Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,79
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Filmnoir
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Spuren eines Lebens

3.6 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 7,29
EUR 2,97 EUR 0,84
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Spuren eines Lebens
  • +
  • Ein amerikanischer Quilt
Gesamtpreis: EUR 16,35
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Claire Danes, Toni Collette, Vanessa Redgrave, Patrick Wilson, Hugh Dancy
  • Regisseur(e): Lajos Koltai
  • Komponist: Jan A.P. Kaczmarek
  • Künstler: Caroline Hanania, Jeffrey Sharp, Gyula Pados, Michael Cunningham, Allyson C. Johnson, Kerry Barden, Luke Parker-Bowles, Ann Roth, Billy Hopkins, Jill Footlick, Michelle Matland, Claire Taylor, Michael Hogan, Robert Kessel, Susan Minot
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Französisch, Spanisch, Niederländisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Universal Pictures Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 15. Mai 2008
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 112 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0015LMCVS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 34.711 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ihr größtes Geheimnis war ihr größtes Geschenk -
In den letzten Tagen ihres Lebens offenbart Ann Grant ihren Töchtern ein Geheimnis, über das sie 50 Jahre lang geschwiegen hat. Es ist die Geschichte eines Wochenendes in Newport in den 50er-Jahren, als die junge Ann der einzig wahren Liebe ihres Lebens begegnet. In diesen zwei Tagen voller romantischer Leidenschaft erfährt die junge Frau, wie schmal der Grat zwischen Glück und Unglück sein kann und wie die Entscheidung eines Augenblicks einen Menschen das ganze Leben lang verfolgt. Berührt durch die außergewöhnliche Geschichte und Vergangenheit ihrer Mutter kommen sich die beiden Töchter näher, als sie es je für möglich gehalten hätten ...


Bonusmaterial:
Erinnerungen an ein Wochenende im Sommer;

VideoMarkt

Als die greise Ann Lord auf dem Sterbett liegt und ihre Töchter, die ewige Rebellin Nina und die brave und gesetzte Constance, um sich versammelt, sinniert sie über eine Entscheidung, die 50 Jahre zurückliegt und eine Zäsur in ihrem Leben bedeutete. Damals besuchte die aspirierende Sängerin als Brautjungfer die Hochzeit ihrer High-Society-Freundin Lila und verliebte sich in zwei Männer, den virilen Mediziner Harris und den Wildfang Buddy. Schließlich musste sie eine Wahl treffen, die sie bis heute nicht loslässt.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Dieser Film besticht durch den traumhaften malerischen Schauplatz, die stimmungsvolle Inszenierung und durch eine ganze Riege der namhaftesten weiblichen Darsteller Hollywoods. Unter den Schauspielerinnen sind gleich zwei Mutter-Tochter-Paare (Vanessa Redgrave und Natasha Richardson sowie Meryl Streep und Mamie Gummer), was bei einer Geschichte, die sich über Generationen erstreckt, durchaus interessant ist. Auch die Handlung ist vielversprechend: Ann erinnert sich in ihrem Sterbebett an die größte Liebe ihres Lebens, Harris Arden, dem sie bei der Hochzeitsfeier ihrer Freundin Lila begegnet. In Rückblenden wird erzählt, warum die Geschehnisse während dieser Hochzeit und die Liebe zu Harris eine so immense Bedeutung in Anns Leben haben. Während dieses Lebensgeheimnis ihrer Mutter nun langsam aufgerollt wird, überdenken ihre beiden Töchter ihr eigenes Leben und verändern es.

Leider gelingt es dem Film nicht durchweg, dem Zuschauer diese Geschichte emotional nachvollziehbar zu erzählen. Einige Charaktere wirken eher flach (Harris), manche konstruiert oder werden zu wenig entwickelt. Den Part von Glenn Close als dominante Mutter hätte man durchaus noch etwas ausbauen können, dann wäre auch das Alkoholproblem ihres Sohnes Buddy eher zu begreifen. Doch Probleme werden, wenn überhaupt, nur angerissen. Das Beziehungsgeflecht zwischen den Hochzeitsgästen ist teilweise verwirrend (Buddy liebt wahrscheinlich Harris, macht aber Ann einen Antrag, die wiederum - ebenso wie ihre Freundin Lila - in Harris verliebt ist). Nicht immer lassen sich die Handlungsweisen nachvollziehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Dieser Film besticht zuallererst durch seine schöne Umsetzung der Rückblende-Zeit: Schauplatz ist das Strandhaus einer reichen amerikanischen Familie in den fünfziger Jahren. Die Tochter Lila soll heiraten und ihre beste Freundin Ann (Claire Danes) ihr als Brautjungfer zur Seite stehen. Doch bald stellt sich heraus, dass Lila unglücklich in einen anderen verliebt ist und ihren Bräutigam nur aus Verlegenheit heiraten will. Ann, eine freidenkende Kunststudentin, kann ihr zu dieser Vernunftehe nicht raten. Aus den daraus entstehenden Komplikationen entspinnt sich ein kompliziertes Geflecht persönlicher Beziehungen und Verantwortlichkeiten. Die zweite Ebene des Films kreist um die sterbende Ann (Vanessa Redgrave), die ihre beiden sehr unterschiedlichen Töchter (Toni Colette und Natasha Richardson) an ihrem seit damals gehüteten, tragischen Geheimnis teilhaben lässt.
Was mich an dem Film besonders beeindruckt hat, war das sehr sensible Casting, dass bis in die Nebenrollen faszinierende "Familienähnlichkeiten" hervorzubringen vermochte. Genial die Besetzung der Filmtochter von Glenn Close, und sie später als Meryl Streep altern zu lassen.
Dies ist in der Hauptsache ein Film über Beziehungen zwischen Frauen: zwischen Müttern und Töchtern, Schwestern und besten Freundinnen Die Männerrollen sind eher nebensächlich, wobei sowohl der immer strahlend aussehende Patrick Wilson und der als depressives reiches Söhnchen auftretende Hugh Dancy durchaus mit den schauspielerischen Leistungen der Damen mithalten können.
Kommentar 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Dieser Film hat mich gut unterhalten. Eine Frau im "Todeskampf" erlebt in Gedanken immer wieder Episoden ihres Lebens. Um sie herum geht das Leben weiter. Ihre Kinder sind bei ihr und aus der Situation heraus ergibt sich, dass sich einiges von ganz allein regelt- eben weil man die Gelegenheit hat, diese besondere Situation mitzuerleben. Der Film hat mir wirklich gut gefallen aber ich vergebe doch nur 4 Sterne weil es auch ganz schön anstrengend ist, den verschiedenen Zeitepochen folgen zu können.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich habe den Film gerade eben zu Ende geguckt und frage mich "Das war's schon?". Irgendwie fehlt was im Film. Eine wirklich Geschichte. Alles, was ich bisher gesehen habe, verdient eher die Bezeichnung "Nebenhandlung". Aber wo ist der Kern, wo ist die große Geschichte, die großen Gefühle, das, was hängen bleibt?
Es gab weder eine Kennenlerngeschichte mit Harris, die unter die Haut geht und von der ich auch glaube, dass Harris die Liebe von Anns Leben ist, noch wurde wirklich auf die Mutter-Tochter-Beziehung am Sterbebett eingegangen. Alles wurde kurz angeschnitten und auf 112 Minuten Film auf eine elendige Länge gezogen.
Zwei Sterne gibt es für die tollen Schauspieler, die überzeugt haben.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Eigentlich nur schwer vorstellbar: Da sieht man einen Film, in dem Vanessa Redgrave, Meryl Streep, Toni Collette, Claire Danes und Glen Close mitspielen, allesamt Mitglieder meiner Abteilung "Spitzenschauspielerinnen" und es springt kein Funke über. An der Schauspielkunst der genannten Damen kann das nicht liegen, das weiß ich genau. Also habe ich ein paar Minuten gegrübelt, überlegt, nachgedacht und bin zu dem Ergebnis gekommen: Ich gehöre nicht zur Zielgruppe dieses Films: Ich bin keine Frau!

Die Verfilmung basiert auf Susan Minots Roman Hochzeitsnacht. Ich kenne das Buch nicht, aber der Film lässt bei mir schnell den Verdacht aufkommen, dass es sich dabei um einen Stoff a'la Barbara Cartland oder Rosamunde Pilcher handelt.

Am Sterbebett lüftet Ann Lord(Vanessa Redgrave) gegenüber ihren Töchtern Nina(Toni Collette) und Constanze (Natasha Richardson)ein Geheimnis. Sie hat sich als junge Frau(gespielt von Claire Danes) auf der Hochzeit ihrer besten Freundin in den smarten Harris verliebt. Sie ahnt, dass ihre Freundin lieber Harris als ihren Verlobten heiraten würde, aber Ann kommt nicht gegen ihre Gefühle an. Das ihr eigener Freund, der Bruder ihrer besten Freundin, sich ebenfalls zu Harris hingezogen fühlt, macht die Sache für Ann nicht leichter. 50 Jahre später versucht sie ihren Töchtern diese Geschichte zu erzählen, aber Nina und Constanze können nicht unterscheiden, was Fiktion und was Wirklichkeit ist.

Eigentlich ein Thema mit reichlich Zündstoff, aber in Lajos Koltais Film werden Probleme wie Homosexualität oder verbotene Liebe wie in einem schwachen Gloria-Roman verarbeitet.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden