Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 31,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Spiele entwickeln für iPhone und iPad: Programmierung, Grafik, Sound und Special Effects von [Völcker, Patrick]
Anzeige für Kindle-App

Spiele entwickeln für iPhone und iPad: Programmierung, Grafik, Sound und Special Effects Kindle Edition

4.7 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 31,99

Länge: 675 Seiten Optimiert für größere Bildschirme.
  • Aufgrund der Dateigröße dauert der Download dieses Buchs möglicherweise länger.

Unsere Schatzkiste
Entdecken Sie monatlich Top-eBooks für je 1,99 EUR. Exklusive und beliebte eBooks aus verschiedenen Genres stark reduziert.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Den Titel 'Spiele entwickeln für iPhone und iPad' kann man getrost als Untertreibung verstehen. Hier gibt es nicht nur viel Input für die Spieleprogrammierung, sondern für beinahe alle Bereiche der iOSEntwicklung, gepaart mit hohem Spaßfaktor und lockerem Schreibstil. Ein Buch vom iOS-Developer für iOS-Developer. (Benjamin Reimold, iOS-/Mobile-Developer, Codenauts UG)

Kurzbeschreibung

Die erfolgreichsten Apps für iPhone und iPad sind einfache Spiele, die kurzweilige Unterhaltung bei schneller Erlernbarkeit bieten - sogenannte Casual Games.Patrick Völcker legt den Schwerpunkt seines praxisnahen Einstiegs in die iOS-Spieleprogrammierung daher auf diese Art von Spielen. In Workshops programmieren die Leser anhand von Klassikern wie 'Doodle Jump' oder 'R-Type' über 12 Spiele aus verschiedenen Casual-Games-Genres von Grund auf. Außerdem erlernen Sie das Handwerkszeug für die oft vernachlässigte Grafik- und Sound-Entwicklung und erhalten inspirierende Denkanstöße für eigene Projekte.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 35957 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 675 Seiten
  • Verlag: dpunkt.verlag; Auflage: 1 (19. Oktober 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00AIBE1GA
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #230.053 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das vorliegende Buch ist eine hervorragende Einführung in die Spieleentwicklung für iOS mit Objective-C. Der Autor geht sehr gut auf die Zielplattform ein und beschreibt, wie man mit dieser umgehen sollte (Was ist Casual-Gaming und was macht es eigentlich aus?) darüber hinaus gibt er Hilfen für die Ideenfindung und das anfängliche Konzept.
Dann geht das Programmieren los, von Anfang an am Spiel orientiert, wird XCode kurz vorgestellt und dann am Code gearbeitet. Ich finde den Einstieg sehr gelungen. Der Autor geht auf die verschiedenen Steuerungsmöglichkeiten ein (dabei auch auf eine mir unbekannte Innovation, die ich gar nicht mal schlecht finde) und entwickelt das Spiel im Folgenden mit seinen Elementen immer weiter.
Die späteren Kapitel zum Zeichnen und zum Sound gehören zum Besten, was ich bisher in der Richtung gelesen habe und machen Mut, sich von Hürden wie Animation und Sound nicht abschrecken zu lassen!

Wo sind jetzt die Schwächen?
Zuerst einmal ist das Buch merklich in die Jahre gekommen - das wird jedoch vom Autor durch aktuellen Code auf der Website gut ausgeglichen. Jedoch hat sich Cocos weiterentwickelt und SpriteKit ist eine interessante Alternative für 2D-Games. Hier muss wohl aufgeholt werden (laut Website ist ein neues Buch wohl in Arbeit).
Mehr geärgert hat mich die Fokussierung auf Arcade-Games. Viele Seiten werden für die immer selben Games, ohne viele neue Inhalte, verschwendet. Jedoch geht man kaum das ein, was momentan im AppStore jedoch das Geld bringt: Strategiespiele wie Clash of Clans, HayDay, Springfield. Ebenso bleibt eine Erwähnung der InApp-Kauf Geschichte vollkommen aus. Das ist Schade und senkt den Wert des Buches aus meiner Sicht beträchtlich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Rezension „Spieleprogrammierung iPhone/iPad“

Zunächst sollte ich vielleicht, bevor ich auf dieses Buch eingehe, etwas zu meinem persönlichen Hintergrund als Softwarentwickler schreiben. Ich entwickle beruflich Apps für iOS und Android, bisher allerdings keine Spiele. Ich wollte schon während des Studiums immer ein Spiel programmieren, aber aus Zeitgründen und aufgrund einiger anderer Projekte hatte ich irgendwie nie richtig Zeit. Ich stolperte beim kurzen googlen über das Buch und nachdem ich ein paar seiner Artikel in Weblogs gelesen und hier in‘s Buch reingespickt hatte, habe ich es mir dann bestellt. Ich habe bisher knapp 2/3 des Buchs durchgearbeitet (ich habe zwischendurch ein etwas Übersprungen) Deshalb jetzt mehr zum Buch:

Umfang
Klar ist es doch ein ziemlicher Wälzer. Wenn mann die Einführungskapitel aber mal geschafft hat, kann man sich das, was man braucht herauspicken, wie man es von anderen (Nachschlage-)Schmökern so kennt.

Schreibstil
Klar schreibt hier ein deutscher Autor, so dass man sich nicht auf eine holprige Übersetzung einstellen muss, wer aber ein wenig Literatur aus dem IT-Bereich besitzt, weiß ein gut geschriebenes, unterhaltsames und flüssig geschriebenes Buch zu schätzen. Und hier muss ich dem Autor wirklich ein Kompliment machen, es ist rein glaube ich das beste Buch, dass sich mit Programmierung in deutscher Sprache besitze. Auch wenn des Buch vom Konzept her natürlich wesentlich anders aufgezogen wurde als die „Head First“-Reihe von O‘Reilly muss ich gestehen, dass es sich ähnlich unterhaltsam und gut durcharbeiten lässt.

Aufbau & Themenwahl
Themenumfang und Aufbau ist klasse.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
umgesetzt, was man zum Thema Spieleprogrammierung als Einsteiger wissen muß. Ich kann mich den positiven Vorrednern in vollem Umfang anschließen. Zurückblickend auf viele Jahre Programmierpraxis mit C und C++, bin ich erst mit IOS auf das Thema Spieleprogrammierung eingegangen. Die Listings sind gut lesbar. Was mir besonders gefällt, ist die Art und Weise, in der hier die Wiederverwendung von bereits getipptem und erweiterbaren Codeblocks gehandhabt wird. Die Kapitel bleiben dadurch angenehm kurz und übersichtlich. Wobei am Anfang jedes Spiels recht schnell ein lauffähiges Programm erzeugt wird, das man vervollständigen kann wie der Autor das im Buch beschreibt, oder auch nach Lust und Laune und eigenen Ideen erweitern kann. Man hat sehr schnell und immer wieder zwischendurch was zum Testen und Spielen.
Was man darüber hinaus über das Zeichnen und Animieren von Spielfiguren (Sprites), Hintergrundbildern und allem was man sonst noch an Grafik benötigt, lernt, ist bemerkenswert viel und hat meine Erwartungen weit übertroffen. Musik, wie man sie erzeugt und mit welchen Tools sie erzeugt werden kann, wird genau so ausführlich beschrieben wie alles andere auch.
Das man über die Spieleprogrammierung hinaus Ideen für ganz andere Programme entwickeln kann, wenn man z.B. über die Abfrage von Bewegungsmustererkennung der Fingerspitze auf dem Touchscreen liest, ist von der Motivation jedes Lesers individuell abhängig.
Da der Autor in Deutsch mit Herzblut schreibt, ist das Buch von der ersten bis zur letzten Seite unterhaltsam, was man von vielen (auch guten) Übersetzungen nicht sagen kann. Kauftipp für alle Unentschloßenen. Dieses war weder das erste, noch mein letztes Buch zum Thema Programmierung, aber das mit Abstand unterhaltsamste!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover