Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Spider-Man ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von primatexxt
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: DVD Sony Pictures Home Entertainment, 2012. Hülle ist leicht beschädigt / hat leichte Lagerspuren, Dvd ist wie neu und unbenutzt Altersfreigabe (FSK) ab 12 Jahre - Jeder Lieferung liegt eine ordentliche Rechnung mit ausgewiesener MwSt. bei
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Spider-Man

3.9 von 5 Sternen 185 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 6,99
EUR 3,97 EUR 3,34
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Sony Entertainment Shop
Entdecken Sie im Sony Entertainment Shop noch mehr Film-Highlights. Weitere Sony Elektronik-Produkte finden Sie im Sony Shop.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Sie haben die Wahl: Spider-Man ist in verschiedenen Versionen erhältlich.


Wird oft zusammen gekauft

  • Spider-Man
  • +
  • Spider-Man 2
  • +
  • Spider-Man 3
Gesamtpreis: EUR 20,94
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Tobey Maguire, Kirsten Dunst, Willem Dafoe, James Franco, Cliff Robertson
  • Regisseur(e): Sam Raimi
  • Komponist: Danny Elfman
  • Künstler: Avi Arad, Laura Ziskin, Bob Murawski, David Koepp, Grant Curtis, Francine Maisler, Don Burgess, James Acheson, Ed Novick, Neil Spisak, Lynn Kressel, Ian Bryce, Stan Lee, Mark Sullivan, Arthur Coburn, Steve Arnold, Tony Fanning, Stella Vaccaro
  • Format: HiFi Sound, PAL
  • Sprache: German (Dolby Digital 5.1), English (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 6. Juni 2012
  • Produktionsjahr: 2002
  • Spieldauer: 116 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 185 Kundenrezensionen
  • ASIN: B007P29DCC
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.446 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Als der verlachte Außenseiter Peter Parker von einer mutierten Spinne gebissen wird, erwachen unheimliche Spinnenkräfte in dem Jungen. Um bei der angebeteten Mary Jane zu landen, die mit seinem besten Freund ausgeht, setzt er seine Fähigkeiten bald zum Wohle New Yorks ein. Das ruft den bösen Green Goblin auf den Plan.

Amazon.de

Fans von Marvel Comics warten schon seit dem Comic-Heft-Debüt von Spider-Man im Jahre 1962 auf diesen Kinofilm mit ihrem Helden. Das hat diesem Film geradezu unerfüllbare Erwartungen aufgebürdet, der als voller Erfolg gilt, obwohl er nicht so konsequent aus der Spandex-Ecke ausgebrochen ist wie Batmans Rückkehr oder X-Men.

Tobey Maguire ist die ideale Besetzung für den bebrillten Peter Parker, einen Highschool-Streber mit persönlichen Problemen. Der Spandex-Anzug und die besonderen Fähigkeiten treten in Erscheinung nachdem er von einer genmanipulierten Spinne (in den Originalheften war sie noch radioaktiv verseucht) gebissen wird und sich in einen netzschwingenden Superhelden verwandelt. Er kommt jedoch zu der Erkenntnis, dass ihm diese Superkräfte auch nicht weiter helfen, wenn es darum geht, das hübsche Mädchen von nebenan (Kirsten Dunst) näher kennen zu lernen oder seinen Vormund (Cliff Robertson) vor der Gewalt auf der Straße zu schützen. Der Bösewicht der Geschichte ist der Vater seines besten Freundes (Willem Dafoe), ein Industrieller, der sich eine Dosis eines Experimentierserums verpasst, das ihn ganz Jekyll-und-Hyde-mäßig in den lachenden Green Goblin verwandelt, der bald einen Groll gegen Spiderm-Man hegt.

Sam Raimi verleiht dem Ganzen ein strahlendes, luftiges, kinetisches Gefühl, mit herrlichen Luftaufnahmen von Spider-Man, wie er sich von Wolkenkratzer zu Wolkenkratzer schwingt. Die Überarbeitung der Originalgeschichte von Stan Lee und Steve Ditko ist gelungen durch eine clevere Mischung aus Originaltreue (J.K. Simmons als der derbe Herausgeber J.J. Jameson ist das Ebenbild der Comic-Figur) und Verulkung (nach einer ausgedehnten Einleitung erscheint Spider-Man endlich beim untauglichen ersten Versuch mit einem Spinnenkostüm). Maguire und die unglaublich süße Dunst bringen eine gelungene zögerliche Teenie-Romanze zu Stande. Die zweite Hälfte jedoch, in der der Bösewicht in Erscheinung tritt, um dem Helden eine Aufgabe zu geben, ist nur aufregend, wenn sie auch gleichzeitig rührend ist. --Kim Newman -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Nicht nur die Comics von "Spiderman" waren einfach unglaublich: Fernsehserie, Spielzeug und Alles, was dazu gehört und dann 2002 kam endlich der langersehnte Film in die Kinos. Und der kam aus der Feder von Sam Raimi, der unter anderem für Thriller und- Horrorstreifen bekannt ist. Jeder wollte den wohl berühmtesten Comichelden in der Realität sehen und was wir alle zu sehen bekamen war grandios:

Die Geschichte dürften nicht nur Comicfans kennen: Peter Parker (Tobey Maguire) ist ein schüchterner aber schlauer Teenager, der von einer genmanipulierten Spinne gebissen wurde und somit zum Superhelden mutiert. Seit er denken kann ist er in die hübsche Mary Jane- Watson(Kirsten Dunst) verliebt. Sein Gegenspieler ist der grüne Kobold (Willem Dafoe), der New York terrorisiert... Was so einfach klingt, ist einfach umwerfend inszeniert.
Raimi hat buchstäblich einen Comic in Videoformat gedreht. Die Geschichte wurde mit ihren Charakteren übernommen und auf die heutige Zeit getrimmt. Die Story wird reibungslos erzählt. Natürlich ist diese heutzutage für Viele zu kitschig oder unlogisch, aber damals (2002 ist ja schon etwas her) waren auch Viele (so wie ich) sprachlos. Der Unterschied zu anderen Comicverfilmungen, wie zum Beispiel "Fantastic Four" oder "Superman": Spiderman ist nicht nur ein Held, er ist ein Mensch. Ein Mensch mit einer Geschichte, der die Verantwortung hat mit großer Kraft umzugehen. Und das kommt in Raimis Inszenierung wirklich rüber und man ist gerührt wenn Peter Mary Jane indirekt sagt, was er für sie empfindet.
Die sympathischen und tollen Charaktere werden durch hervoragende Schauspieler verkörpert. Tobey Maguire ist eh einer meiner Lieblingsschauspieler.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der von Stan Lee und Steve Ditko erdachte Superheld Spider-Man trat erstmals im Jahr 1962 auf und avangierte zu einem der wichtigsten Figuren des Marvel Verlags.

Diese Verfilmung von Sam Raimi, dem Regisseur von "Armee der Finsternis" und "Darkman", ist einfach genial und eine Freude für alle Superheldenfans.

Die Geschichte des Peter Parker, der nach dem Biss einer genmanipulierten Spinne, zum Superhelden Spider-Man wird ist wundervoll in Szene gesetzt.

Allein die Hauptdarsteller machen diesen Film zu einem Genuss, nicht nur für Comic-Fans.

Tobey Maguire verleiht der Figur Peter Parker/Spider-Man eine besondere Ausstrahlung.
Zum einen als Peter Parker, der von seinen Mitschülern nicht groß beachtet wird, da er ja ein Nerd ist und zum anderen als wagemütiger und starker Spider-Man, der seine Kräfte dazu einsetzt die Unschuldigen zu schützen und Verbrechern den Kampf anzusagen.

Kirsten Dunst, die man zuvor aus Filmen wie "Interview mit einem Vampir" und "Jumanji" kannte, macht eine tolle Figur als Mary-Jane Watson, der heimlichen Liebe von Peter Parker.

James Franco weckt als Harry Osborn viel Sympathie, da er auf die Anerkennung seines Vaters Norman Osborn hofft.

Willem Dafoe finde ich teuflisch gut in der Rolle des Norman Osborn/Grüner Kobold, erst so höflich in Zivil und im nächsten Moment so krankhaft wahnsinnig als Superschurke.

Rosemary Harris strahlt in ihrer Rolle von Peter Parkers Tante May Parker eine ganz besondere Wärme aus, man findet sie einfach nur sympathisch und vor allem sehr liebenswert.

J. K. Simmons finde ich sehr eindrucksvoll in der Rolle des cholerischen und umsympathischen Daily Bugle-Herausgebers J.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
"Spider Man" (2002) gehört zur ersten Garde der Comicverfilmungen, zu einer Vorläufergeneration sozusagen. Der schmächtige Peter Parker (Tobey Maguire), schlau wie ein Weiser und seit Urzeiten hoffnungslos verknallt in Nachbarin Mary Jane (Kirsten Dunst), wird bei einem Schulklassenausfllug Opfer eines Spinnenbisses. Am nächsten Morgen bemerkt er direkt physische Veränderungen an sich und DNA der genmanipulierten Spinne hat sich dem Anschein nach mit seiner eigenen vermischt. Das ist die Geburt Spider Mans, der nachdem sein Onkel ermordet wurde, beschließt, seine neuen, großen Kräfte verantwortungsvoll in den Dienst der Kriminellenbekämpfung zu stellen. Der Grüne Kobold (Willem Dafoe), aus Parkers näheren Umfeld stammend, lüftet das Geheimnis des Jungens hinter der Maske. Sofort sind natütlich die Geliebten Parkers in Gefahr.

Den einzigen Tadel, den Sam Raimi sich anhören muss, ist, dass Anschlussmomente einiger Szenen des ersten Teils seiner Trilogie etwas gehetzt und grobfaserig wirken. Im Mittelpunkt der Handlung steht Parkers Verlust, den er durch den Tod seines geliebten Onkels erleidet sowie die Beziehungen zu seiner Tante May und Mary Jane und die Freundschaft zu Harry (James Franco), den Sohn von Norman Osborn. "Spider Man" ist nicht die tiefsinnigste Verfilmung aus den Universen der Superhelden, bot vor 12 Jahren aber eine unvergängliche Mixtur aus Witz, Drama, Action, Gefühl und eine unverbrauchte Riege von Darstellern, die voller Motivation und Tatendrang war. Willem Dafoe ist dazu ein kerniger, herrlich böser Fiesling, und jeder seiner Auftritte ist ein Volltreffer. Aus Sicht der Tricktechnik kommen heutige Superhelden - Filme begünstigt durch die Weiterentwicklungen definitiv gigantischer daher. Ein ebenso toller zweiter Teil folgte 2004, der dritte baute 2007 leider etwas ab.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden