Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Speechless (OmU) ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: PRO-FUN MEDIA GmbH
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Speechless (OmU)

3.6 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 9,99
EUR 9,37 EUR 8,49
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Speechless (OmU)
  • +
  • SOLO (OmU)
Gesamtpreis: EUR 19,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Pierre-Matthieu Vital, Gao Qilun, Yung Yung Yu, Jian Jiang, Si Tu Yu Ting
  • Regisseur(e): Simon Chung
  • Format: Anamorph, PAL
  • Sprache: Chinesisch (Dolby Digital 2.0), Chinesisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Pro-Fun Media
  • Erscheinungstermin: 21. September 2012
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 92 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen
  • ASIN: B008VNJST2
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 83.750 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Am Flussufer findet die Polizei einen nackten, jungen Mann, der jegliche Auskunft verweigert. Der augenscheinlich aus dem Westen stammende Student wird kurzerhand in ein Krankenhaus verlegt, wo sich eine zarte Romanze zu dem ausgesprochen schönen Pfleger Jiang entspinnt. Als die Behörden ihn in eine Anstalt abschieben wollen, verhilft Jiang dem unschuldigen Fremden zur Flucht. In der Abgeschiedenheit seines Dorfes kommen sich die beiden nicht nur näher, sie beginnen auch, die traumatischen Geheimnisse des mysteriösen Gefährten zu entschlüsseln...

Simon Chungs dritte Regiearbeit "Speechless" ist ein sich langsam aufbauender Ritt aus Sex, Liebe, Rache und Verrat, dessen unvorhersehbarer Schluss noch lange nachhallt und einen faszinierenden Blick auf das heutige China bereithält. Ein dramatischer Thriller mit einem schier malerischen Cast, beeindruckend und verzaubernd.

Festivalteilnahmen (Auswahl):

- Hong Kong Independent Filmfest
- 26. BFI London GLBT Filmfestival

VideoMarkt

An einem Fluss in China liegt ein unbekleideter junger Mann aus dem Westen und weigert sich beharrlich, mit irgendjemandem zu sprechen. Stattdessen beträgt er sich seltsam, weshalb die Behörde es für angeraten hält, ihn zur Beobachtung in die Psychiatrie zu verweisen. Ein chinesischer Krankenpfleger glaubt nicht, dass der Fremde krank ist, entführt ihn zu sich nach Hause und verliebt sich in ihn. Beim Versuch, mehr über die Langnase zu erfahren, stößt er jedoch auf unerwartete Hindernisse, gerät gar in Gefahr.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

3.6 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
3
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von profun TOP 1000 REZENSENT am 23. Oktober 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Völlig nackt wird ein junger Mann am Strand aufgefunden. Man bringt den Mann ins Krankenhaus, wo er liebevoll von einem chinesischen Pfleger umsorgt wird, dabei wird deutlich, dass gewisse Emotionen zwischen den beiden im Spiel sind. Innerhalb der ersten 45 min. des Filmes ist nichts über die Identität des Mannes bekannt, auch spricht er kein einziges Wort.

Als der fürsorgliche Pfleger ihn vor der Psychiatrie retten will und zu sich nach Hause bringt, kommt ein wenig Licht in die Geschichte. Der Name des Jungen ist Luke, er ist französicher Studet und Kollege von Ning, einer jungen Chinesin.

Luke freundet sich mit Nings Freund Han an, was zu Mißverständissen und Verwicklungen führt, zwischen den beiden keimt eine Liebe auf, die die Angelegenheit nicht leichter macht.

Der gesamte Film ist etwas schwammig in vielerlei Hinsicht, die Liebe zwischen Luke und Han wird äußerst verhalten dargestellt, um es vorsichtig auszudrücken, eine gewisse Verklemmtheit offenbart sich da. Dies würde mich nicht wundern wäre die Affäre eine zwischen zwei Chinesen, denn in dem Film schimmert auch die chinesische Einstellung zur Homosexualität durch und dieser Punkt ist eher als traurig zu bewerten. In sich ist der Film etwas verworren, obwohl er nicht übermäßig viel an Handlung und Worten bietet, etliche Fragen bleiben offen und das ist etwas unbefriedigend für den Zuschauer, denn einige Zusammenhänge bleiben im Dunkeln.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Michaela Hoevermann TOP 500 REZENSENT am 23. November 2012
Format: DVD
In China entdecken zwei Polizisten einen nackten Mann (Pierre-Mathieu Vital) am Fluss. Er ist offensichtlich ein Ausländer aus dem Westen, antwortet aber nicht auf Fragen. Genau genommen reagiert er überhaupt nicht auf Ansprache. Scheinbar willenlos lässt er sich mitnehmen. Es bleibt unklar, woher er stammt, wie er in den Fluss geraten ist und ob er nicht sprechen will oder nicht sprechen kann. Ein schweigender Mann ohne Kleider, ohne Vergangenheit, ohne Sprache. Auch mit Gewalt lässt er sich keinen Laut entlocken. Schließlich wird er in ein Krankenhaus eingeliefert. Doch auch dort kommt man nicht wirklich weiter. Ein Krankenpfleger namens Jiang (Gao Qilun) nimmt sich schließlich seiner an. Mit viel Geduld gelingt es ihm, einen vorsichtigen Kontakt zu dem geheimnisvollen Fremden herzustellen. Sie teilen Zigaretten, Dampfbrötchen und vor allem Zeit miteinander.

Als der Fremde versucht, aus dem Krankenhaus zu entkommen, wird er am Bett fixiert. Danach soll er in die Psychiatrie verlegt werden. Jiang glaubt im Gegensatz zu den anderen nicht, dass er verrückt ist. "Ich glaube, er hat nur Angst." Das bestätigt sich etwas später in einem kurzen Flashback... Irgendetwas Traumatisches ist in der Vergangenheit geschehen. Doch was, bleibt lange Zeit im Dunkeln.

Um den Westler vor der Einweisung in die Psychiatrie zu bewahren, hilft Jiang ihm zu fliehen und versteckt ihn. Sie besuchen zusammen die Orte seiner Kindheit. Obwohl der Fremde nicht spricht, nicht antwortet und auch nicht klar ist, ob er überhaupt Mandarin versteht, vertraut Jiang ihm persönliche Dinge an. Als dieser dann schläft, benutzt der Fremde heimlich sein Handy, wählt eine Nummer... und lässt es dann sinken. Erneut wortlos.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von opernfan TOP 500 REZENSENT am 14. Oktober 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Dieser Film ist zunächst spannend, gewährt er doch ein Stück weit Einblick in die Welt des modernen China. Erzählt wird die Dreiecks-Geschichtel zwischen zwei Männern und einer Frau - und man ahnt es schon, das kann nur schief gehen. An dieser Stelle zeigt sich auch, dass die wohl in China bestehende Homophobie in der Tat auch tödlich sein kann. Und Menschen traumatisiert. Mehr erfährt man aber über das Leben in China nicht, was schade ist.
Das Problem des Films ist jetzt aber, dass er keine wirklich gelungene filmische Umsetzung für die komplexe Geschichte findet. Er arbeitet teilweise mit Rückblenden, will nicht alles erklären und hinterlässt aber dadurch Handlungs- und Logiklöcher, die sich künstlerisch nicht schließen. So wird nicht wirklich deutlich, warum es zu der Sprachlosigkeit des Hauptprotagonisten kommt (das ist psychologisch nicht schlüssig nachvollzogen), auch das Ende des Films hinterlässt Fragen, die einen eher ratlos zurücklassen. Ich glaube, zu verstehen, was der Film will (er will manches im Ungefähren lassen), er findet aber keine wirklich überzeugende Umsetzung. Was bleibt, sind schöne Bilder und ansprechende schauspielerische Leistungen und eine einigermaßen spannende Geschichte. Aber eben auch Logiklöcher und Handlungssprünge, die wenig nachvollziehbar erscheinen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Joroka TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 23. Juni 2013
Format: DVD
Ein europäisch aussehender, junger Mann wird nackt an einem Fluss in China aufgefunden. Die herbeigerufene Polizei bekommt keine Silbe aus im heraus. Er wirkt wie in weiter Ferne. Man verlegt ihn in ein Krankenhaus, aus dem ihm einer der Pfleger zur Flucht verhilft. Offensichtlich hat er Gefallen an dem jungen Mann gefunden. Langsam kommt auch dessen verborgene Vergangenheit ans Licht. Sie dreht sich um eine tragisch verlaufende Liebe....

Dafür, dass diese Independent-Produktion keine offizielle Dreherlaubnis in China bekommen hat und zum großen Teil auf dem 'underground way' gedreht werden musste, ist doch ein recht passabler und unterhaltsamer Film heraus gekommen, finde ich. Der Regisseur arbeitet auf verschiedenen Erzählebenen und klärt nicht alle Fragen zu Handlung zweifelsfrei auf. Manches Stellen im Erzählfluss wirken zudem etwas holprig. Dennoch ist insgesamt ein sehenswertes Werk gelungen, was einen guten Spannungsbogen aufweist und nicht nach den althergebrachten Strickmustern verläuft.
Pierre-Matthieu Vital als Luke gibt eine respektable Leistung in der Hauptrolle ab. Er wurde aus dem Bekanntenkreis des Regisseur rekrutiert und ist kein gelernter Schauspieler. Es ist seine bisher einzige Rolle.
Interessant am Rande: Die Umgang der Polizei mit dem Fremden wird als recht ruppig dargestellt. Die Vermutung liegt nah, dass das nicht all zu fern der Realität ist.

Extras: Interview mit dem Regisseur Simon Chung auf Englisch, ca. 6 Minuten: Wir erfahren, dass es sein 3. Spielfilm ist, etwas über das schwierige Casting und über die aktuellen Verhältnisse für homosexuelle Menschen in China.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden