Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,54
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Buchrücken abgegriffen
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Spion und der Dichter Taschenbuch – Februar 1999

3.4 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, Februar 1999
"Bitte wiederholen"
EUR 0,53
22 gebraucht ab EUR 0,53

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Liaty Pisani, geboren 1950 in Mailand, veröffentlichte mit 13 Jahren ihren ersten Gedichtband, womit sie bei der Kritik Aufsehen erregte. Seither entstanden mehrere Lyrik- und Prosawerke. Sie lebt und arbeitet im Tessin.

Kundenrezensionen

3.4 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
2
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

"Der Spion und der Dichter" (detebe 23098) ist der zweite Roman Liaty Pisani's nach "Der Spion und der Analytiker" (detebe 23004). Background ist der Abschuß einer italienischen DC9 mit 81 Insassen auf dem Flug von Bologna nach Palermo durch einen NATO-Jäger, der vertuscht wurde. Ogden, der schon aus dem ersten Roman bekannte Agent, wird unter Vorspiegelung falscher Tatsachen mit der Suche nach einem Datenträger betraut, der - wie sich später herausstellt - Details der Flugzeugkatastrophe bei Ustica enthält. Er findet die CD-Rom, übergibt sie einem Vorgesetzten, dem geheimnisvollen Casparius, und und erreicht dennoch die Veröffentlichung der Affäre. Doch wie dieser simple Plot in einen Roman ungesetzt wird, ist mehr als unglaubwürdig. Gefallen an zum Teil haarsträubenden Teilen der Story dürften nur jene gewinnen, die Lösungen weltlicher Probleme aufgrund telepathischer Fähigkeiten als normal betrachten: Problemanalyse und -lösung via Séancen. Dazu kommen neben Ogden jede Menge merkwürdiger Charaktere, deren Häufung unnatürlich wirkt. Alles in allem ein Buch, das einem die Haare zu Berge stehen läßt.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 26. Februar 2001
Bisher dachte ich immer "Diogenes-Verlag", das sind Bücher ohne Spannung, dafür mit erhobenem Zeigefinger. Doch nicht dieses Buch (Eins meiner Lieblingsbücher). Es ist Spitzenunterhaltung, ohne zu moralisieren. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Hoffentlich dauert es nicht wieder 2 Jahre bis das nächste Buch als Taschenbuch erscheint. Odgen kann James Bond ganz locker Konkurrenz machen. Eine Geschichte voller Wendungen und orgineller Einfälle, die Lust machen auf mehr. Ich hätte dieses Buch allerdings eher bei Blanvalet, Goldmann oder Heyne vermutet. Dort wäre es besser aufgehoben, und würde nicht so untergehen. Wirklich schade.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ich habe das Buch auf der Insel Ustica gelesen, weil es im Zusammenhang mit der misteriösen Flugzeugkatastrophe, welche dort stattgefunden hat, steht. Diese Flugzeugkatastrophe ist aber nur der Gegenstand der Spionageaffäre und der Auseinandersetzungen im Buch, und der Name 'Ustica' ist im Text nicht einmal erwähnt.
Dies war für mich aber keine Enttäuschung, denn die Lektüre war äusserst spannend von Anfang bis Ende und hat mich gefesselt, so dass ich das Buch ohne Unterbruch las. Keine Probleme hatte ich mit der starken esoterischen Seite des Buchs, im Gegenteil wird hier einmal eine Seite des Menschen betont, die auch in der harten Realität der Spionage- und Kriminalromane eine starke Rolle spielt in Form der Eigebungen und dem Gespür der jeweiligen Komissare und Agenten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Das buch ist meine liebling spionageromanen... Liaty Pisani ist DIE Meisterin in Spionage, Krimi-polit-thriller, psychologie, und in "faction" (fiction + fact). Das ist Standardwerk.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
auf ansonsten ganz zuverlässigen verlag verlassen, aber riesenentäuschung. jede seite ein neues klischee. völlig unglaubwürdige story, idiotische charakterzeichnungen. 100 seiten durchgehalten, dann weg. wer hat das bloß empfohlen
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden