Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
6
4,5 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:7,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Juni 2014
Ich hatte vorab schon viel Gutes von Matthias Kringes Spass Trek gehört und gelesen. Auf der diesjährigen FedCon durfte ich dann endlich einen ersten Blick hinein werfen. Nur kurze Zeit später, schnappte mir eine Dame im Seven of Nine-Kostüm eben jenes letzte Exemplar aus den Händen. Bevor ich auch nur protestieren konnte, war diese Person jedoch schon wie vom Erdboden verschluckt. Als habe sie sich in Luft aufgelöst...
Rückblickend bin ihr deshalb aber nicht gram, denn wer einmal einen Blick in den Band geworfen hat, der kommt so schnell auch nicht mehr heraus. Sowohl aus dem Lesen, als auch aus dem Lachen.

Ob nun das klassische Raumschiff Enterprise, das nachfolgende nächste Jahrhundert, die Raumstation Deep Space Nine, oder die Reiseabenteuer der Voyager, sogar die sonst eher stiefmütterlich behandelte Serie Enterprise zieht Kringe durch den Johannisbeersaft und deckt dabei erstaunliches auf.
Wer schon immer wissen wollte, woher der Klingone seine Falten hat, wie Tuvoks meditative Freizeitgestaltung aussieht und was es eigentlich mit den blauen Mustern auf Chakotays Stirn auf sich hat, hier erfährt er es.

Auch wenn so manche Seite vielleicht ein paar Panels mehr vertragen hätten, platzen die vorhandenen vor ulkigen Ideen schier auseinander. Selbst vor Crossovern mit beliebten TV-Serien wie Akte X, Lost, Mr. Bean oder Monk wird da nicht zurückgeschreckt. Dabei trifft aber jede noch so abstruse Pointe ins Schwarze und verursacht zuweilen herzhafte Kicheranfälle.

Ein absolutes Highlight des Bandes ist dann der Auszug aus dem klingonischen Original von Max und Moritz.
Auf einmalige Art und Weise verschmelzen hier das kultige Pop-Phänomen Star Trek, mit einer der klassischsten deutschen Bildergeschichten. Faszinierend!

Für miesepetrige Star Trek-Fanatiker ist dieses Album zwar nichts, aber jeder, dem nicht bei einem Transporterunfall die Humordrüse verloren ging, wird hier auf jeder Seite etwas zum schmunzeln, kichern oder zumindest zum kalauer-seufzen haben.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2014
Hier wird Star Trek sehr liebevoll durch den Kakao gezogen.

Man findet hier viele Zitate in Wort und Bild wieder, nur in einem völlig anderen Zusammenhang.
Eines der vielen Highlights ist für mich die vulkanisch-klingonische Nachbarschaft.
Und natürlich die Szene, in der sich Quark und Morn über Running Gags in TV-Serien unterhalten.

Der Autor und Zeichner Matthias Kringe deckt übrigens alle Serien ab,
nur die "neuen Charaktere" des Reboots sucht man hier vergebens, was ich persönlich aber wirklich nicht tragisch finde.

Außerdem treten eine ganze Reihe von "Gaststars" auf: Mr. Bean, Mulder und Scully, E.T. ...

Fazit: Absolut empfehlenswert, ein Muss für jeden Trekkie.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2014
Ein spaßig schöner Zeitvertreib und Aufmunterer an schlechten Tagen. Jeder der Star Trek Trek Space Nine etc. kennt wird seine Freude damit haben. Jeder Fan wird es lieben! Die Verknüpfung mit aktuellen Serien und all bekannten Running Gags ist wie immer gut gelungen. Ein unbedingtes Muss für alle, die schon zur Fangemeinde des ersten Teils gehörten und unbedingt empfehlenswert für alle, die mit dem Gedanken spielen, ins Kringe Universum einzutauchen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2014
Vielleicht habe ich einfach zu hohe Masstab gesetzt weil das Spass Wars von Kringe war absolut genieal. Das hier war eher lauwarm. Mein Vater zb hat die mehrere Scherze nicht verstanden zb als Big Bang Theorie auf die Schippe genommen worden ist.
Ein paar Sachen waren wirklich gut aber gesamt gesehen kommt es an Spass Wars nicht annähernd ran.

Aber für jeden Trekkie ein muss für einen Sci Fi Fan ein nice to have
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2015
Für Trekkies eine lustige Abwechslung zu den sonst im Handel üblichen Star Trek Büchern.
Für einen Fans ein nettes kleines Geschenk.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2014
ENDLICH! Nach SPASS WARS ist jetzt der zweite Cartoonband von Matthias Kringe erschienen. Cartoons? Nein, eher wieder klassische Comicstrips mit drei bis vier Panels und einer schlitz- (ähm) spitzohrigen Pointe, die typisch Kringe, um mehrere Ecken konstruiert ist. Man muss also schon etwas mitbringen, um Spaß an der Sache zu haben: Backgroundwissen aus dem Star-Trek-Universum und ... gleich aus den meisten anderen Fernsehserien der letzten Jahre auch. Denn im Gegensatz zu den SPASS WARS-Gags sind hier viele, viele Strips echte Crossovers: Mr.Bean samt Teddy, Monk, Buffy, Moulder und Scully von Akte X, ET und noch viel mehr Gaststars treffen auf Kirk, Spock und Co.
Das liegt daran, dass der Band hauptsächlich wieder ein Sammelband der Strips ist, die vor Jahren in der Zeitschrift TV Highlights erschienen sind. Ein Sammelband, den wir uns alle lange, lange sehnlichst gewünscht haben!!!

Aber ganz, ganz neue, extra für diesen Band gezeichnete Strips sind auch dabei und Kringe hat sich die Mühe gemacht, alle Serien von TOS, TNG, DS9, Voyager und Enterprise zu berücksichtigen.

Ein ganz besonderes Highlight in SPASS TREK ist das 11-seitige "Buch im Buch": MAKH und MOROTH, die klingonische Version von MAX und MORITZ (zumindest die ersten beiden Streiche!)

Der Band ist ein Muss für alle Trekkies, nicht zuletzt, weil wir ENDLICH erfahren, warum die Klingonen seit Star Trek I diese seltsamen Stirnwülste haben!
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden