesprengt hat, auf der Suche nach Wasser in der Wüste wahrscheinlich schon längst den Tod gefunden hat. Sie helfen der Mutter, ihr Kind zur Welt zu bringen, und geben der Sterbenden das Versprechen, sich um den kleinen Jungen zu kümmern.
Lesen Sie weiter... ›
12 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
John Ford inszenierte diesen Film, der zu den persönlichsten des legendären Regisseurs gezählt werden kann, im Jahre 1948. Ford hatte diese Geschichte nach einer Vorlage von Peter B. Kyne schon einmal in der Stummfilm-Zeit verfilmt. Hauptdarsteller in dem 1919 entstandenen Film "Marked Men" war Harry Carey, der große Western-Held jener Jahre. Er und Ford drehten insgesamt 26 Filme miteinander. Als Harry Carey starb, drehte Ford "Three Godfathers" (deutscher Titel: Spuren im Sand) ihm zu Ehren. Der Film ist Harry Carey gewidmet.

"Three Godfathers" ist nicht nur ein Tonfilm-Remake eines früheren Ford-Films, er wurde auch in satten Technicolor-Farben gedreht. Kameramann war Winton Hoch, der mit Ford später noch weitere Klassiker wie "Der Teufelshauptmann" (She Wore A Yellow Ribbon, 1949), "Der Sieger" (The Quiet Man, 1952) und natürlich "Der Schwarze Falke" (The Searchers, 1956) drehte.

Auch diesmal greift Ford bei der Besetzung wieder auf viele bereits aus früheren Filmen bekannte Gesichter zurück. Nahezu alle Cast- Mitglieder gehören bei diesem wie gesagt sehr persönlichen Projekt seiner legendären "Stock-Company", der Riege aus regelmäßig in seinen Filmen auftretenden Darstellern an.

Dieser Film ist einer der wenigen von John Ford, deren Handlung nicht explizit auf ein Schlüsselereignis oder besonderes Datum in der Geschichte der USA Bezug nimmt. Trotzdem ist es ein typischer Ford-Film. Als Western taugt die Story hier nur bedingt. Das Setting dient, charakteristisch für Ford, lediglich als poetischer Hintergrund für eine Geschichte, in der die Charaktere im Fokus stehen.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
aber wie schon vor mir erwähnt, ist vor allem die neue stimme von john wayne, einfach unpassend.
habe mir den film trotz aller warnungen gekauft, weil ich ihn noch nicht kannte.
am bild gibt es aber echt nichts auszusetzen.
film bekommt von mir 4 sterne, dvd wegen neuer syncro. insgesamt nur 3 sterne!
1 Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden