Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 44,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von musikdrehscheibe
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: LP (versiegelt) musikdrehscheibe versendet am selben tag! Achtung: vorher anfragen, um bei mehrfachbestellungen porto zu sparen!!!
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,39

The Specials [Vinyl LP]

4.8 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
The Specials
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Vinyl, 19. Juni 2009
EUR 44,90
Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 gebraucht ab EUR 44,90

Hinweise und Aktionen


The Specials-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Vinyl (19. Juni 2009)
  • Erscheinungsdatum: 30. Juni 2009
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Parlophone Label Group (Plg) (Warner)
  • Spieldauer: 44 Minuten
  • ASIN: B001G5ZOA4
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 270.033 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. A Message To You Rudy
  2. Do The Dog
  3. It's Up To You
  4. Nite Klub - The Specials Featuring Rico
  5. Doesn't Make It Alright
  6. Concrete Jungle
  7. Too Hot
  8. Monkey Man
  9. (Dawning Of A) New Era
  10. Blank Expression
  11. Stupid Marriage
  12. Too Much Too Young
  13. Gangsters
  14. Little Bitch
  15. You're Wondering Now

Produktbeschreibungen

CHINA CRISIS - DIARY OF A HOLLOW HORSE - UK - VIRGIN - 1989 10 TRACK IN SUPERB CRISP CLEAN NEAR MINT CONDITION - LP vinyl


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Das erste Album der 7-Mann-Truppe aus Coventry mit dem schlichten Titel "Specials" ist auch ihr bestes Album geblieben. Die feine Mischung aus Ska, Reggae und Punk war in der Post-Punk-Ära des Jahres 1979, als das Album in England erschien, ein absoluter Knaller. Auf den Kontinent schwappte die neue Ska-Welle erst ein gutes Jahr später - und dies auch nur sehr zaghaft - über. Eigentlich lief damals bei uns nur das fulminante "A message to you, rudy" und das zu einem Zeitpunkt, als in England der Zenith der neuen Ska-Welle bereits schon wieder überschritten war.
Alle späteren Alben der Specials konnten (oder wollten) an die natürliche Spritzigkeit des ersten Albums nicht mehr anknüpfen. 1981 war die Ska-Ära schon wieder zu Ende.
"Specials" zählt zu meinen absoluten Lieblingsalben und aus meiner Sicht auch zu den tollsten Alben, die die britische Musikszene je hervorgebracht hat. Die Songs sind zwar 25 Jahre alt, suchen in der musikalischen Gegenwart aber ihresgleichen. Ein Album, das immer wieder begeistert und in keinem gut sortierten Musikhaushalt fehlen sollte.
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das Jahr 1979: Mit dem Punk und dem aufkommenden New Wave wurden plötzlich auch andere, ungewöhnliche Bands in das musikalische Bewußtsein gespült. Ska - eigentlich der Vorläufer des Reagge - schien in Europa Niemanden (mehr) zu interessieren. Fast niemanden, denn in der schwarzen - oft jamaikanisch-stämmigen - Bevölkerungsgruppe in England war er nicht tot zu kriegen. Aber er brauchte eine Frischzellenkur: Den Punk.
Die Specials waren die ersten, Madness die erfolgreichsten, The Selecter oder The Beat weitere Vertreter, dieser so genannten zweiten Ska-Welle. Vor allem bei den Specials verband sich die Rhythmus des Ska ("A message to you Rudy" oder "Too much too young") mit der Rotzigkeit und dem Tempo des Punk ("Concrete jungle", "New era" oder "Nite klub").
Aber die Band aus dem nordenglischen Coventry war - ähnlich wie Selecter oder The Beat - auch ein Zeichen gegen die Rassenunruhen, die zu der Zeit in England zwischen Schwarzen und Weißen tobten. Hier spielten Schwarze und Weiße zusammen einen energetisch geladenen Musikmix aus dem schwarzen Ska und dem weißen Punk.
Schon die Single "Ghosttown" und die zweite LP "More Specials" entfernten sich musikalisch vom Ska, waren anderes, nicht schlechter, aber auch nicht besser. Mit ihrem ersten Album setzten die Specials Maßstäbe im Ska.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ska, die jamaikanische Musik zwischen 1963 und 1968, war Ende der Siebziger Jahre bereit für eine Wiedergeburt. Junge Brit-Bands wie die Specials, Madness, Selecter oder The Beat nahmen sich also der Sache an und frischten den Jamaican Ska mit einer fetten Dosis Punk auf. Die Specials nahmen dabei eine Ausnahmestellung ein, hatten sie mit Jerry Dammers einen der besten Songschreiber und mit Terry Hall den coolsten Sänger des neuen Ska-Movements in ihren Reihen. Unterstützt von Jamaica-Veteranen wie Rico Rodrigues an der Posaune oder Dick Cuthell am Horn, legten sie ein fulminantes Debut-Album vor. Songs wie "A Message to you..." oder "Monkey Man" füllen daher bis heute die Tanzböden.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
...irgendwann in den frühen 80ern gekauft, immer wieder mal angehört und nie ist es langweilig geworden. Concrete Jungle und Much to young sind Klassiker der britischen Ska-Musik. Zählt mit den beiden ersten Madness Alben zu den Vorzeigealben dieses Genres.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Wirklich eine klasse Vinyl mit allen Hits der Specials. Sie passt perfekt in jede Ska-Sammlung dieser Welt. Absolute Empfehlung und Kauftipp!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren