Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Sperrbezirk Taschenbuch – 1. Juli 2011

4.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1. Juli 2011
"Bitte wiederholen"
1 Sammlerstück ab EUR 56,90

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Tobi Dahmen ist in den Siebzigern und Achtziger Jahren in Wesel am Niederrhein aufgewachsen. In den Neunziger Jahren hat er Visuelle Kommunkikation in Düsseldorf studiert. Seither ist er als Comiczeichner und Illustrator für Zeitschriften, Werbung und Web tätig. 1999 gründet er mit befreundeten Zeichnern die mit Preisen überhäufte Comicanthologie Herrensahne. Sein erstes Album »Scoot Riders« erscheint 2002 im Motoretta Verlag. Tobi Dahmen lebt seit 2008 mit seiner Frau, Tochter und zwei Stiefkindern in Utrecht in den Niederlanden, wo er an seinem autobiographischen Monster »Fahrradmod« arbeitet.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Stefan Erlemann HALL OF FAME REZENSENTTOP 1000 REZENSENT am 11. Oktober 2011
Wesel. Erinnerungen an eine Stadt und ein Leben. Ereignisse, die Tobias im Gedächtnis geblieben sind und ihn bis heute nicht mehr loslassen. Der Hinterhof der Bank. Die gefangene Maus und ihr Grab unter der Tujahecke. Die Post. Ja, die Post, denn Freitagabend war die Post das Highlight der Woche, ja des ganzen Weseler Lebens ' mit anderen Worten: Die Dorfdisco. Der Umzug nach Düsseldorf, die Nachbarschaft zum Straßenstrich, die Langeweile und ' last but not least, das Finale in Utrecht ' verliebt, verlobt, verheiratet. Eben ein ganz normales Leben ' mit Höhen und Tiefen, die andere nicht mal bemerkt haben. Mit tragischen Momenten, zeitlosen Augenblicken, banalen Ereignissen.

Autobiografien gibt es wie Sand am Meer. Manche gewichtig, manche allzu leicht, gelegentlich brutal sexistisch oder arg bemüht, manchmal auf den Bestsellerlisten ganz oben und doch stinklangweilig oder arg anbiedernd. Selten interessant, noch seltener wirklich berührend.
Das alles ist "Sperrbezirk" nicht. Weit davon entfernt genial zu sein, glänzen die Bildergeschichten von Tobi Dahmen in winzigen Details. Die Maus betrauert, den Opa nicht ' das berührt, das ist genau so gewesen, das kann man nachfühlen. Die Zauderer unter den Lesern, die, die nicht die Klassenschönheit bekommen haben, die eben länger warten mussten, bis sie der wirklichen Traumfrau begegnet sind ' und nicht nur der Frau, die den Hormonstau beseitigen half, die werden Tobis Erinnerungsschnipsel und Bruchstücke lieben. Oder die Mädchen und Frauen, die nicht so viele Trophäen wie möglich gesammelt haben, sondern ein ganz normales Leben gelebt haben. Die meisten Menschen also. Die, die nicht in den Schlagzeilen stehen, die nebenan leben oder gegenüber.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Udo_Erhart TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 29. Oktober 2011
Tobi Dahmen fiel mir schon mit seinem cartoonhaften Strich auf diversen Comic-Salons in Erlangen auf, bei denen er an einem Independent-Verlagsstand die Comic-Anthologie "Herrensahne" signierte. Nun liegt sein Band "Sperrbezirk" als erweiterte und aktualisierte Neuauflage beim Zwerchfell-Verlag vor (einige der Kurzgeschichten datieren auf 2011).

Tobi Dahmen erzählt in Sperrbezirk Autobiografisches in klaren schwarzweißen Comics. Mal über mehrere Seiten hinweg, mal als One-Pager. So erfährt der Leser, dass Dahmen als Kind unter Umständen für den vorzeitigen Exodus einer Maus ebenso verantwortlich ist, wie er als Heranwachsender in den 80ern dafür gesorgt hat, dass in der Dorfdisco "Die alte Post" endlich auch Ska-Musik gespielt wird. Im Hamburger Sperrbezirk wurde er Augenzeuge, wie das Leben vieler Prostituierter den Bach runter ging und in seltsamen Träumen tauchen Metallica und das Star-Wars-Universum auf.

Alles in allem ist "Sperrbezirk" ein ebenso nachdenklich stimmendes wie gut unterhaltendes Comicbuch. Interessant finde ich es auch, anhand des Buches die zeichnerische Entwicklung Dahmens nachverfolgen zu können. Obwohl sich die Darstellungsart gar nicht so sehr geändert hat, ist sein Strich deutlich gereift.

Bleibt zu hoffen, dass aus der im letzten Bild angekündigten autobiografischen Graphic Novel "Fahrradmod" auch eines Tages Wirklichkeit wird. Volle fünf Sterne von mir für diesen unterhaltsamen Comicband.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden