Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Spectre of the Black Rose (Ravenloft Novel: Terror of Lord Soth Vol. 2) (Englisch) Taschenbuch – 1. März 1999

4.2 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 222,63 EUR 5,97
1 neu ab EUR 222,63 9 gebraucht ab EUR 5,97 1 Sammlerstück ab EUR 18,79
click to open popover

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 12. März 2003
Format: Taschenbuch
In den Ravenloft-Kampagnen aus der AD&D (Advanced Dungeons & Dragons) Serie geht es ja bekannter Weise nicht sonderlich freundlich zu, da es sich um Domänen in den Niederwelten handelt, die auf Grund eines gravierenden Fehlverhaltens ihrer Regenten entstanden und die dort als diverse Untote und ähnlich erquickende Geschöpfe ihr Unwesen zu treiben haben. Nur selten werden sie aus diesem Zustand erlöst, die Domäne können die Herrscher nicht verlassen und auch nicht durch die Nebel oder die direkten Grenzen in eine der anderen Domänen gelangen. Die Bewohner, deren Schicksal zumeist mit dem der Herrschenden verknüpft war und ist, haben jedoch schon die Möglichkeiten, auch wenn dies von den anderen Domänenfürsten nicht gerne gesehen wird ... Nun ja, manchmal eben nicht! Eine Ausnahme bieten die Vistani, eine Art Zigeuner dieser düstren Welten, die theoretisch alle Domänen bereisen können. Theoretisch deshalb, weil manche der Herrschenden sie eben jagen lassen. Vielleicht aus Frust darüber, dass sie selbst nicht umher wandern können ...
Der aktuelle Band stellt die konsequente Fortführung von „Knight of the Black Rose" dar und ist, wie der Titel es vermuten lässt, (bisher) nur in englischer Sprache zu bekommen. Titelheld ist natürlich Lord Soth, ehemaliger solamnischer Ritter vom Orden der Rose, dem höchsten Orden dieser ritterlichen Vereinigung, auf der Dragonlance-Welt Krynn.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 14. Juni 1999
Format: Taschenbuch
These two authors do an excellent job creating some fresh characters and tying them all together in a tale that establishes once and for all just how evil Soth can be. The Ghost Cobbler and the Whispering Beast are two very unique creations. One is a spirit that has a horrific method of guiding people to their proper paths in life by, shall we say, exchanging the soles of their feet with those of another. The other is a relentless master of all those who break their oaths. The White Rose also makes an appearance for the first time. There are clues as to the identity of this trio midway through the novel. The author reveals just who they are at the finale, in a confrontation that explains why Soth and Sithica became imprisoned in the Ravenloft realm. I disagree with readers who say that Soth was written as gullible. Despite his staggering power, and tactical mind past tales have established that Soth has always been a slave to his rage. And in this story he stays true to form. The reader's attention is held by the story all the way to the last page not just by the mysterious trio, but by the covert power play occuring in Sithica unbeknownst to Soth, and by the efforts of one young man to recover his bride in the midst of all this. This book provides a thrilling, intricate story with rich characters. But the ending leaves me thinking that this is the last tale for the character Soth. I don't see how his character can develop from this point. But I must say that if his story concludes here, it is a well-thought and powerful conclusion.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Spectre Of The Black Rose Ein erneutes Meisterwerk von James Lowder und Veronika. Das Buch erzählt die Geschichte des einstigen Ritters der Rose, seiner Lordschaft Soth, in einem anderen Bild. Es ist als Weiterleitung zu "Knight of the Black Rose" und dem Rabenhorst Abenteuer "There black roses bloom" zu sehen. Lord Soth wird hier in einer Intrige seines Senschals Azrael, als auch der "Weissen Rose" und "Inza", einer jungen Vistani Frau, gefangen und entflieht letztendlich der düsteren Welt seines Reiches. In diesem Buch findet sich die Grausamkeit Rabenhorsts in wunderbar trauriger weise immer und immer wieder. Wer die Geschichte der Drachenlanze kennt und wissen will, wie es weitergeht, sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen. Auch für Neueinsteiger sehr gut geeignet, da J .Lowder in diesem Buch immer wieder in Lord Soths Vergangenheit zurückkehrt. Vergangenheit und Gegenwart treffen mit Urgewalt in diesem Buch wieder aufeinander und vereinigen sich in einem gewaltigen Showdown, der keine Wünsche offen lässt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 24. November 1999
Format: Taschenbuch
In diesem Buch geht es wieder einmal um Lord Soth. Nachdem er sich nun in Ravenloft etabliert hat, bekommt der Ritter der schwarzen Rose nun Probleme. Es gehen die Gerüchte um, daß die Ritter der weißen Rose das Land heimsuchen und er fürchtet, daß auch Kitiara dabei ist. Also zieht er aus und hat sogar die Hoffnung, die Reiche zu verlassen. Doch es gibt noch andere Hindernisse, wie zum Beispiel Azrael, der Intrigen ausheckt. Ausserdem wird Lord Soth von Flashbacks heimgesucht und er macht noch Bekanntschaft mit zwei Geistern: Bloody Cobbler und White Rose. Doch wie in fast allen Ravenloft Romanen gibt es auch hier ein aktionsgeladenes Ende. Der Roman ist eigentlich ein Folgeroman zu Knight of the black Rose, den man vorher schon gelesen haben sollte. Wer aber Lord Soth mag, wird seine Freude an diesem Buch haben. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen