Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Spiel der Wölfe (Alpha & ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Marion Gleich
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: nachgedunkelt und gestoßen , Eintrag im Buch #93
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Spiel der Wölfe (Alpha & Omega, Band 2) Taschenbuch – 13. September 2010

4.5 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 8,95 EUR 1,73
61 neu ab EUR 8,95 7 gebraucht ab EUR 1,73

Neues von Harry Potter
Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition Script) Jetzt vorbestellen
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Spiel der Wölfe (Alpha & Omega, Band 2)
  • +
  • Fluch des Wolfes (Alpha & Omega, Band 3)
  • +
  • Schatten des Wolfes (Alpha & Omega, Band 1)
Gesamtpreis: EUR 26,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Bei der Flut von Vampir- und Werwolf-Romanen, die in der jüngsten Vergangenheit den Büchermarkt überschwemmen, lässt sich schnell der Überblick verlieren, und es fällt zunehmend schwer, die Spreu vom Weizen zu trennen. Die Werke von Patricia Briggs gehören fraglos zu den interessanteren Publikationen des Genres. Der Fantasy-Autorin gelang 2009 mit Schatten des Wolfes ein beachtenswerter Einstieg in eine neue Werwolf-Saga. Nun legt sie mit Spiel der Wölfe nach.

In der Welt der Werwölfe herrscht Uneinigkeit darüber, ob sie den Menschen gegenüber das Geheimnis ihrer Existenz offenbaren sollen. Der Marrok, der Anführer der amerikanischen Rudel, ist ein vehementer Verfechter der Idee, die Öffentlichkeit zu informieren. Auf diese Weise ließe sich ein Prozess der gegenseitigen Annäherung am besten steuern und zugleich einer zufälligen Aufdeckung vorbeugen, unter deren unkontrollierbaren Dynamik die gesamte Weltgemeinschaft der Werwölfe zu leiden hätte. Dieser Annahme widersprechen insbesondere die europäischen Wölfe. Um die Meinungsverschiedenheiten zwischen den Rudeln auszuräumen, wird in Seattle eine Gipfelkonferenz einberufen.

Die Leitung des Treffens wird dem Sohn des Marrok übertragen. Charles soll zusammen mit seiner frisch vermählten Ehefrau Anna einen geregelten Ablauf organisieren und die Alpha-Wölfe zu einvernehmlichen Ergebnissen ermuntern. Aber nach einem hinterhältigen Angriff auf Anna und einem perfiden Mordanschlag auf eine britische Delegierte wird klar, dass unbekannte Kräfte die Konferenz zum Scheitern bringen wollen. Um das zu verhindern, müssen Charles und Anna unter allen Umständen die Täter identifizieren. Doch sie haben es mit einem unberechenbaren und skrupellosen Gegner zu tun, und so kämpfen die beiden nicht nur um den Erfolg der Verhandlungen, sondern auch um ihr eigenes Überleben …

Patricia Briggs hat ihrer Alpha & Omega-Reihe eine äußerst unterhaltsames Kapitel hinzugefügt. Der zweite Teil nimmt schnell an Fahrt auf und überzeugt nicht nur durch die Vielzahl ungeheuer spannender Passagen, sondern auch durch die detaillierten Schilderungen des sozialen Zusammenlebens der Werwölfe. Den besonderen Reiz macht selbstverständlich die leidenschaftliche Beziehung zwischen Charles und Anna aus. Eine wundervoll erzählte und zugleich fesselnde Geschichte, die sich nicht nur bei Vollmond ganz vortrefflich lesen lässt. – Christoph Reudenbach

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Patricia Briggs, Jahrgang 1965, wuchs in Montana auf und interessiert sich seit ihrer Kindheit für Fantastisches. So studierte sie neben Geschichte auch Deutsch, denn ihre große Liebe gilt Burgen und Märchen. Neben erfolgreichen und preisgekrönten Fantasy-Romanen wie Drachenzauber widmet sie sich ihrer Mystery-Saga um Mercy Thompson. Nach mehreren Umzügen lebt die Autorin heute gemeinsam mit ihrem Mann, drei Kindern und zahlreichen Haustieren in Washington State.


Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
In gewissen Kreisen ist die Existenz der Werwölfe längst kein Geheimnis mehr. Um zu kontrollieren wie diese Information an die breite Öffentlichkeit gelangt und um ein möglichst positives Image aufzubauen, beschließt der Marrok in die Offensive zu gehen.
Vor allem die europäischen Wölfe sind nicht davon begeistert, dass der Marrok sich anmaßt diese Entscheidung zu treffen. Um aufgeregte Gemüter zu beruhigen und Hilfe anzubieten lädt der Marrok die europäischen Alphawölfe zu einem Gipfel ein. Charles und Anna übernehmen die Gesandtenrolle.

In SPIEL DER WÖLFE kann sich Patricia Briggs gegenüber dem ersten Teil der Ablegerreihe, Schatten des Wolfes, steigern. Die Hauptcharaktere wirken merklich runder. Anna, die mir im ersten Band noch ziemlich blass und langweilig erschien, untergeht eine interessante Charakterentwicklung. Sie lernt mehr darüber, was es bedeutet ein Omegawolf zu sein und entwickelt etwas Rückrat und Eigeninitiative. (Zum Glück!!!) Dadurch dominiert Charles nicht mehr die Handlung. Ihre von Schwierigkeiten geprägte Beziehung spielt noch immer eine große Rolle, steht aber nicht mehr so im Vordergrund wie in Schatten des Wolfes. Stattdessen ist sie besser in den Rest der Handlung eingewebt, wodurch der Handlungsbogen ausgeglichener ist. Die Handlung - das Gipfeltreffen der Werwölfe und alle damit verbundenen Probleme - gewinnt langsam an Fahrt und lässt viel Zeit für Charakterentwicklung und amüsante Anekdoten über das Nationen- und Sprachengewirr.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Astrid "Letannas Bücherblog" TOP 1000 REZENSENT am 14. September 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Charles und Anna reisen nach Seattle, um an einem Gipfeltreffen aller Alpha-Wölfe teilzunehmen. Der Marrok hat entschieden, dass die Werwölfe an die Öffentlichkeit gehen. Für Anna ist das wirklich eine Herausforderung, all diesen Alphas gegenüber zu stehen. Sie hat ihre Erlebnisse bei ihrem vorherigen Rudel immer noch nicht verarbeitet, was auch verständlich ist. Natürlich läuft dieses Treffen nicht ohne Probleme ab, es gibt einen Angriff auf Anna und Charles und sie müssen den Täter finden. Wer steckt dahinter? Was hat der Täter im Sinn?
Annas Entwicklung ist wirklich erstaunlich und völlig glaubwürdig. Ihre Beziehung zu Charles wird gefestigt. Ihre Entwicklung zur richtigen Omega schreitet auch hier wieder voran.
Interessant fand ich auch, dass ein bereits bekanntes Thema aufgegriffen wurde, das bereits in der Mercy Thompson-Reihe auftaucht.
Die Werwolf-Reihen von Patricia Briggs gehören für mich zu den Besten und ich lese ihre Bücher sehr gerne und wurde bisher noch nie enttäuscht.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Evaine Grey am 22. November 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Während ich vom ersten Teil restlos begeistert war, war ich von diesem eher enttäuscht. Die Charaktere waren eher schwach bis anstrengend für mein Empfinden und wirkliche Spannung baute sich auch nicht auf. Ich hab das Buch danach verschenkt, weil ich mich nicht durchringen konnte es nochmal zu lesen (im Gegensatz zum Vorgänger)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Nachdem ich mich in die Mercy Thompson Serie verliebt hatte, habe ich nun den Ableger dieser Werwolf-Serie gelesen und fand auch diese Bücher sehr unterhaltsam. Das Problem des ersten Buches, das ein wenig durcheinander war hat sich hier zwar fortgesetzt aber es war trotzdem sehr spannend bis zum Schluß. Allerdings fand ich die Auflösung mit dem "Schuldigen" dann ein bisschen zu platt. Da hätte man mehr daraus machen können.
Ich habe 5 Punkte gegeben weil ich das Buch in einem Rutsch durchlesen musste und nicht aus der Hand geben konnte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist fast genauso gut wie das erste. Die idee die Werwölfe mal anders darzustellen war toll und ist prima umgesetzt worden. Super spannend erzählt!! Hintergrund ist etwas schwach aufgebaut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
"Spiel der Wölfe" spielt nur wenige Wochen nach "Schatten des Wolfes": Sowohl für Anna als auch Charles ist die Situation, jetzt zusammen zu sein, noch sehr ungewohnt. Aufgrund der Wunden, die ihr früher zugefügt worden sind, fällt es Anna trotz ihrer Gefühle für Charles noch immer schwer, sich völlig fallen zu lassen. Charles, der für den Großteil der Werwölfe nicht mehr ist als ein gefühlskalter Vollstrecker, hat ebenfalls große Schwierigkeiten, sich einem anderen Menschen von seiner sanften Seite zu zeigen. Gleichzeitig fürchtet er, dass Anna ihn nur als den Auftragskiller sehen wird, der er manchmal sein muss. Da die "Alpha und Omega-Reihe" ihren Fokus wesentlich stärker auf die Liebesbeziehung ihrer Hauptfiguren setzt als die "Mercy Thompson"-Romane, spielt die Entwicklung des Miteinanders von Anna und Charles eine große Rolle im Buch. Das freut die Liebesroman-Leserinnen unter dem Publikum sicher, für alle anderen wird das manchmal einen Tick zu viel. Positiv anzurechnen ist es Patricia Briggs allerdings, dass sie bei der Charakterentwicklung ihrer Figuren viel Fingerspitzengefühl beweist und dadurch überzeugt.

Zudem gelingt es ihr, in "Spiel der Wölfe" eine spannende, actionreiche Geschichte zu erzählen, die zwar zu Beginn des zweiten Drittels einen Durchhänger hat, im letzten Drittel aber noch einmal rasant Fahrt aufnimmt und das ohnehin komplexe Mercy Thompson-Universum noch einmal durch weitere Facetten bereichert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen