Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Spring 3: Framework für d... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Spring 3: Framework für die Java-Entwicklung (iX-Edition) Broschiert – 22. Februar 2010

3.1 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 39,90
EUR 39,90 EUR 19,99
57 neu ab EUR 39,90 7 gebraucht ab EUR 19,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Spring 3: Framework für die Java-Entwicklung (iX-Edition)
  • +
  • Professionell entwickeln mit Java EE 7: Das umfassende Handbuch (Galileo Computing)
Gesamtpreis: EUR 89,80
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Java-Entwickler und Softwarearchitekten ohne Vorkenntnisse aber mit Neugier auf Spring aufgepasst: Spring. Frameworks für die Java-Entwicklung ist der perfekte Einstieg in das Framework für Java-SE und Java-EE-Entwicklung mit allen neuen Features von Spring 2.0 und einer durchgehenden Beispielanwendung.

Spring stellt in der Galerie der Frameworks eine Ausnahme dar, betrachtet es doch eine Applikation in allen ihren Aspekten, ohne dabei eine monolithische Lösung zu sein -- im Gegensatz zu den gängigen "Single Tier"-Frameworks. Jürgen Höller formuliert die Vorteile von Spring in seinem Vorwort so:

Der Schwerpunkt von Spring liegt auf der Konsistenz des Programmiermodells über verschiedenste Laufzeitumgebungen hinweg. Spring läuft im Einklang mit verschiedensten Plattformen und Tools: von J2EE-Servern über Persistenztools wie Hibernate und TopLink bis hin zu Web-Frameworks wie Struts und JSF. Auch Unit- und Integrationstests werden auf natürliche Art und Weise mit dem vollen Funktionsumfang des Frameworks unterstützt. Diese Offenheit hat sich als besondere Stärke von Spring erwiesen.

Nach der Einleitung zum Wie und Warum rund um Spring, legt Wolff auch gleich los: Dependency Injections -- verdeutlicht erst mit einer Kapitelübersicht, der Beispielanwendung und der Einsatz der DI mit Spring bis hin zu Tests mit Spring, wie etwa Unit-Tests. Als nächstes beleuchtet er dann die aspektorientierte Programmierung mit Spring: Auch hier wieder Übersicht, Beispiel und die Funktionsweise und Umsetzung verständlich erklärt. Darauf folgen Transaktionen, Persistenz und Spring im Netz sowie das Spring WebFramework. Zuletzt stellt er dann noch weitere Enterprise-Features wie Acegi oder JMX und andere Spring-Projekte wie Spring.NET und -IDE vor.

Mit Spring. Frameworks für die Java-Entwicklung bietet Wolff einen sauberen Einstieg in das Spring-Framework mit klarer Struktur, durchgehendem Beispiel und einer ordentlichen Portion Erfahrung zum mitlesen. --Wolfgang Treß -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Klappentext

Spring ist ein Framework für die Java-SE- und Java-EE-Entwicklung, das auf einfachen Java-Objekten aufbaut und ohne komplexen Infrastrukturcode auskommt. Dies wird durch Dependency Injection und die Unterstützung aspektorientierter Programmierung erreicht. Spring stellt zudem Vereinfachungen für verschiedene Java-EE-APIs (z.B. EJB, JMS, JCA) sowie für Web- und Persistenz-Frameworks zur Verfügung.

Das Buch bietet eine umfassende Einführung in das Spring-Framework und behandelt:

Dependency Injection
Aspektorientierte Programmierung
Transaktionen
Persistenz (JDBC, iBATIS, Hibernate, JPA)
Verteilte Anwendungen (RMI, SOAP, HTTP, EJB)
Spring Web Framework
Integration in Struts und JSF
Acegi-Sicherheitsframework
Spring Web Flow

Die 2. Auflage wurde vollständig überarbeitet und auf die Version 2.0 von Spring aktualisiert. Sie enthält neue Kapitel zur Java Persistence API (JPA), zu EJB 3, Spring Java Config und Spring Web Services sowie einen Überblick über Spring OSGi.

Der Leser ist nach dem Studium des Buches in der Lage, eigene Anwendungen mit Spring zu entwickeln. Als Vorbild wird im Buch schrittweise eine Beispielanwendung entwickelt. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
... hat sich vielleicht schon mancher nach der Online-Lektüre der Spring-Dokumentation gefragt. Auch die halboffizielle Bibel der Spring-Entwickler Johnson und Höller hilft da nicht wirklich weiter, da sie fast deckungsgleich mit dem Inhalt der Website ist - eher ein Nachschlagewerk als eine Einführung.

Hier springt das Buch von Eberhard Wolff in die Bresche. Seine "nur" 300 Seiten reichen natürlich bei weitem nicht, um alle Features und API-Anbindungen von Spring auch nur zu streifen, geschweige denn in aller Tiefe zu diskutieren. Aber das Buch erläutert kompakt und direkt alle wichtigen Konzepte des Spring-Frameworks. Dependency Injection (DI), Aspektorientierung und Testunterstützung nehmen dabei besonders viel Raum ein und das ist gut so, denn einem geübten Java-Entwickler springen dabei die neuen Möglichkeiten mit Spring und deren unmittelbarer Nutzen für die eigene Arbeit ins Auge - man bekommt Lust, gleich den Download zu starten.

Immer wieder finden sich z.B. Listen von Klassen eingestreut, mit knappen Kommentaren, was sich jeweils mit welcher Variante anstellen läßt. So bekommt man schnell a) einen sinnvollen Überblick, was Spring alles bietet und b) welche Features sofort für die eigene Arbeit wertvoll sein könnten. Die Online-Dokumentation oder die javadocs geben das einfach nicht her. In Wolffs Buch sind die Beispiele aufs Wesentliche eingedampft und sauber aufgebaut (auch vom Layout her). Zielgruppe scheint generell der erfahrene Java-Entwickler zu sein, der keinen 900-Seiten-Backstein fürs Regal sucht, sondern sich nach "den" essentiellen Codeschnipseln auf den ersten Blick sehnt ("aha, *so* geht das also in Spring!").
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Also ich habe dieses Buch und arbeite mit Spring 3.

Viele Sachen, die mit Spring 3 neu hinzu gekommen sind, werden in dem Buch gar nicht erwähnt, oder nur im Stil, wie es bei der 2er Version verwendet wurde.

Zum Beispiel das Anlegen von Cron-Jobs ist bei Spring 3 mit 3 Zeilen erledigt.
Früher musste man deutlich mehr machen. In diesem Buch wird nach wie vor der alte, sehr umständliche Weg erläutert, ohne auf die Neuerungen ein zu gehen.

Es ist kein schlechtes Buch, aber es schmückt sich mit falschen Feder, denn es ist nicht "Spring 3", bestenfalls "Spring 2.5".
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Unternehmens-Java ist zu einem riesengrossen, schwer überschaubaren Baukasten geworden. Sich selbst in einem grösseren Teilgebiet wie dem Spring Framework zurecht zu finden, ist sicherlich eine Herausforderung und es gibt meiner Ansicht eher zu wenige als zu viele Bücher, die als Kompass dienen können. Hier hat dieses Buch seine Stärke.

Nach zwei einführenden Kapiteln, in denen Dependency Injection und Aspektorientierung durchaus mit Substanz diskutiert und mit Beispielen illustriert werden, behandelt das Buch nacheinander die wesentlichen Einsatzgebiete des Spring-Frameworks (Transaktionen, Persistenz, Remoting, Web-Oberflächen usw.). Verglichen mit den teilweise missionarisch anmutenden Werken von Rod Johnson ist das Buch sachlich gehalten, auch wenn der Autor als Mitarbeiter von Interface 21 sicherlich in seinen Kommentaren zu alternativen Technologien nicht ganz frei von Bias ist.

Das Buch ist keiner der 1000 Seiten-Wälzer voller Abschreibvorlagen, schafft es aber auf 300 Seiten einen soliden Überblick zu geben, was Spring ist und welche Prinzipien dahinter stecken. Und es gibt auch eine Hilfestellung bei der Klärung der wichtigsten Frage eines Software-Architekten: "Wozu ist das eigentlich gut und was kann man damit machen?" Mit dem festen Boden, den nach dem Lesen des Buches unter den Füssen hat, kann man sich recht einfach in Details vertiefen, wenn dies erforderlich ist.

Einziger Wermutstropfen: Um das Buch wirklich nutzen zu können, braucht man an manchen Stellen zuviel Vorwissen - nicht über Spring, aber über Softwaredesign. Wer sich aber auf dem Feld des Softwaredesigns zuhause fühlt, findet in dem Buch eine nützliche Beschreibung eines spannenden Werkzeugkastens.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil ich erwartet habe, mehr über die Neuerungen in dieser Version zu erfahren. Spring 3 unterscheidet sich von den Vorgängern hauptsächlich durch die umfassende Unterstützung von Annotationen und der Umsetzung diverser JSR's in diesem Zusammenhang. Diese Key-Features werden aber nur kurz angerissen oder gar nicht beschrieben. Dieses Buch bezieht sich auf Technik die bereits seit der Version 2 vorhanden war. Der Autor läßt hier klar seine persönlichen Preferenzen erkennen, und lieber nach der "alten" Methode vorgeht und von Annotationen nicht viel hält. Das ist sehr schade, da doch auch JEE den Weg von der XML-Konfiguration zu den Annotations gegangen ist und sich dieser Trend seit längerer Zeit klar durchsetzt.
Fazit: Ich bin sehr enttäuscht von dem Buch, da es mit keine neuen Informationen vermitteln kann.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen